Ist unsere Demokratie der Grund der Selbstzerstörung der Menschheit?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schon in der Antike war bekannt, dass die Demokratie suboptimal ist. Cicero war demnach der Meinung, dass die gemischte Verfassung, die aus den drei Staatsformen der Monarchie, Aristokratie und Demokratie besteht, die beste sei.

Moderne Staaten sollten sich ein Beispiel an einer solchen Mischverfassung nehmen. Die Demokratie allein ist zu anfällig für Korruption und andere Laster.

Alle "Systeme" auf dieser Welt, werden "gezeugt", "geboren" und dann weiter entwickelt ... das geht bis zu einem bestimmten Level ... dann kann man die Systeme nicht mehr verbessern ... es entsteht ein Stillstand. Und da die Menschen keinen Stillstand verkraften, versuchen sie dann, die Systeme aufzubrezeln, indem sie sie mit irgendwelchen "Zierleisten" versehen ... das bringt aber nicht wirklich etwas, sondern sorgt, fast immer, dafür dass das System stirbt.

Bei der Demokratie war es einigermassen intelligent, als sich die Menschen früher auf dem Dorfplatz versammelt haben und dann gemeinsam darüber "abgestimmt" haben, ob der "Alois" seine Kühe durch das Dorf treiben darf um sie auf die andere Seite vom Dorf zu bringen, wo das Grass grüner ist, weil dort der Fluss ist.

Wenn man über so etwas aber in einem Parlament im 2000 km entferneten Brüssel abstimmt, dann wird aus dieser Demokratie "Schwachsinn".

Genauso ist es wenn man die Abstimmung "geheim" macht ... es ist zwar, auf den ersten Blick ganz sinnvoll, dass der Nachbar, der "Alois" (der gerne mal ein Bier stemmt), nicht sieht, dass man für die Abschaffung von Bier gestimmt hat. Aber das sorgt dann auch dazu, dass man abstimmt, ohne dass man sich um die Wünsche vom "Alois" schert.

Dadurch, dass die Leute geheim wählen können (und dabei scheinbare Alternativen wählen können) ist es auch so, dass sie später (wenn sich eine "Wahl" als völlig falsch herausgestellt hat) problemlos behaupten können: "ICH habe damals ja nicht den "Adoof" gewählt ... das waren die anderen".

Demokratie ist nur lokal sinnvoll,  darf nicht annonym sein und es muss die "Wahl-Möglichkeit" "keine von diesen Vollpfosten-Ideen" anbieten.

Es ist völliger Wahnsinn, dass die Leute da ständig zwischen "Misthaufen und Güllegrube" wählen sollen und dass dann am Ende, einem von den Misthäufen, 13% der Stimmen der "Wähler" (die 40% von den Wahlberechtigten sind) gutgeschrieben werden obwohl höchstens 5% der Wahlberechtigten diesen Leuten ihre Stimme gegeben haben.

Es ist auch eine ausgemachte Sauerei, dass dann eine Partei regiert, die von so ca 80 % der Wahlberechtigten NICHT gewählt wurde. Man muss den "Siegern" dann mindestens sagen: nur 20% haben euch gewolt, ihr representiert also nur einen ganz geringen Teil der Bevöllkerung. ...   .

        

Nein, nicht die Demokratie. Die Demokratie alleine ist sogar die beste Regierungsform überhaupt. Wir brauchen sogar genaugenommen viel mehr Demokratie, u. a. Volksentscheide, Kanzlerwahl und Bundespräsidentenwahl durch das Volk. 

Ich sehe das Problem eher im Kapitalismus. Der Kapitalismus sorgt dafür, dass die Menschen immer mehr an sich denken. Es geht immer mehr um Profit. Es werden Geschäfte gemacht, die genaugenommen absolut schädlich für die Menschen sind, wie z.B. Rüstungsgeschäfte, Rüstungsexporte u.a oder auch andere Sachen wie Geschäfte mit genmanipulierten Lebensmitteln. Rüstungsexporte sind Ursachen für Krieg in anderen Ländern. Gentechnik ist gesundheitlich bedenklich für Menschen. Keiner weiß, was mit der Genveränderung alles angerichtet werden kann (Krebs u.a.). Zudem sorgt die immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich für immer mehr Zwist unter den Menschen. 

Die beste Regierungsform für die Menschen und die Welt rein theoretisch wäre ein demokratischer Kommunismus mit allen Freiheitsrechten. Praktisch ist dies jedoch leider nicht umsetzbar und die Form des heutigen Kommunismus in einigen Ländern geht gar nicht. Zurzeit ist nun mal der Kapitalismus die einzigst funktionierende Form. Er müsste jedoch in mancher Hinsicht eingeschränkt werden, seine Grenzen haben und vorallem sozialer werden. Fragwürdige Geschäfte wie Rüstungsexporte oder Gentechnik sollten erst gar nicht gemacht werden, stattdessen sollte man lieber Geschäfte mit nützlicheren Sachen machen. Zudem sollte auch die Schere zwischen Arm und Reich gedämmt werden.

Dass der Kapitalismus die Hauptschuld trägt, ist wohl richtig. Die Demokratie ist aber mitnichten die bestmögliche Staatsform.

Mehr direkte Demokratie führt zwangsläufig in die Ochlokratie, also in die Herrschaft des Pöbels.

2

"Demokratie" -VS- Diktatur?

