Ist viel Verdickungsmittel in einem 0,1 % Jogurt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Eine Bekannte muss unbedingt abnehmen und macht jetzt eine Ernährungsumstellung.

Und was macht sie dann? Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Temporäre Veränderungen führe über Jo-Jo nachhaltig zu mehr Gewicht. Was immer man macht - es muss automatisiert werden können. Für immer. Vorübergehende Änderungen sind wie eine Sandburg vor der nächsten Flut und enden nachhaltig meistens sogar mit mehr Gewicht. Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 13 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern oder Diät, normal gegessen.  Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: Wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle". Alles Gute.

Wenn Verdickungsmittel in einen Joghurt rein getan wird, steht das auch auf der Verpackung. Es ist nämlich nicht die Regel, dass Verdickungsmittel verwendet wird. Für den reinen Herstellungsprozess von Milch zu Joghurt braucht man das nicht.

komischer Weise steht beim 0,1% Jogurt immer "Verdickungsmittel" drauf in der Inhaltsangabe aber nicht wie viel. Meine Überlegung ist: wenn ich Verdickungsmittel statt Fettmoleküle esse (z.B.in 1,5% Milchprodukten sind keine Zusatzstoffe drin), ist das wirklich förderlich für den Stoffwechsel?

0
@Mondlachen

Was soll beim Verdickungsmittel nicht förderlich sein bzw. so schlimm für den Stoffwechsel? Ein Verdickungsmittel wird in der Regel genau wie alle anderen Stoffe im Verdauungstrakt in seine Bestandteile zerlegt und diese nimmt der Körper auf. Danach weiß der Stoffwechsel nicht mehr, woher der Baustein stammt.

0

Verdickungsmittel ist dafür da, dass es fester wird und ich glaube es macht nicht dick.

Vor Jahren sagte mir mal eine Naturheilpraktikerin, dass ich auch beim abnehmen auf Verdickungsmittel in den Lebensmitteln achten soll, denn diese bremsen den Stoffwechsel zusätzlich aus.

0

Ach so wusste ich nicht wie gesagt ne... Ich schrieb ja bereits "glaube".

0

JOJO-Effekt vermeiden bei Nulldiät?

Guten Abend liebe Community,

Erstmal ein paar Details über mich: - männlich - 190 cm - 100 kg - 17 Jahre

Ich bin seid Sonntag (heute ist Mittwoch) auf einer Fastenkur, d.h das ich jeden Tag nur Wasser trinke und gelegentlich nehme ich 250ml Gemüsebrühe zu mir, die an die 0 Kalorienen hat. Ich habe in den 4 Tagen 4,5 Kilo abgenommen (Anfangsgewicht 104,5).

Ich weiß das es echt nicht die gesündeste Methode zum abnehmen ist, ich wollte nur ein Grundstein für eine Ernährungsumstellung setzen. Ich habe vor dies noch bis Freitag zu machen. Dann zwei Aufbautage (geriebener Apfel; Tomatensuppe etc.) und dann ab Montag wieder langsam versuchen gesund zu essen.

Nun ja, ich hab jetzt schon mit der Fastenkur angefangen und habe deswegen die Angst durch den JOJO-Effekt alles wieder zuzunehmen.

Gibt es irgendwie die Möglichkeit den in meiner Situation noch zu vermeiden?

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen.

MFG onkelmearl

...zur Frage

Kann ich in allen Rezepten normale Milchprodukte durch Minus L ersetzen?

Hallo ihr lieben!!

Nach langem Ärzte rennen wegen der chronischen Verstopfung unserer Tochter (6), haben wir jetzt auf eigene Faust ihre Milch(Produkte) auf Laktosefrei umgestellt und siehe da bis jetzt funktioniert die Verdauung hervorragend!

So, nun koch ich ja mal mit Sahne, Quark, Milch.... Kann ich alle Milchprodukte in allen Rezepten durch Laktosefreie ersetzten??

Danke für eure Hilfe!!

LG tiggermaus

...zur Frage

Laktosefreie Milchprodukte gesünder als Vollmilch?

Hallo,

ich habe mich in letzter Zeit mehr mit gesunder Ernährung beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass Milch oder allgemein Milchprodukte nicht dazugehören. Für Milch generell gibt es ja zig gute Ersätze wie Mandelmilch oder Soyamilch. Allerdings frage ich mich ob diese zB auch zum Backen gut geeignet sind (Pfannkuchen etc.). Außerdem bin ich eine absoluter Käseliebhaberin und möchte nur ungern komplett darauf verzichten. Allerdings bin ich bis jetzt auf noch keine guten Käse-alternativen gestoßen... Vielleicht gibt es ja ein paar Veganer unter euch die mir bei der Suche helfen könnten :-)

Deshalb interessiert mich, ob es wenigstens ein Schritt in die richtige Richtung wäre laktosefreien Käse zu kaufen, bzw laktosefreie Milch für's backen. Klar, es sind trotzdem noch Milchprodukte, aber wären diese wenigstens ein klein wenig gesünder als die normalen Milchprodukte? Oder macht es keinen Unterschied...? Natürlich würde ich diese Produkte nur gelegentlich, also in Maßen verzehren.

Die gleiche Frage stelle ich mir übrigens auch bei laktosefreier Schokolade...

Ich bin noch neu in diesem Gebiet und gerade noch am Anfang meiner Ernährungsumstellung, deswegen kenne ich mich noch nicht so gut aus.

Vielen Dank für alle Antworten!

...zur Frage

Was gibt es für Milchprodukte?

Guten Abend,

ich bin ein absoluter Fan von Milchprodukten. Ich würde gerne neues probieren, was gibt es noch alles für Produkte?

Ich hatte schon alles mögliche wie Milch aus Hafer, Ziege, Soja, Reis. Und Joghurt, Skyr, Quark, Kefir, Buttermilch, Ayran. Natürlich die meisten Produkten in verschiedenen Fettstufen wie 0,1% - 3,8%

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?