Ist Tuberculinum C200 für einen gesunden Menschen gefährlich?

8 Antworten

Nein, keine Sorge,

ein homöopathisches Mittel in C200 enthält mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein einziges Molekül des auf der Packung stehenden Stoffes.

Ein C200 bedeutet 1 Wirkstoffmolekül verdünnt auf 10^400 Lösungsmittelmoleküle. Das kann man sich zunächst nicht so recht vorstellen, aber de facto enthält das beobachtbare Universum nur etwa 10^80 bis 10^100 Teilchen.

Oder anders ausgedrückt: Dein Präparat hat eine Verdünnung von einem Wirkstoffmolekül auf unvorstellbar viele Universen. Nun stell Dir die Wahrscheinlichkeit vor, dass dieses eine Molekül genau in Deinem Zuckerfläschchen ist - und nicht irgendwo in der Andromedagalaxis.

Zum Vergleich: Durch Verunreinigungen haben wir etwas Arsen im Trinkwasser. - Ja, ist so. Arsen ist hochgifig, deswegen darf es nur mit maximal C4 = 1:10^8 im Trinkwasser enthalten sein. Ab bereits dieser Verdünnung, die um zig Größenordnungen unter Deiner liegt, ist von keiner schädlichen Wirkung mehr auszugehen.

Homöopathen erzählen etwas anderes, klar, aber de facto ist Dein "Medikament" reiner Zucker. Die Wirkung, die Du spürst/ an Deinem Sohn beobachtest, ist der sogenannte Placeboeffekt.

Entgegen der landläufigen Meinung ist ein Placebo nicht "wirkungslos", sondern nur ohne gezielte Wirkung auf den Erkrankungsherd. Schmerzempfinden kann mit Placebos aber nachweislich gesenkt werden, Leidensfähigkeit dadurch erhöht werden. Wir leiden unter Placebo weniger an der Erkrankung, während wir darauf warten, dass wir von selbst gesund werden.

Gefährlich wird es dann, wenn wir an behandlungswürdigen Krankheiten mit Placebos herumdoktern. Wo immer eine echte Notwendigkeit zur medizinischen Behandlung besteht, genügen Placebos nicht mehr oder führen zumindest dazu, dass wir schlimmere Krankheitsverläufe ertragen müssen, als nötig.

Mach Dir also keine Sorgen wegen des falschen Zuckerls. Achte aber darauf, bei ernsteren Erkrankungen nicht nur Zucker zu verabreichen.

Ich würde euch empfehlen die Wirkung mit einem kampferhaltigen Riechmittel zu anulieren. Kampfer ist enthalten in einigen Erkältungsbalsam oder gelegentlich in Franzbranntwein und natürlich in Kampferspiritus. Einfach ein paar kräftige Atemzüge daran riechen, das anuliert die meisten homöopathischen Mittel.

Ansonsten möchte ich dich beruhigen, es wird aus der einmaligen Einnahme nicht gleich eine Krankheit entstehen. Allerdings können die kleinen Symptome und die verminderte emotionale Belastbarkeit während des Wirkungszeitraums schon als etwas störend empfunden werden. Aber die Symptome bilden sich nach einer einmaligen Einnahme meistens wieder ohne Komplikationen zurück.

Einfach ein paar kräftige Atemzüge daran riechen, das anuliert die meisten homöopathischen Mittel.

Und wie ist es nun mit dem Lesen schlüpfriger Schriften in wagerechter Lage, das laut Hahnemann (§260, Organon der Heilkunst) ja auch die Wirkung homöopathischer Mittel verhindert?

Aber die Symptome bilden sich nach einer einmaligen Einnahme meistens wieder ohne Komplikationen zurück

Nur "meistens" - heißt dass, das man als gesunder Teilnehmer einer homöopathischen Arzneimittelprüfung damit rechnen muß, u.U. lebenslange Komplikationen zu erleiden?

Noch dazu wo ja im Rahmen von Arnzeimittelprüfungen die Mittel oft mehrmals eingenommen werden....

4
@Hoppalla2013

Nein das heist es nicht. Falls eine Restsymptomatik zurückbleiben würde, was eher selten passiert, kann man diese homöopathisch behandeln.

1
@Marigoldi

Nein das heist es nicht.

Aha

Falls eine Restsymptomatik zurückbleiben würde

Achso - die lebenslange Komplikation heißt dann Restsymptomatik....da geht es dem Probanden gleich viel besser :-)

was eher selten passiert

aber eben doch an und zu vorkommt?

kann man diese homöopathisch behandeln.

behandeln kann man alles - die Frage ist mit welchem Erfolg.