Das wie Demokratie gemeint ist, sind sicherlich bestrebenswerte Dinge und das beste Staatssystem was sich die Menschheit bisher ausgedacht hat. Aber sind wir mal ehrlich, wer über den Tellerrand blickt, der weiß, dass die keine einzige Demokratie auf der Welt existiert. Wer das behauptet der schändet die Demokratie. Das Grundkonzept der Demokratie in aller Kürze: Herrschaft durch das Volk und Herrschaft für das Volk. Was aber in jeder Demokratie ablauft: "Herrschaft ÜBER das Volk". Da ich mir beim nachdenken keine Tabus setzte habe ich mich gefragt ob eine Diktatur nicht die bessere Wahl wäre als die heutigen Schein-Demokratien. Absolute Monarchien sind ja de facto Diktaturen. Und damals waren die Menschen meistens zufrieden mit ihren Königen und Kaisern aber in fast jeder der sogenannten Demokratien heute geht meistens ein riss genau durch die Mitte der Gesellschaft und die Machthaber regieren meistens auf 52% Mehrheit oder ähnliches das heißt die hälfte des Volkes ist in fast jeder "Demokratie" unzufrieden. Was ist das bessere System?

...zur Frage

Warum zerstören die Menschen unsere Welt?Gott wo bist du?

Warum bekommen die Menschen heutzutage so einen Höhenflug und missachten die Armen und vernachlässigen die Nächstenliebe. Wenn ich schon höre:„ Bald arbeitet jeder mit Digitalen Geräten ( PC's). Dann wird die Menschheit doch komplett krank und hat keinen Sinn mehr für den Individualismus jenen Menschens. Was soll das ganze hier? Warum denken die Menschen in die Zukunft haben unrealistische Gedanken und Spalten damit die Gesellschaft. Kann man nurnoch zusehen, wie die Welt zerfällt? Wie der Druck eines jeden im Job etc. steigt? Was soll das Ganze hier.
Und wenn dann die Nachricht kommt: Die Sonne explodiert, ein Komet kommt oder was auch immer, wird die Menschheit plötzlich panisch und macht sich dann erst Gedanken. Was kann ich tun, um diese Revolution zu verhindern und den Untergang der Menschheit durch eigenverschulden zu stoppen. Die Kinder/ Menschen in Afrika hungern und haben nichts und die Reichen Länder entwickeln sich immer weiter! Was ist das für ne Gerechtigkeit? Erstmal sollte man die Probleme auf dieser Erde beseitigen ( Was wohl heutzutage kaum machbar ist), aber keine NEUEN Probleme schaffen. Ich habe selbst ein Experiment gemacht und hab ein Jahr nur am PC gehockt, Fernsehen geschaut etc. nur Konsum betrieben und nach 1 Jahr war ich kaum mehr sozial fähig und kannte nur den Umgang mit virtuellen Kontakten. Soll das die Zukunft sein? Natürlich ist das bequemer alles online zu bestellen und sich von Robotern bedienen zu lassen. Nur leider können sich das später nur wohlhabende leisten der Rest muss Krebsen. Wenn ich aus der Reihe tanze, werde ich bestraft und muss Abstriche machen.Gott wann erlöst du das alles hier?

...zur Frage

Brauche Hilfe in Gesellschaftslehre für Klausur am Mittwoch!

Halli Hallo! Ich schreibe morgen meine Klausur in Gesellschaft. Ich bin in der 12. Klasse. Das Thema ist eig. ziemlich simple nämlich Demokratie. Leider fällt mir zu einem Punkt nicht wirklich viel ein, und zwar welche Probleme bei Demokratie auftreten können. Dass manche Menschen keine Chance haben einen Beitrag mit ihrer Meinung zu leisten auf Grund von z.B Minderheiten habe ich schon, fallen euch noch mehr Probleme ein? Und eventuell auch noch untypische Erklärungen für den Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur? Vielen Dank im vorraus :) :)

...zur Frage

Sex / Erotik wie geht ihr mit diesem Thema um?

Mir ist es immer noch peinlich darüber zu reden

Aber überall hängen leichtbekleidete Frauen an den werbesäulen der Stadt..... wo führt das unsere Gesellschaft hin Frage ich mich?

...zur Frage

Ist eine Demokratie automatisch ein Rechtsstaat?

Wenn eine (sogenannte) Demokratie von Politikern regiert wird, die nur ihr eigenes Wohl im Blick haben und die Interessen der Wirtschaft stärker vertritt als den Volkswillen bzw. die Arbeitnehmerrechte usw. ist diese "Demokratie" dann trotzdem noch ein Rechtsstaat?

...zur Frage

Warum wird die/unsere Gesellschaft gelenkt/kontrolliert/manipuliert?

die frage beschreibt eigtl. so ziemlich alles über was ich mir gerade so gedanken mache. -Warum wird die/unsere Gesellschaft gelenkt/kontrolliert/manipuliert? aus welchem grund? was steckt dahinter? dies würde ja alles nicht geschehen wenn i-wer oder was auch immer keinen vorteil/nutzen daraus schließen würde. -Ist es unsere "Konsum-/ und Konzerndiktatur"? -Geld und Macht spielt dabei mit sicherheit die wesentliche Rolle...oder? -Wo führt das hin? -Wenn man mal von Geld und Macht absieht; zu welchem zweck? -Medienkontrolle (wird) spielt darunter wohl auch eine entscheidende Rolle -Ist (schon) die Freiheit der Menschen mehr bedroht denje?

oder denke ich vllt. doch in eine völlig falsche und verkehrte Richtung? gruß M/M

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?