Ist t=Wurzel((2*(s-s0)/a)-2v0 eine richtige Umstellung für die gleichmäßig beschleunigte Bewegung ausgehend von der Gleichung s=a/2*t^2+v0*t+s0?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du erkennst doch, dass  sich für t eine quadratische gleichung ergibt und damit die pq-Formel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wildwalker99
10.09.2016, 23:11

Jap, hab ich mittlerweile auch :D Vielen Dank trotzdem ;)

0

Nein, denn das v0 steht mit unter der Wurzel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?