Ist viel Obst gut für mich?

6 Antworten

Kommt drauf an, was "viel" heißt. Meiner Meinung nach ist eine Ernährung, welche regelmäßig Obst beinhaltet natürlich gesund. Ich sehe das so: die Dosis macht das Gift. Alles ist in Maßen gut oder ok.
Wenn du ausschließlich nur Obst essen würdest, wäre das eine einseitige Ernährung. Klar ist ein Apfel besser als eine Tafel Schokolade, aber für mich ist eine ausgewogene Ernährung, die alles enthält was man braucht, die beste Ernährung. Also eine Mischung aus Obst, Gemüse, Kohlenhydraten, Fett, Eiweiß... und das alles im richtigen Verhältnis. Auch die Zubereitung trägt dazu bei. Einige Gemüsesorten liefern roh andere Vitamine als im gekochten Zustand.

Im Gesamtpaket ist es gesünder, Obst zu essen als industriellen Zucker pur. Wegen der Mineralien, Vitamien und Ballaststoffe sowie noch sekundären Pflanzenfarbstoffen und möglicherweise noch anderen Stoffen, die wir noch gar nicht kennen.

Von Zuckerzusätzen wissen wir aber, dass Fructose verheerender wirkt als die meisten anderen Zucker, z.B. als der übliche Haushaltszucker. (Herz-Kreislauf-Erkrankungen, proinflammatorisch)

Was ähnlich aus Mineralien, Vitaminen, Ballaststoffen und Co besteht, aber viel weniger Fructose enthält, ist Gemüse. Dieses sollte den größten Teil unserer Ernährung ausmachen.

Auch vom Konzept "nur Rohkost" bin ich aus gesundheitlicher Hinsicht alles andere als überzeugt. Erst das Kochen erschließt manche Nährstoffe, deaktiviert für uns schädliches und entlastet die Verdauung.

Danke für die hilfreiche Antwort. Ja ich bin auch der Ansicht eine ausgewogene Ernährung ist das Alpha und Omega. Einer der Sprecher meinte jedoch, dass das Kochen von Lebensmitteln oftmals Toxine bildet. Bei manchen Exemplaren sei es auch umgekehrt. Kartoffel und so. Und vielleicht sollte man eben am Abend vermeiden rohe Zwiebeln oder viel Tomate zu essen. Ansonsten wird der Körper schon damit fertig glaube ich, was hätten wir sonst die ganze Entstehungsgeschichte unserer Spezies gemacht.  

0
@Shantaram

Es ist schon richtig, dass alle Nahrung ihre Vor- und Nachteile hat. Viele Lebensmittel enthalten neben gesunden Stoffen auch Stoffe, die uns eher schaden als nutzen. Ich als Autoimmunerkrankte halte mich z.B. von Nachtschattengewächsen fern. 

Aber ja, wir Menschen sind sehr anpassungsfähig, was die Ernährung anbelangt. Einige von uns mehr als andere. Ich bin laktoseintolerant. Die "richtige" Ernährung ist im Detail individuell, also für jeden Menschen anders.

Für jeden ist es aber gut, sich von industriellem Zucker, Transfetten, Aromen und Süßstoffen fern zu halten.

1

Das müsste man persönlich ausprobieren. Für mich wäre es zu viel Zucker, von zu vielen Früchten bekomme ich Ausschlag. Ohne Kohlenhydrate bekomme ich sehr schlechte Laune und benötige die auch zum Sport.

Welcher Zucker wird beim Tagesbedarf gezählt?

Ich weiß, dass die Frage ein bisschen unglücklich formuliert ist. Deswegen erkläre ich hier nochmal, worum es geht:

Ich habe gelesen, dass der tägliche Bedarf an Zucker immer 10% des täglichen Bedarfs an Kalorien sein soll. In diesen Fällen wäre es bei Frauen 60g und bei Männern 65g. Aber von welchem Zucker spricht man hier? Zählt nur der industriellverarbeitete Zucker, z.B. in Keksen, Süßwaren etc. oder zählt auch Milchzucker bzw. Fruchtzucker? Wenn ja, dann wäre man ja mit ein paar Gläsern Milch und ein bisschen Obst (vorallem bei Bananen) reglich bedient, oder?

(Ja, der menschliche Körper braucht eigentlich keinen Zucker, dies ist aber nicht für meine Frage relevant)

...zur Frage

kommt der Zucker aus dem Obst auch zur empfohlenen Tagesmenge?

als Frau sollte man ja nicht mehr als 50g Zucker am Tag zu sich nehmen. zählt dazu auch der Zucker aus Obst?

damit wäre ich ja schon mit zwei Äpfeln und , sagen wir mal, einem Müller-Milchreis am Limit.

oder 'gilt' die Regel nur bei Kristallzucker zb in Fertigprodukten?

lg

...zur Frage

Kann ich nach dem joggen einen Obst smoothie trinken?

Hallo, undzwar wollte ich um 20 Uhr joggen gehen und nach dem joggen habe ich immer so hunger und meine frage wäre jetzt kann ich mir dann einen Smoothie aus Früchten machen? Aus 1 Banane, Trauben, Pfirsich undso, aber ich habe mal gehört das man am späten Abend keinen Obst mehr essen soll aber ich denke nicht das ein Smoothie aus Gemüse schmeckt, oder? Also könnte ich dann noch einen Obst smoothie trinken nach dem joggen?

...zur Frage

warum soll man abends kein obst essen?

jahrelang wurde bei allen diäten gepredigt, man solle sich von viel obst essen. nun hört man überall, man solle damit um gottes willen maßhalten und insbesondere abends kein obst essen. dass obst zucker enthält, leuchtet mir ja ein, abr warum soll man abends darauf verziechten, wo es doch neuerdings auch heiss, abends essen wäre gewichtstechnich unbedenklich. bin jetzt etwas verwirrt.

...zur Frage

Wieviel Stück Zucker liegen zwischen Unterzuckerung und Überzuckerung?

Wenn ich unterzuckert wäre, wie viel Stück Zucker müsste ich essen damit ich überzuckert bin, also NICHT bis ich einen Normalwert, sondern darüber, also zu viel Zucker habe? Ihr könnt auch eine Grammzahl/Gewichtseinheit nennen.

...zur Frage

Wassermelone .. Zucker, abnehmen? Allergisch gegen jedes Obst!

Eine kurze Frage, enthält eine Wassermelone viel Zucker?

Mein Problem ist, dass ich getestet wurde und ich reagiere auf fast jedes Obst und einiges an Gemüse allergisch.. keine Erdbeeren, keine Kirschen, keine Paprika.. nicht gerade schön aber was will man machen! Wassermelone klappt wunderbar, keine Atemnot, kein Kratzen ...

Deswegen würde ich gerne wissen, ob dieses leckere Teilchen viel Zucker in sich hat. Ich bin momentan auf Diät und wenn die Wassermelone eine gute Alternative zu Süßkram ist, wäre das perfekt :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?