Ist trotz Insolvenz der Kauf auf Ratenzahlung ERLAUBT?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Blöd ist, dass ich mich selbst in der Privatinsolvenz befinde, -dafür kann ich Dir aber die Antwort geben, denn ich mußte mich verpflichten, keine weiteren Schulden aufzunehmen, um sie in Ratenzahlungen begleichen zu können. Sollte ich das tun, denn würde ich das Insolvenzverfahren gefährden, -bzw. das Insolvenzverfahren würde verworfen werden.

Also keine neuen Schulden machen.

LG: Christian

Dachte ich mir schon so. Alles Andere macht ja auch keinen Sinn.

0

Genauso so ist es.Mich wunderts sehr,dass viele glauben das sie weiterhin Schulden machen können.Nach 6 Jahren sind sie von den Schulden befreit,schaffen es aber nicht,sich ihre Pflichten bewußt zu machen.

0
@RaDisop

Wenn die nicht höllisch aufpassen platzt die ganze Insolvenzgeschichte, bzw die Restschuldbefreiung.

0
@MajonF

Genauso ist es.Interessant ist es aber,wie viele Menschen tatsächlich glauben,dass sie trotzdem weiterhin Schulden machen können.

0
@MajonF

Ja, genau Das ist das Problem. /// Wer neue Raten bezahlen könnte, der kann auch bestehende Schulden bezahlen. (Bestehende Schulden haben im Insolvenzverfahren Vorrang). >VORSICHT auch bei Einzugsermächtigungen, sie können rückwirkend gepfändet werden, deshalb KFZ-Vers. virteljährig ÜBERWEISEN).

LG: Christian

0
@MajonF

Wie kann man soviel Unsinn als Topantwort festlegen?

0
@IlonaSch

es steht doch weiter unten mit meinem eigenen Beitrag / Antwort zur Frage.

0

Wieviel hier halbwissen weiter geben.... Also man darf sparen In der wohlverhaltensphase. Ich darf auch Bausparen und riestern. Ich darf bei o2 einen Vertrag haben Und auch Handy abschliessen. Was man nicht darf ist ein Haufen Neue schulden absichtlich Machen. Man muss die raten bedienen Können Und von dem unpfändbaren Einkommen zahlen können. Wir haben 2 kinder sind beide in der insolvenz (geerbte schulden und schulden aus Einer vorherigen ehe)

Der insoverwalter erklärte es so; man solle durch das verfahren Solvent werden Und wieder auf die Beine kommen. Der pfändbare Teil wird verwertet der Rest ist unser. Selbst wenn wir von den etwa 2800 Euro 2000 monatlich aufs Konto packen Und am ende 40000 haben dürfen die nicht ran Es bleibt unser weil wir es vom unpfändbaren Teil gespart haben.

Im eröffnetem Verfahren darf mn keine neuen Schulden machen.
Ist das Verfahren abgeschlossen und die Wohlverhaltensphase läuft darf mein wieder Vermögen bilden und auch neue Schulden machen. die fallen dann allerdings nicht unter die Restschuldbefreiung.

Wieso sollten im eröffneten Verfahren keine neuen Schulden gemacht werden dürfen? In dem viel von Ihnen zitierten Forum sind genügend Beiträge, in denen Schuldner über Neuschulden, aus welchen Gründen auch immer, berichten. Meist lautet dann doch die Antwort, dass dies für die RSB nicht verfänglich ist, sofern deswegen keine Verurteilung nach StGB droht.

0
@paps1959

Bisher hab ich das Forum Schuldnerberatung nicht einmal zitiert. Ich habe es allerdings schon mehrmals empfohlen bei Schulden-/Insoproblemen weil man dort ganz einfach besser beraten ist.
Wie Du selbst schreibst Meist lautet dann doch die Antwort, dass dies für die RSB nicht verfänglich ist aber eben nicht immer und darum sage ich eben nach Abschluss des Verfahrens dann ist man auf der sicheren Seite oder klärt an kompetenter Stelle ob es in speziellen Einzelfall möglich ist ohne Risiken.

0
@Wolfi0410

Gut, mann sollte sowieso immer vorher klären, ob solche Schritte nicht vom örtlichen Insolvenzgericht anders gesehen werden, als es die InsO zulässt. Insofern gebe ich ihnen Recht.

0

Was möchtest Du wissen?