Also angenommen ich nehme jetzt an einer homöopathischen Arzneimittelprüfung von Tuberculinum C200 teil und bekomme (nur als Beispiel) die "Restsymptomatik" dass es micht ununterbrochen am linken kleinen Zeh juckt.

Da wäre doch dann Tuberculinum C200 das passende Mittel um mich von diesem Jucken am linken kleinen Zeh zu kurieren.

Immerhin hat ja die ganz individuelle homöopathische Arzneimittelprüfung ergeben, dass Tuberculinum C200 bei einem Gesunden ein solchen Symptom verursachen kann - also müßte es doch geeignet sein mich von eben diesem Symptom zu heilen?

5
@Marigoldi

Schauen wir uns doch mal eine ganz konkrete homöopathische Arzneimittelprüfung an - z.B. die hier:

http://www.homoeopathie-wichmann.de/provings/wattwurm.pdf

Da hatte Prüferin 4 folgende "Restsymptomatik":

Zähne: ... Zahnschmerz, 6. Backenzahn oben, beidseits im Wechsel, dumpf, brennend, 6. Molar oben links bröckelt, wird schwarz, 6. Molar oben rechts wird schwarz.

Wie sieht denn die homöopathische Behandlung eines zerbröckelten Backenzahns in der Praxis aus?

Wächst der wieder nach oder wachsen die einzelnen Bröckelchen wieder zusammen?

Und wird er auch wieder schön weiß?

5
@Marigoldi

@ Marigoldi

Du sprichst hier von einer zurückbleibende Restsymptomatik nach der einmaligen Einnahme von 5 Globuli... mit nichts in C200-Verdünnung. Das ist ein Teil, verdünnt im Verhältnis 1: 1.000000000000000000000000000000000... hier müssten jetzt 400 Nullen stehen.

Tja, das ist allerdings fatal.

4
@Hoppalla2013

Ich vermute, es kommt erst einmal wieder zu einer Erstverschlechterung. Die dauert so lange, bis der Nerv abgestorben ist, weil danach tut das nicht mehr weh. Aha - es wirkt also! Im Anschluss wird der Patient mit Zuckerkügelchen weiterbehandelt. Der Zucker ist gut für sich zersetzende Zähne. Die Behandlung muss natürlich langfristig angelegt werden. Nein, weiß wird da natürlich nichts mehr. Aber es gibt ja homöopathisch arbeitende Zahnärzte. Die leiten dann erst einmal alles Negative aus. Und danach führen sie eine Zahnbehandlung durch. Bei mir wollte so einer allerdings dann erst einmal einen Bionator anfertigen ... irgendein Drahtgestell, in das aber ein einziger Faden Gold (!) mit hineingeflochten wird. Das Teil soll man dann wie eine lose Zahnspange möglichst oft im Mund aufbewahren. Der drückt dann nicht nur die Zunge nach unten, sodass sich die Atmung verbessert, sondern sorgt dann auch noch für dies und das und jenes... wird aber von der Kasse dummerweise noch nicht bezahlt. Mein Besuch bei dieser Praxis beschränkte sich auf ein einziges Mal... Kopf --> Tisch. Auch das war ein Grund, mich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen. Irgendwann fängt man an zu denken.

4

Vielen Dank für deine Antwort, hast du evtl. ein paar Links zu Seiten zu diesem Thema (erster Absatz)?

0

Gar nicht, wer das glaubt hat an Homöopathie nichts verstanden.

Es ist also nach homöopathischer Lehre vollkommen ungefährlich Tuberculinum C200 einzunehmen?

Gilt das auch für regelmäßige Einnahme? (Falls nicht - ab wann fängt es an möglicherweise gefährlich zu werden?)

Gilt das auch für andere C200 Hochpotenzen? (Falls nicht - welche andere Hochpotenz ist z.B. möglicherweise gefährlich?)

Wie kommt es eigentlich dazu, dass Hochpotenzen im Rahmen von homöopathischen Arzneimittelprüfungen gemäß homöopathischer Lehre sogar bei vollkommen Gesunden Symptome verursachen können?

5

Nervosität, innere Unruhe?

Hallo Ihr! Ich bin in letzter Zeit Tag Täglich ziemlich Unruhig da in meinem Leben gerade viel aufregendes passiert wie sehr wichtige Prüfungen, Umzug, Neue Stadt, neues Zuhause usw.. bin teilweise mit allem derzeit echt überfordert und kurz vor den Tränen. (Nein ich möchte nicht zu einem Psychologen denn nach dieser aufregenden Zeit, vorallem nach der Prüfung gehts mir 100% wieder besser)

Ich wollte fragen ob ihr mir homöopathische Mittel (freiverkäufliche) empfehlen könnt die bei euch sehr gut wirken? Ich habe zum Beispiel von Bachblüten und Baldrian gehört. Nett wäre auch wenn ihr mir dazu schreibt wie oft man die nehmen darf

...zur Frage

Was können Menschen tun, die nie Nähe erfahren haben und es auch sehr wahrscheinlich nie werden?

