Ist Veganismus nur ein Trend oder wird es eher noch mehr Veganer geben in Zukunft?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sagen wir mal so, im Durchschnitt wird es wieder einen bewußteren Umgang und Konsum mit Lebensmitteln geben. Sei es Tierwohl, regionale Lebensmittel, sogar das Kochen wird wieder einen höheren Stellenwert bekommen. All das geschieht bereits, allerdings sehr langsam - trotz Kochshows und den Leuten die sich berufen fühlen Trends auszurufen. Beschleunigen könnte dies nur eine Nahrungsmittelknappheit (die vielen von uns ohnehin mal gut tun würde, aber bitte nur ein paar Monate...).

Denn so wie eben kann es nicht weitergehen, allem voran der viel zu hohe Konsum an Industriezucker und ungesättigten Fettsäuren. Den Verzicht auf Fleisch und Weißmehl kann man mittragen, ist aber meiner Meinung nach nicht so maßgeblich fürs Menschenwohl.

Um Deine Frage zu beantworten es ist sicher kein Trend, sondern eine Ernährungsform wie viele andere die schon immer da war. Niemand sollte sich durch Medien und Gruppenzwang genötigt fühlen, bestimmte Nahrungsmittel zu meiden um im "Trend" zu sein. Es ist immer mehr als ein Trend, denn Trends sind vergänglich und implizieren zu wenig Substanz von Anfang an.

Brunnenwasser 29.06.2017, 19:55

Nachtrag....ich meinte natürlich gesättigte Fettsäuren

0

Es gibt in jeder Ernährungsform Menschen, die einem Trend hinterher hecheln.

Sei es vegetarisch, flexitarisch, paleo, vegan, rohköstlich und was es sonst noch so geben mag.

Aber diese Leute nehme ich in der Sache nicht wichtig.

Andererseits gibt es Menschen, die seit Jahren sich zumindest vegan ernähren oder gar so vegan wie möglich leben.

Auch wird das Angebot immer größer.

Was leider nicht ausstirbt, sind Leute, die mit der *veganernerven*-Keule schwingen, von *veganermissionieren* faseln und mit (höchstwahrscheinlich) irren Blick in die Tastatur *veganistpseudoreligion* hacken.

Hallo,

Ja, Veganismus ist ein Trend und der Trend geht hin zu immer mehr Veganern. Ich vermute daher, dass die vegane Ernährung auch immer mehr zum Bestandteil der Supermärkte in Discounter wird. Zumindest hoffe ich es. Man kann ja jetzt schon viele vegane Produkte in den Regalen sehen.

Liebe Grüße

BrightSunrise 28.06.2017, 15:35

Hier mal für einige die Definition des Wortes "Trend":

"(über einen gewissen Zeitraum bereits zu beobachtende, statistisch erfassbare) Entwicklung[stendenz]"

http://www.duden.de/rechtschreibung/Trend

Und das trifft auf den Veganismus zu.

2

Für manche mag es ein Trend sein. Jedoch sind viele Leute vegan aus Überzeugung. Sicherlich werden es immer mehr werden.

BrightSunrise 29.06.2017, 16:57

Und da es immer mehr werden ist es ein Trend.

0
xHAWKBITx 29.06.2017, 17:00
@BrightSunrise

Weiss nicht was du damit implizierst, aber sicherlich trifft es allgemein nicht zu, vegan zu Leben weil es angeblich gerade ,,in´´ wäre.

0

nach meiner information wird morgen um 10 uhr morgens ein asteroid die erde treffen und alles leben auslöschen.

damit will ich sagen: auf diese frage "was wird sein?" gibt es keine antwort.

aber meine meinung ist, dass veganismus KEIN trend ist. veganismus gibt es schon lange. und veganismus etabliert sich.

das handy ist auch schon lange kein trend mehr, sondern etabliert. woran man auch sieht, dass nicht alles verkehrt sein muss, nur weil es zum trend wird.

Ein Trend ist es nicht. Es ist eine Lebenseinstellung. Mit der richtigen Ernährung und Acht, kann man sich auch Problemlos vegan ernähren, wäre aber nichts für mich. Und ja , das wird es definitif noch in der Zukunft geben.

Leben und Leben lassen. Soll doch jeder essen wonach ihm isst.

Für einige Menschen nur Trend, für andere Menschen wiederum Ernährungsgewohnheit. 

Als Allesesser informiert man sich natürlich über die Ernährungsgewohnheiten anderer Menschen. Man versucht dann auch, so gut es geht, mehr Gemüse zu vertilgen. Und dann stellt man fest, dass man ...

... selber nicht so gut im Verzichten ist. 
Diese (an sich selber verzeichnete) Schwäche möchte man sich ungern eingestehen. Also bezeichnet man den veganen oder frutarischen Ernährungsstil einfach als Trend, der vorüber gehen wird, beruft sich auf Steinzeitmenschen und "immer schon so gewesenen" Essgewohnheiten und verschafft sich selber ein gutes Gefühl. 

Ja, ich spreche aus Erfahrung. 
Es fühlt sich einfach nicht gut an, wenn man als tierliebender Mensch Fleisch konsumiert und sich plötzlich mit Veganern konfrontiert fühlt die nicht und nicht weggucken wollen ;o) damit man in alt-eingesessener Friedlichkeit sein Kalbsschnitzel vertilgt. 

