Ist Tourette-Syndrom eine adäquate Ausrede für den Tatbestand der "Beamtenbeleidigung"?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immer wieder schön, deine Fragen zu lesen :-) Und Tourette ist ein sehr interessantes Thema!

Es gibt keinen richtigen Nachweistest für Tourette, also wird eine Diagnose Anhand der Beobachtung festgestellt.

Laut medizinischen Vorgaben sind Bedingungen für die Diagnose mindestens ein vokaler und mindestens zwei motorische Tics, diese müssen aber nicht gleichzeitig auftreten.

Die Symptome müssen allerdings schon vor dem 21. Lebensjahr erstmals aufgetreten sein.

das heißt, wenn der Patient beim Arzt jedes mal nach dem "A..." sagen noch leicht mit Kopf zuckt und bei jedem Satz z.B. auf die Schenkel klopft, wird er höchstwahrscheinlich so eine Bescheinigung bekommen.

Was ihm aber daraus entwächst, wenn er ein Attest für eine psychische Erkrankung hat, wiegt die paar Hundert Euro Strafe für Beamtenbeleidigung nicht auf.

Hier findest du eine Liste mit Strafmaß in Penunzen: talkteria.de/forum/topic-5603.html

Das ist vielleicht vernünftiger. Herr B. kann immer noch sagen, dass es ihm leid tut, das wird eventuell den Strafmaß etwas verringern.

Ansonsten, falls der Herr B. nicht davon abzubringen ist, und doch noch üben möchte, empfehle ich ihm den Film Big White - Immer Ärger mit Raymond mit der grandiosen Holly Hunter als Tourett-Syndrome erkrankten - zwecks Übung und zum erheitern.

In dem Trailer sieht man nur den Ausdruck der Echolalie (nachplappern der Wörter), wobei auch die Koprolalie (vokale Obszönitäten) nicht zu kurz kommen. Ein sehr schmalziger, aber auch lustiger Film, unbedingt zu empfehlen.

Noch ein Übungsstück, jedoch maßlos übertrieben: http://www.oktay.de/fun/Grissemann-Tourette.mp3

Nahja, man sollte damit nicht scherzen, aber wir meinen es nicht böse. ;-)

p.s. Trailer-Link kommt im Kommentar.

Immer wieder schön, wenn Du zu meinen Fragen antwortest.

.

Die MP3-Datei konnte ich mir nur zur Hälfte anhören. Dann setzte das Fremdschämen ein.

Wo sind wir hier in Deutschland gelandet, wenn man für das Duzen eines Polizisten schon 600 Euro zahlen muss?

0
@Buchfink

Das stimmt, seltsame Auffassung udn seltsame Schmerzgrenze. Duzen ist ganz schlecht, aber Zunge raus strecken, das ist noch bezahlbar, sogar ohne Attest.

0

Hallo, es wird zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Hier wird ein psychologisches Gutachten angefordert, welches ein vom Gericht zugelassener psychologischer Gutachter erstellt. Dies sind in den meisten Fällen Psychologen mit zusätzlicher medizinischer Ausbildung und langjähriger Erfahrung. Diese Gutachter kannst du nicht täuschen. Sie haben viele Jahre Erfahrung im klinischen Bereich ( Psychiatrie ) und entlarfen einen Schwindler sehr schnell. Also, lieber die Strafe akzeptieren, als durch einen Gutachter entlarvt zu werden - viele Grüße!

Er soll einsehen, dass er einen Fehler gemacht hat. übrigens: entgegen einer weit verbreiteten irrigen Ansicht gibt es keine spezielle Beamtenbeleidigung, sondern "nur" Beleidigung. Wenn er jetzt Krnakheit simulieren will, macht er die Sache wohl nur noch schlimmer. Es bleibt wohl nichts anderes übrig, als sich in aller Form zu entschuldigen und angesichts des verpassten Zuges um Nachsicht zu bitten. Im übrigen soll er künftig seinen frechen Mund halten, denn es ist nicht hinnehmbar, dass er jemand so beschimpft. Polizeikontrollen müssen eben manchmal sein und andere Leute haben es auch eilig. Das ist aber kein vernünftiger Grund, andere zu beschimpfen.