Was soll ein Mensch machen, der so gut wie noch nie in seinem Leben irgendeine Art von Zuneigung oder Nähe erfahren hat, sich diese aber sehnlichst wünscht? Wie oben beschrieben habe ich meine Kindheit in einer "Familie" verbracht die nicht viel von mir gehalten hat und mich dieses auch Spüren ließ. Ich habe nie eine Beziehung gehab oder jemanden der mich mal richtig in den Arm nahm. Zumindest bis Anfang des Jahres, was sich hinterher allerdings als versehen rausstellte. Wie dem auch sei, Nähe fehlte mir immer schon aber ich konnte bisher damit umgehen. Allerdings seit dieser Umarmung ist es sehr schlimm geworden. Was soll man tun, als Mensch für den es unmöglich ist jemanden zu finden?

...zur Frage

Lehrer beleidigt Präsidenten. Wie vorgehen?

Ich bin Klassenpflegschaftsvorsitzende bei der Klasse meines Sohnes. Ich (und andere Eltern) möchten dienstrechlich gegen den Geschichts- und Mathelehrer vorgehen. Letzten Freitag hat er im Geschichtsunterricht den neuen, demokratisch gewählten Präsidenten der USA als "dummen und gefährlichen Menschen" und auch als "widerlichen Rassisten" bezeichnet. Dies ist nicht das erste mal, im letzten Jahr wurde der demokratisch gewählte Präsident der Türkei als "Diktator" beleidigt. Damals haben ich ihn schon mit einem Brief aufgefordert, solche politischen Beeinflussungen der Schüler zu unterlassen. Ich bin der Ansicht dass den Kindern beigebracht werden muss was Demokratie ist und dass Demokratie respektiert werden muss, und nicht dass wenn einem der Staatschef nicht passt man einfach zur Attacke übergehen kann. Im Schulgesetz steht eindeutig, dass jegliche politischen Meinungen im Unterricht zu unterlassen sind. Wir haben gestern dies schon dem Schulleiter vorgetragen, er will es aber nicht weiterleiten. Wohin wende ich mich dann? An die Schulbehörde?

...zur Frage

Wann verschreibt ein Arzt Placebo - Medikamente?

Angeblich soll es das ja wirklichen geben. Darf ein Arzt soetwas und wenn ja, für welche Patienten und muss er ihnen das vorher sagen ?

...zur Frage

Tochter hat Komplexe weil wir nicht reich sind! Was tun als Vater?

Ja Hallo,

ich wollte eben unsere Tochter (6 Jahre alt) von der Grundschule abholen hier in Hamburg. Da bin ein Öko, ernähre mich gesund und fahre aus Rücksicht auf die Umwelt auch kein Auto, sondern gehe zu Fuß. Meine Tochter und ich gingen die Straße an der Schule entlang und plauderten, jeder von uns aß einen Apfel (ich habe sie vorhin beim Bio-Bauern geholt). Plötzlich sagte meine Tochter: "Papa, was ist das für ein Geräusch?" Ich nahm nichts war doch dann hörte ich es…. es klang etwa so "Klarrraakkkaakkkakakakaka". Es war ungewohnt, weswegen ich mich umdrehte und erschrak!!!! Ich blickte in die gefährlichen Frontscheinwerfer eines Porsche 911 und erblickte im Wagen eine aufgestylte Blondine, auf dem Beifahrersitz saß der Leonard, ein Mitschüler meiner Tochter. Plötzlich heulte der Motor auf, es machte "Wrrrrururuurururmmm rrrrwwwwrrrruum" und der Wagen brauste an uns vorbei, während die Blondine mich herablassend anschaute! Meine Tochter sagte dann "Papa, warum hast du nicht so ein Auto, der Leonard hat gesagt, dass du Abschaum bist, weil du mich zu Fuß abholst." Ich habe mir gedacht: OK SO NICHT; Freundchen! Ich sagte meiner Tochter sie sollte warten und sprintete dem Porsche hinterher um die Mutter von Leonard an der nächsten Ampel auf die Beleidigung ihres Sohnes anzusprechen. Ich klopfte am Wagenfenster und sie ließ das Fenster runter und warf einen Euro hinaus und sagte: "Kaufen Sie sich einen Döner Sie Abschaum" und brauste davon!

Was soll ich tun? Meine Tochter denkt nun, dass ich ein Versager bin!

LG Jens

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?