Also ich selber hätte kein Problem damit, mich rein pflanzlich zu ernähren (was hoffentlich in naher Zukunft passieren wird). 

wer begreift, dass Menschen von Natur aus Pflanzenesser sind (keine Omnivore, keine Carnivore), der hat auch kein Problem nachzuvollziehen, dass die optimale Ernährung für uns Menschen fettarm pflanzlich ist

Menschen essen seit Urzeiten pflanzlich, dies wird von unsere Anatomie/Physiologie unterstützt, daher ist die Frage, ob Veganismus ein Trend ist, mit Nein zu beantworten

Ich weiss, dass Menschen auch Fleisch essen können (und auch tun), sie sind jedoch nicht darauf angewiesen und haben entsprechende Merkmale (seit Jahrmillionen) immer noch NICHT entwickelt

Was der Konsum von Tierprodukten auslöst ist aber bekannt: die Zivilisationskrankheiten, diese betreffen immer mehr Menschen, weil sie sich falsch ernähren

Intelligente Menschen haben zur Kenntnis genommen, dass eine fettarme pflanzliche Ernährung Vorteile hat, so ist es zu erklären, warum seit einigen Jahren Wirtschaftsbosse angefangen haben vegan zu essen, was auch immer mehr normale Menschen für sich entdecken

Dass ist nicht nur gut für sie persönlich, sondern auch für unser Planeten, man weisst was für Ressourcen verschwendet werden, um Fleisch zu erzeugen (für 1 kg Fleisch ca. 18.000 Liter Wasser), es wurde errechnet, dass ca. 52% der schädlichen Gase von Massentierhaltungen kommen (Methangas von Kühen, ist schlimmer als Ozon)

Also, jeder der überwiegend fettarm pflanzlich isst unterstützt seine Gesundheit und die der Erde.

Omnivore14 28.06.2017, 16:07

dass Menschen von Natur aus Pflanzenesser sind

Der Mensch ist ein Allesfresser!!

Menschen essen seit Urzeiten pflanzlich

Das sieht die Wissenschaft aber deutlich anders!

2

Wenn einige Veganer so weiter machen, wie sie es aktuell tun ... nein. Dann garantiert nicht. Viele (nicht alle) Veganer scheinen sich nicht darüber bewusst zu sein, dass das eine organische Entwicklung sein muss. Viele versuchen ihre Ansichten zwanghaft auf andere drauf zu pressen und jeder, der es anders sieht, ist einfach ein Vollidiot, ein schlechter Mensch, sollte nicht mehr Leben dürfen und so weiter. Damit bewirkt man regelrecht eine Abwehrhaltung der Gegenseite und so kann gar keine konstruktive Unterhaltung geführt werden. Wie gesagt, nicht alle, ich kenne auch Veganer, die das akzeptieren, dass ich Fleisch esse, aber diese eine Gruppe, die jeden dafür verurteilt, wirft einfach ein schlechtes Licht auf diese Gruppe und deswegen wollen viele auch gar nichts damit zu tun haben. 

Auf gewisse Diskussionen, ob Vegan nun gesund ist oder nicht, ob wichtige Bestandteile im Essen fehlen oder nicht ... darauf will ich gar nicht eingehen. Dafür habe ich einfach nicht genug Kenntnisse, um mir eine fundierte Meinung bilden zu können. Einzig und allein die Unterhaltungskultur einiger Veganer geht mir wirklich derbe auf die Nerven und diese sorgen im Endeffekt dafür, dass die Veganer, die eben nicht so sind, im schlechten Licht dastehen und machen den Ruf dieser ganzen Bewegung kaputt

Veganer haben einen höheren Nervgrad als alle anderen Ernährungsrichtungen zusammen. Sie suchen noch emsiger nach neuen Anhängern als Islamisten und Jehovas Zeugen. Typisches Sektengetue halt.

Die Gegenbewegungen werden aber immer stärker. Selbst in normalen Arztpraxen erfährt man jetzt, wie problematisch kohlenhydratreiche Ernährung ist. Immer mehr vegankritische Bücher kommen heraus.

Auch die Gutmenschenitis hat in Deutschland ihren Gipfelpunkt überschritten, indem auch der Wohlstand immer mehr schwindet.

Daher sehe ich keine große Zukunft in diesem ethikduselnden Hype.

kiniro 28.06.2017, 21:52

Ich habe dir mal einen schönen Pfeil nach unten für deines beklopptes Antivegan-Geschwafel gespendet.

2
Greenlander 28.06.2017, 23:01
@kiniro

Mir ist klar, daß verbissene Veganermissionare total giftig werden, wenn man ihnen den Spiegel vorhält.

3
xHAWKBITx 29.06.2017, 17:07
@Greenlander

Liegt eher daran, das man von Leuten wie dir Vorwürfe bekommt und alle Veganer als Missionare abstempelst. Wobei jeder Mensch verschieden ist.

1
Schokolinda 30.06.2017, 07:56
@Greenlander

und dass manche leute probleme beim zähne putzen/rasieren haben, erklärt sich damit, dass sie spiegel mit bildern ihres verstandes verwechseln.

1

Ich glaub nicht das es ein Trend ist.
Es gibt halt heutzutage mehr Informationen darüber als früher. Aber wenn ist es doch gut zum wohl der Tiere.

Was möchtest Du wissen?