Ist Teufelsaustreibung gegen Geld Betrug?

8 Antworten

Nicht zwangsläufig. Wenn der Besessene glaubt, besessen zu sein und der Exorzist ihn davon befreien kann, ist doch die Leistung erbracht.

Anders wäre es, erst jemandem einzureden, er sei besessen und ihn danach gegen Geld zu befreien.

Betrug zumindest für Außenstehende und manchmal (je nach ritual) lebensgefährlich. Aber wenn sowohl Patient als auch der Exorzist und alle direkt beteiligten daran glauben, ist es dann immernoch Betrug? Wer wird betrogen?

Meine persönliche meinung ist, daß es verboten und geächtet gehört. Das ist aber nur meine Meinung und nicht die heilsbotschaft.

Ja meiner Meinung nach schon. Diemit Abstand meisten wenn nicht alles dieser angeblichen Besessenen Menschen sind krank und brauchen ärtzliche Hilfe keine Exorzisten. Zb Schizophrene auch elpileptiker oder Menschen mit den Tourette- Symdrom werden immer wieder als besessen angesehen auch heute noch

Was möchtest Du wissen?