ist verhaftung, festnehmen, in gewahrsam genommen werden alles das selbe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, da gibt es Unterschiede.

Festnahme: Jeder, der eine Person auf frischer Tat bei einer Straftat ertappt, darf diese Person festnehmen (also festhalten; an der Flucht hintern) um sie später der Polizei zu übergeben.

Gewahrsam: Hiervon gibt es mehrere Arten:

  • Präventionsgewahrsam: Die Polizei nimmt jemanden in Gewahrsam, um schwerwiegende Straftaten durch diese Person zu verhindern.

  • In Schutzgewahrsam wird eine Person genommen, um ihr Leib und Leben zu schützen. Dies geht allerdings nur, wenn eine konkrete Gefahr (z.B. versuchter Selbstmord) vorausgeht.

  • Zuführungsgewahrsam: Minderjährige, die von zu Hause abgehauen sind, können in Gewahrsam genommen werden, um sie ihren Eltern, dem Jugendamt oder einer Pflegefamilie zu übergeben.

  • Rückbringungsgewahrsam: Wenn eine Person vor einer Haftstrafe oder einer Maßregel entwichen ist, kann sie ebenfalls in Gewahrsam genommen werden.

Verhaftung: Hier spricht man von der Vollstreckung eines Haftbefehls, der von einem Gericht vollstreckt wurde. Man kann verhaftet werden:

  • wegen einer Freiheitsstrafe
  • wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe
  • um ihn einem Gericht zur Vernehmung vorzuführen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?