Gebe DIR für DEINE Antwort zunächst einen Punkt. Nur Frage, was ist eine Beleidigung!?? Wenn man seinem Gegenüber die Meinung geigt!? oder wenn man Worte benutzt, die darauf hindeuten, dass man einen in einem Beamten ein Schwein sieht, was nur frißt, stinkt, und nie genug fressen kann. GALLARIAOY

0

Selber Anzeigen oder Polizei aufmerksam machen? Rechtsfrage

Wenn ich eine Straftat mitbekomme, dessen Opfer ich nicht bin, Beispielsweise ein Typ verkauft in der Innenstadt Plagiate teurer Uhren schwarz... Wenn ich das der Polizei melde, muss ich da den Kerl selber Anzeigen oder macht das die Polizei selbst?

Und wie wäre das online zum Beispiel auf Facebook?

Und gäbe es eine Möglichkeit online die Polizei auf solche Sachen aufmerksam zu machen, ganz anonym?

...zur Frage

Was sind anzeichen für einen Tumor?

Ein bekannter von mir hat seit geringer Zeit täglich schlimme schmerzen im Kopf (andere symptome sind bisher nicht aufgefallen zb Sehstörungen etc). Was kann das sein? Möglichkeiten gibt es viele, es könnte auch Migräne sein. Aber wie sieht es aus mit einem Tumor im Kopf? Diese frage stellt er sich ständig und nervt sich selbst damit. Bis er in einen Kernspintomographen kommt dauert es noch etwas...wer kann helfen und mir sagen wie man merkt wann man einen Tumor haben könnte? Anzeichen? Etwas besonderes? Wie macht er sich bemerkbar? Was könnten noch die Ursachen sein bei meinem Bekannten? Bitte nur ausführliche und ernste Antworten...

...zur Frage

Was ist an dem Beruf Polizist eigentlich interessant?

Ich frage mich immer wieder, warum es nach wie vor junge Leute gibt, die sich zum Polzisten ausbilden lassen. Polizisten müssen sich beleidigen lassen, sie werden bespuckt, und haben mit alkoholisierten Personen zu tun, die sich zudem sehr aggressiv verhalten. man muss Personen auch gegen ihren Willen mittels Handschellen festnehmen usw.usw. Wie kann einem sowas nur " Spaß " machen ? darüberhinaus ist der Job ja auch noch gefährlich. kann mir das mal jemand erklären, warum man Polizist wird ?

...zur Frage

Mit Cannabis erwischt: Polizei (Österreich) beschimpft einen Freund von mir, droht ihn zu verprügeln und macht sein Handy kaputt?

Achtung: Das wird jetzt bisschen länger.

Waren vor 2 Tagen in einer recht großen Gruppe (ca. 10 Leute), bestehend aus Freunden unterwegs. Hatten fast alle was dabei, die einen sehr viel (teilweise mehr als 1dag), die anderen eine übliche Menge von 1-2g. Haben uns die gesamte Zeit über friedlich verhalten, den einen oder anderen geraucht,bisschen Musik gehört und geplaudert wie wir das fast immer in unserer Freizeit tun.

Auf einmal kreuzt ein kleiner Polizeibus mit ca. 8 Beamten auf und verlangt sofort unsere Ausweise ohne einen Grund zu nennen wieso. Da manche Beamten von Grund auf an eine aggressive Haltung gegenüber uns zeigten hat ein guter Freund von mir begonnen das Geschehene auf dem Handy festzuhalten (er hat mit Absicht eher auf den Boden gefilmt damit die Gesichter der Beamten nicht am Video sind ). Die Beamten haben ihn daraufhin "aufgefordert" sofort das Handy wegzupacken und eine Polizistin (das hört man auch klar am Video) ihn einen "Volltrottel" genannt. ( Nur eine kleine Anmerkung: Diese Beschimpfung ist unter Österreichern eigentlich ziemlich harmlos aber wenn man bedenkt dass man in Österreich auch eine Strafe wegen Beamtenbeleidigung nur für das Wort "Oida", bedeutet so viel wie "Alter", bekommt, frage ich mich wieso die Polizei uns dann so nennen darf ?)

