Ist "Und ich denke bei Ihrer Mutter werden wir wohl auch mal vorbei schauen"?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Rechnung ist beglichen. Dann kann er ja ruhig mal bei Deiner Mutter auf einen Kaffeeplausch vorbei kommen, sofern ihn Deine Mutter rein läßt.

Ich weiß nicht, um wieviel es geht und ich kenne auch nicht Deinen Vermieter. Der Streit der evtl. zu Grunde liegt ist ebenfalls unbekannt.

Gerne will ich Dir für die Zukunft erklären, was dahinter stecken könnte:

Dein Vermieter hat bestimmt schon öfters schlechte Erfahrungen mit nicht zahlenden Mietern oder anderen Schuldnern gemacht. Als Gläubiger eines privaten Schuldners, von dem nicht bekannt ist, ob dessen Vermögen oder Einkommen ausreicht, um eine offene Rechnung zu begleichen oder ob dieser gar noch woanders viel mehr Schulden hat (bitte jetzt nicht auf Dich beziehen!), ist man ziemlich schlecht dran.

Der normale Weg, um an das Geld zu kommen ist ein gerichtlicher Mahnbescheid, evtl. danach ein Vollstreckungsbescheidung und ggf. danach die Zwangsvollstreckung. Das alles dauert allein schon mindestens 6 bis 10 Wochen und kostet Zeit und Geld. Wenn dann ein Schuldner einem Mahn- oder Vollstreckungsbescheid widerspricht, womöglich auch noch grundlos, muss auch noch gegen den Schuldner gerichtlich geklagt werden, was wiederum sehr lange dauert, bis endlich alles durch ist und ein Titel vorliegt. Wenn sich dann auch noch heraus stellt, dass beim Schuldner nichts gepfändet werden kann, hat der Gläubiger auch noch viel zusätzliches Geld in den Sand gesetzt.

Jeder, der schon mal solche Erfahrungen gemacht hat, wird versuchen, diesen Weg erst einmal zu vermeiden und bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen hilft manchmal die Drohung, dass man zu den Eltern geht. Wenn das wirkt, ist es so ziemlich das Harmloseste, was ein Gläubiger machen kann. Viel schlimmer wäre es, wenn er sich z. B. direkt an den Arbeitgeber wendet.

Man sollte immer auch froh sein, wenn es nicht zu einem Mahnbescheid kommt, auch wenn ein solcher unbegründet ist. Diverse Auskunfteien schnappen sich jede Information, die sie bekommen können (z. B. direkt von den Gerichten) und fortan hat man u. U. ein Problem, wenn man mal wieder eine Wohnung sucht oder einen Kredit aufnehmen will oder gar schon wenn es nur um einen Handy-Vertrag geht.

Vorschlag: Ruf den Vermieter kurz an oder schicke ihm per whatsapp die Nachricht, dass alles bezahlt ist und Deine Mutter auch Bescheid weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es besteht gar kein Problem mit meiner Mutter um das Klar zustellen. Ich habe nach dem Auszug für ein paar Monate bei meiner Mutter gewohnt weil die neue Wohnung noch nicht Frei war. Daher wusste sie auch vom Verhalten meines Vermieters und so bekam er auch die Adresse von ihr. Den einzigen Druck den ich empfinde, ist der, das er bei meiner Mutter einen besuch macht und dort vielleicht etwas unangenehmes passieren könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wahrscheinlich will er den Druck auf Dich erhöhen in dem er androht Deine Mutter zu informieren. Wenn es um eine offene Rechnung geht und die nun beglichen ost, ist ja alles im Lack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grierer
07.12.2015, 10:54

Meine Mutter weiß ja bescheid, da ich kurz bis zur neuen Wohnung bei ihr gewohnt hatte. 

0

Deine Frage ist etwas verwirrend?

Dein Ex-Vermieter hat an dich eine Rechnung gestellt?

Was hat das mit deiner Mutter zu tun?

Wenn du sie wirklich bezahlt hast...wo ist das Problem?

Ah ok ;-).....durch die anderen Antworten - habe ich es jetzt verstanden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, man könnte das Eine oder Andere annehmen. Möglicherweise ist gemeint, dass man deine Mutter informieren wolle und sie bitten, dich aufzufordern, deine Schulden zu begleichen. Da du nun schuldenfrei bist, hat sich das ja erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der denkt, dass dir das peinlich ist. Dich will er damit unter Druck setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grierer
07.12.2015, 10:55

Wieso peinlich, als ich bei meiner Mutter gewohnt habe hat sie ja die ganze Geschichte mit dem Auszug und dem Verhalten mitbekommen.

0

Wenn die Rechnung bezahlt ist, dann ist doch alles i.O. Wäre sie es nicht, ist es ein Drohung, ganz klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?