Ist The Witcher 3 Wild Hunt ab Stufe 19 zuende?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie kommst du auf Stufe 19?
Bin mittlerweile im NG+ und etwa Level 65 plus/minus.
Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass das maximale Level mittlerweile bei 100 ist. Kann mich da aber auch irren. Btw. zum Ende der HQ wirst du mit XP zugeschmissen.

3

Wenn du auf der Weltkarte am Anfang des Spiels mit dem Cursor über die verschiedenen Gebiete gehst wird dir eine empfohlene Stufe angezeigt die bei Kaer Mohen am höchsten ist. Nämlich 19. Aber ich dachte schon das never das Ultimatum der Stufe ist bzw. das ab Stufe 19 quasi Schluss ist.

1

Wie kommt man darauf, dass Stufe 19 das Maximum ist, wenn es Quests mit über 30 schon im Hauptspiel gibt. Und die Story ist bei Kaer Morhen noch lange nicht zu Ende. Das ist Akt 2 zu Ende und Akt 3 fängt an. Und da ist dann irgendwann Ende. Zudem gibts ja noch die zwei DLCs, sehr sehr zu empfehlem. Blood and Wines aber erst nach Abschluss der Hauptstory.

Das Spiel geht leider ewig und drei Tage. Mach Dir nichts vor, das ist noch lange nicht zu Ende. Ich persönlich habs abgebrochen, Dir jedoch wünsche Ich gutes Durchhaltevermögen.

24

Nur aus Neugier: Warum hast du abgebrochen? Ich musste mich teilweise zwingen nicht bis tief in die Nacht zu zocken.

0
45

Die "Open World" empfand ich als Verarsche, weil Ich zu oft an die Grenzen gestoßen bin. Was nützen zudem ein Haufen Quests, wenn ich nur 3 bis 4 davon angehen kann. weil alles was nur einen Level über meinem eigenen ist, mich gnadenlos in Grund und Boden stampft? Die Quests empfand ich inhaltlich und spielerisch zu generisch und sich wiederholend. Ständig musste ich wen entfluchen, meistens konnte ich denjenigen durch Hexersinne ausfindig machen. Und das mehr als einmal zu oft. Im zweiten Teil gab es noch einen Haufen Bugs, über den ich mich lustig machen konnte. Im dritten gab es keine, dementsprechend auch weniger zu lachen. Worüber auch? Die Charaktere und dass Setting zogen meine Stimmung derbe in den Keller. Ich liebe an sich das Universum. Ich bin Pole und kenne beispielsweise die Kurzgeschichten und Bücher seit der Erstauflage in Polen. In den Spielen ist allerdings alles unglaublich negativ behaftet. Die Charaktere erleben nichts positives, wissen nicht, was sie wollen und kommunizieren unfreundlich miteinander. Erst recht in der polnischen Fassung wirkt es, als hätte ein Haufen polnischer ungebildeter Bauerntrampel sich selbst synchronisiert. Denn so sind leider auch viele Charaktere angelegt: Wie die letzten Primitivlinge, inklusive des Hexers selbst. Damit fühle ich mich nicht wohl und damit kann und will ich mich nicht identifizieren. Die Hauptstory besteht zudem nur daraus, dass man irgendwelche Personen sucht. Kurzum: Deswegen gefällt mir das Spiel nicht und lockt mich auch nicht in seinen Kosmos, sondern vergrault mich eher.

0

The Witcher 3 Handlung?

Kann jemand mir die anfänglichen geschichte (ca.erste 2 spielstunden) nochmal erzählen? Hab es vergessen. Z.b warum Geralt Ciri sucht, und warum das Land so viele monster hat, und warum Yennifer nicht verfolgt von den Regierung ist aber die anderen Zauberrinnen. Und das Krieg im Norden habe ich auch nicht verstanden wer gegen wen kämpft. Und am anfang musste ich doch bei irgend so ein Kaiser paar Fragen beantworten, hatte einfach irgendwas geantwortet. Sind die Antworten entscheidend für die Spielverlauf? Und ich konnte bei dieser Traumdeuterin doch sagen was ich geträumt habe, Rittersporn mit Ciri, Yennifer mit Ciri oder Triss mit Ciri. Ich habe Rittersporn gewählt, was hat das jetzt zu bedeuten? Ich bereue es jetzt weil ich eigentlich diese Triss Merigold weg buttern wollte. Also einfach die anfänglichen bzw. vorgeschichten und diese Frage mit traumdeuterin ohne spoilern wenns geht,danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?