Ist unser Leben vorherbestimmt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

allgemein kann man das in punkto gewisse spielregeln, denen man unterworfen ist, nit ja beantworten..... eigentlich kann man sagen, man hat ein abgestecktes areal, in dem man gewisse möglichkeiten hat sich zu bewegen und entscheidungen zu treffen.... und so manches mal muss man zur richtigen zeit am richtigen ort sein....und von daher kann man sagen: nein

und i-wie bringt es auch nichts, immer nur zu gucken, wie was andere gemacht haben..... ist zeitverschwendung.... man hat nur ein leben, also sollte man versuchen es bewußt zu leben und die kleinen glücksmomente zu leben....

und wie sagte schon der von mir verehrte sir peter ustinov:

ich bin besonders glücklich, wenn das glück unvollkommen ist. vollkommenheit hat keinen charakter.

da hat er i-wie recht.

danke fürs sternchen

0

Natürlich ist das Leben nicht vorherbestimmt. Das alte Sprichwort "Jeder ist seines Glückes Schmied" ist sehr wahr. Wenn etwas nicht auf Anhieb klappt, muss man sich entscheiden ob man es nochmal versucht (vielleicht auf andere Art und Weise) oder damit zufrieden sein, dass es nicht geklappt hat und sich anderen Dingen zuwenden. Wer etwas erreichen möchte, muss hartnäckig sein und darf nicht nicht ängstlich sein oder resignieren. Das gilt aber so nicht für zwischenmenschliches, da zählt für mich vor allem Feingefühl. Alles Gute!

Ich glaube schon. Ich denke das leben ist wie ein Rätsel mit tausenden von Lösungen. Jeder wählt seine eigene und lebt danach. Manchmal zeigt das Leben einem aber auch den weg. Auch wenn's manchmal echt so aussieht als wäre es schlecht. Das ist der richtige weg weil man damit zur eigenen Lösung geführt wird.

Gibt es wirklich Schicksal?

Ich habe auch schon länger darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen: alles ist vorherbestimmt. Seit dem Urknall hat jedes Atom eine bestimmte Position. Jede Kraft wirkt in eine bestimmte Richtung. Es gibt kein Zufall oder so der diese Kräfte oder die Anordnung der Atome ändern kann. So entstanden dann Planeten und schließlich das Leben mit uns Menschen die durch bestimmte Anordnungen von Atomen und elektrischen Kräften ein vorgespieltes Bewusstsein haben, welches vom Schicksal geleitet wird. Jeder Denkvorgang ist seit dem Urknall vorherbestimmt. Diese Denkensweise lässt mich nicht mehr los. Es ist unglaublich.

...zur Frage

Suche süße und lange Texte für meine Freundin

Meine Freundin mag es, wenn ich ihr lange süße Texte schreibe, wie sehr ich sie liebe. Aber ich habe schon alles geschrieben, was mir eingefallen ist. Ich versuche weitere Texte zu schreiben, aber wiederhole mich sehr oft. Könnt ihr mir ein paar Beispiele nennen? :) DANKE schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Lags trotz guter Leitung?

Hi Menschen :D Ich habe eine 120k Leitung und wenn sehr viele Geräte im Netzwerk angemeldet sind bekomm ich laut Wie-ist-meine-IP Speedtest immernoch 50k down und 5k up auf meinen Laptop (Wlan), aber trotzdem habe ich bei Games immer häufig Lags. Woran könnte das liegen? Sobald ich mich per Kabel anschließe sind die Lags verschwunden....

...zur Frage

Dumme Menschen wissen nicht das sie dumm sind?

Ich verstehe diese Aussage nicht:

"Man muss ein mindestmaß an Intelligenz besitzen um zu wissen das man dumm ist, das heißt das dumme Menschen nicht wissen das sie dumm sind"

Heißt das das wenn man weiß das man dumm ist man trotzdem dumm ist aber nicht so dumm wie die dummen ??

...zur Frage

Muss man sich sein "Glück verdienen"?

Hallo Sinnsuchende, Philosophen und Tiefsinnige!

Diese Frage mag seltsam klingen, aber in der letzten Zeit beschäftigt mich hin und wieder folgender Gedanke und ich wüsste gerne, wie andere darüber denken: Bei mir ist es so, dass ich nun über einen langen Zeitraum sehr glücklich bin. Es gibt so vieles in meinem Leben, worüber ich mich von ganzem Herzen freuen kann. Andererseits weiß ich natürlich, dass es vielen Menschen in der Welt schlecht geht: Kriege, Hungersnot, Katastrophen, Mord, Gewalt, Unfälle, Krankheiten, Elend. Dann überkommt mich manchmal ein schlechtes Gewissen und ich denke dann halt : Anderen geht es so schlecht und mir so gut. Wozu habe ich das alles verdient? Es ist bestimmt Quatsch, denn im Umkehrschluss ist mir natürlich klar, dass die Leute für ihr Leid auch nichts können und (in meinem Glauben) nicht "bestraft" werden. Ich hoffe, Ihr könnt mir folgen und es klingt nicht zu seltsam.... Gedankengänge halt....

Danke für Eure Ansichten.

...zur Frage

wer hat die meisten menschenleben auf dem gewissen und gilt als schlimmster mensch der geschichte?

war es hitler bin laden oder doch napoleon was meint ihr wer hat die meisten menschen leben auf dem gewissen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?