Aber zurück zum Thema: Als mein Freund der Aufforderung der Polizisten nicht nach ging, er begründete dies damit dass er sich ungerecht behandelt fühle, wurden sie immer aggressiver und ein Polizist ging sogar so weit dass er ihm das Handy (er hatte es erst seit 6 Tagen) aus der Hand auf den Boden schlug und ihm drohte Handschellen anlegen zu lassen (nur für filmen ???). Das Handy war daraufhin sofort kaputt. Wenn das aber nicht schon genug war musste der Polizist ihn unbedingt noch an den Schultern packen und schrie ihn an dass wenn er nicht sofort aufhöre er ihn so sehr verprügeln würde bis er "speiben" (österreichisch für "kotzen") müsse.

Der Rest des Abends ist eigentlich ziemlich irrelevant. Sie haben alle durchsucht und nur bei 2 Leuten (mir eingeschlossen) was gefunden da die anderen rechtzeitig ihr Grass entweder weg werfen oder in der Unterhose verstecken konnten. Da ich die Beamten nicht kommen sah ist mir dies leider nicht gelungen und ich haben es ihnen freiwillig ausgehändigt als sie mich durchsuchen wollten weil sie es sowieso gefunden hätten. Man muss an dieser Stelle sagen dass der Beamte der mich durchsuchte und dem ich es ausgehändigt hatte mit Ausnahme der einzig höfflich und nette Beamte war. Er meinte es sei sehr gut dass ich es ihm im Vorhinein gebe und dass das was ich bei mir habe nicht nach viel aussehe und deshalb nicht so schlimm werden würde.

Meine Frage ist nun ob man das oben genannte Verhalten der Beamten, vor allem aus rechtlicher Sicht, anprangern könnte bzw ob mein Freund Schadensersatz für das Handy fordern kann.

...zur Frage

Geldstrafe Beamtenbeleidigung?

Am 10.07.2018 war bei M eine Hausparty mit lauter Musik. Die Polizei kam mit drei Mann gegen 4 Uhr zum Anwesen von M und leuchtete mit der Taschenlampe durchs fenster um auf sich aufmerksam zu machen. Einer der Gäste von M rief aus dem fenster das die beamten sich wortwörtlich verpissen sollten. Daraufhin stellte der Veranstalter die Musik leise und die Beamten sind weggefahren. Es wurden keine Personalien aufgenommen und die beamten waren auch nicht im Haus. 2 Monate später bekam der Veranstalter eine Vorladung von der Polizei um sich zu diesem sachverhalt zu äußern. Der veranstalter ignorierte das schreiben und ist nicht zur vorladung erschiehen. Ein Monat darauf hat der veranstalter ein Brief vom amtsgericht bekommen mit einer geldstrafe von 450euro wegen beamtenbeleidigung. Ist hier ein anwalt notwendig? Wie kann man der geldstrafe entgehen. Der verantstalter hat mit der sache nichts zu tun.

...zur Frage

"Vorsicht Geisterfahrer! Auf der A2 kommt Ihnen einen Falschfahrer entgegen!"

Heute hab ich im Radio mal wieder von einem Falschfahrer gehört. Das kommt ja tatsächlich häufig vor... Grund genug, da mal nachzuhaken...

.

Was macht man eigentlich, wenn man selbst der Falschfahrer ist? Ich hab hier auf gutefrage schon gesucht und einiges zu dem Thema gefunden, allerdings nur darauf bezogen, wenn man derjenige ist, der in die richtige Richtung fährt.

Es könnte ja aber mal vorkommen, dass die annakonda irgendwann auf die schiefe...pardon falsche Bahn gerät und ihr auf einmal tausende Autos entgegenkommen. Was macht man in so einem Fall?

.

Anhalten? Ein mörderisches Wendemanöver? Irgendwie versuchen mit einem großen Schlenker eine Ausfahrt zu erwischen? Hupen? Fiese Grimassen schneiden?

War schon mal jemand ein Geisterfahrer und kann mir Tipps geben, falls ich mal in diese Situation komme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?