Ist unsrere Nahrung unbedenklich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Frage, die sich mir nun stellt, was ist für dich "radioaktiv unverdächtig" (in Zahlenwerten) und worin unterscheidet sich dies überhaupt von "im Rahmen der festgelegten Höchstwerte"?

Hier gibt es etwas zu EU-Grenzwerten (gerade auch nach Tschernobyl):

http://www.umweltinstitut.org/themen/radioaktivitaet/internationale-atompolitik/eu-grenzwerte.html

Die Dinge, die hier besonders erwähnt werden, sind Wildschweine, Pilze und Waldbeeren (aus heimischer Herkunft, z.B. aus Bayern). Ich denke, dass diese Sachen einen ziemlich geringen Anteil an unserer (ziemlich internationalen) Nahrung ausmachen.  

Wer es genau wissen will, kommt nicht umhin, sich mit den Zahlen auseinanderzusetzen. Mein genereller Eindruck ist, dass die radioaktive Belastung unserer Nahrung (insgesamt gesehen) sehr gering ist.

Eine Null-Belastung ist schon deswegen schwer realisierbar, weil es natürliche Radioaktivität gibt (und die ist von der Region abhängig und den dort vorhandenen geologischen Gegebenheiten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im Grunde ist in allen Nahrungsmitteln so viel zeug drin, was man garnicht essen würde wenn man es wüsste.. aber Radioaktiv eher weniger. Die höchstwerte in Deutschland sind ziemlich gut und werden streng überprüft, mach dir mal daher keine sorgen .. in anderen Ländern gehts da schlimmer zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den ganzen Zusatzstoffen überall, den Medikamenten im Fleisch, den Pestiziden und was weiß ich nicht alles, bin ich sehr skeptisch. Radioaktive Strahlung ist sicher nicht das größte Problem in unserer Nahrung.
Im Bayerischen Raum sollen Pilze und Wildschweine radioaktiv höher belastet sein, wohl noch von der Tschernobyl-Katastrophe.
Ansonsten mache ich mir da keine Sorgen, könnte es ja doch nicht ändern ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube um Radioaktivität brauchst du dir am wenigsten sorgen machen bei unserem gepanschten Fraß. Da ist wohl die Strahlung das gesündeste ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grandefinale
25.05.2016, 15:15

Na dann Mahlzeit

0

Servus...
Ich hoffe dir jetz nich allzuviel Panik zu machen aber dir ist schon bewusst das wir die ganze Zeit über einer gewissen Grundstrahlung ausgesetzt sind und wenn man sich in einem Flugzeug befindet ist diese sogar nochmal um einiges höher aber die Dosis ist so gering das sie für uns keinerlei Gefahr darstellt.
Du brauchst also jetz nich nur noch mit em U- Boot in den Urlaub zu fahren :)
Ausserdem haste auch dort Strahlung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke vor allem, dass man sich nicht ständig Sorgen über dies oder das machen sollte.

Vor allem impliziert Deine Frage, dass die geltenden Höchstwerte deutlich über den eigentlich akzeptablen Werten liegen. Wie kommst Du darauf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grandefinale
25.05.2016, 15:14

Zum einen wegen Tschernobyl, das Zeug schwirrt ja immernch in der Luft rum, Radioaktivität verschwindet eben nun mal nicht so schnell, sondern überdauert Millionen Jahre, zum anderen wegen der zweiten Reaktorkatastrophe in Japan, wo die Radioakt. im Meer gelandet ist. Dadurch komme ich darauf.

0

Ich denke Radioaktivität ist hier nicht das Problem

Und nein es ist nicht unbedenklich was wir da für Chemie, Antibiotika etc. in uns reinschaufeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?