Ist tennis überhaupt gesund?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist immer eine Frage des Ausmasses... so gut wie jede Sportart ist, wenn sie auf Spitzensport-Niveau betrieben wird "ungesund", sprich kann irgendwann irgendwelche Schäden mit sich bringen... Das soll einem aber nicht davon abhalten Sport zu machen. Wenn du auf deinen Körper hörst, Signale wie Schmerzen oder Müdigkeit wahrnimmst und darauf eingehst, wird Sport deinem Körper gut tun, egal ob das jetzt Tennis, laufen, Fahrrad fahren oder was auch immer ist, Hauptsache du hast Spass daran

ich betreibe selbst noch tennis , allerding nur noch training , als ich mir letztes jahr kreuzband und miniskus bei einem schlag gerissen habe :/ kein tolles gefühl, soviel ist schonmal klar, aber trainiere halt noch mit kompl. knie bandage ,schnelle und grobe richtungsänderungen sind knochenfutter für knie und hüfte, mir macht es spaß , nun musst du entscheiden wie viel du für diesen sport machen willst, wenn du ihn wirklich liebst geb alles, wenn du an einem ziel dranbleibst und alles dafür machst, glaub mir, wird es sich lohnen ;) ansonten noch viel glück :)

klar ist das gesund,man kann auch zwischen durch ne pause machen und bevor es ungesund wird, wird man erschöpft,wenn man dann noch stunden weiter macht, wirkt sich das erst negativ auf den körper aus.

Ne kurze frage, wie viel hält der menschliche Körper und der menschliche Geist Tatsächlich aus?

Ich habe mich zwar nie ernsthaft verletzt:

Doch am Körper habe Ich schon so manchen Schmerz weggesteckt.

Und Geistig, musste Ich so einige Kränkungen hinnehmen.

Man sagt ja, dass manche Menschen irreversible Schäden davongetragen haben, und wenn sie Kränkungen geschluckt haben (wie Ich seltenerweise), sich irgendwelche Tumore gebildet haben.

Wie stark belastbar ist der Mensch (Materiell und Mental) bevor er zerberstet.

...zur Frage

Wie soll ich mich ernähren damit sich meine Haut bessert?

Ich bin 17 (M) und habe vor einigen Jahren sehr sehr schnell abgenommen. Ich war damals sehr übergewichtig und habe 20-25 kg abgenommen. Dann habe ich wieder etwas zugenommen , wieder abgenommen , zugenommen , abgenommen usw und mittlerweile bin ich wieder am zunehmen , weil ich überhaupt nicht auf meine Ernährung achte. Ich bin 170cm , wiege 78kg und habe einen Körperfettanteil von ca 35%. Ich möchte gerne was ändern und einen schönen muskulösen und definierten Körper bekommen. Ich werde anfangen mit Kampfsport und Kraftsport. Ich weiß aber nicht wie ich mich ernähren soll. Durch das ständige Abnehmen und zunehmen ist meine Haut sehr weich ,  nicht fest genug. Meine Wangen z.B hängen auch ganz leicht. Das möchte ich ändern. Bei meinem Körperfettanteil , Gewicht usw müsste ich ja abnehmen oder ? Natürlich diesmal gesund. Aber würde sich dadurch meine Haut noch mehr verschlechtern ? Ich will nicht das meine Wangen noch mehr hängen usw

...zur Frage

Ich war schon seit Jahren nicht mehr tagsüber draußen - was müsste sich an meinem Körper geändert...

Ich lese oft, dass regelmäßiger Kontakt mit der Sonne gesund für den Menschen sein soll aber ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen. Ich lese immer wieder, dass man Vitamin D dringend braucht, den man draußen an der Sonne "aufladen" kann. Die Sache ist jetzt die - ich war schon seit Jahren nicht mehr tagsüber draußen. Ich meide die Sonne um jeden Preis - es sei denn es muss sein (wenn ich z.B. zu einem Arzttermin muss). Laut all dem, was ich gelesen habe, müsste es mir schrecklich gehen aber es geht mir blendend. Es geht mir nur schlecht, wenn ich tagsüber draußen bin und die Sonne scheint. Mir wird bei zu viel Helligkeit und Wärme sehr schnell übel und ich fühle mich dann überhaupt nicht mehr wohl. Eine Sonnenallergie kann es nicht sein, da ich dann Bläschen auf der Haut bekommen würde, wenn ich in berührung mit UV-Strahlen komme (was ich aber nicht tue). Was könnte das nur sein? Eine Freundin meinte zu mir, dass ich mir eine neue Sorte von der Sonnenallergie angewöhnt habe. Ich will natürlich nichts an meiner Lage ändern, ich versuche nur, mich selbst besser verstehen zu können. Keiner mag es, mit etwas zu leben und nichts darüber zu wissen. Was passiert eigentlich mit dem Körper, wenn er überhaupt keinen kontakt mehr mit UV-Strahlen hat? Dass man leichter krank wird stimmt jedenfalls nicht. Ich bin der lebende Beweis dafür. Ich werde jährlich nur ein- oder zwei male krank und selbst dann ist es nur eine kleine Erkältung.

...zur Frage

Powerball, wer konnte seine Gelenke damit wirklich stärken?

Habe im Laden einen Powerball gesehen, womit man seine Gelene stärken kann, vor allem wenn man Tennis oder andere Sportarten betreibt, in denen die Gelenke benötigt werden. Wer hat damit Erfahrung und kann über den Powerball berichten?

...zur Frage

Könnte ich Magersüchtig werden? Abnehmtipps?

Hallo Leute :) Ich bin 14 Jahre alt, ca. 1.65 cm groß und wiege 52.5 Kilo. Also eigentlich Normalgewicht, oder? Aber ich finde mich viel zu dick... Meine Freunde (Mädchen und Jungs) sagen zwar, dass es überhaupt nicht stimmt, aber ich fühl mich einfach nicht wohl in meinem Körper... Vor 3 Monaten habe ich 2 Monate lang eine Diät gemacht. Also ich hab immer einen Tag ganz normal gegessen und am nächsten Tag hab ich nur gefrühstückt und am Tag danach hab ich wieder normal gegessen. Dabei hab ich 6 Kilo abgenommen (also ich hab davor 58.5kg gewogen). Aber wie schon gesagt, finde ich mich noch immer zu dick... Und jetzt hab ich halt angefangen weniger zu essen. Heute und gestern zum Beispiel hab ich gar nichts gegessen, und vorgestern hab ich nur ein Jogurt mit einem kleinem Apfel und einer halben Banane gegessen. Ich hab auch schon vor einiger Zeit versucht mein essen wieder zu erbrechen, aber das geht bei mir irgendwie nicht. Ich probiere es jetzt eh nicht mehr und ich weiß, dass es schlecht ist nichts, oder wenig zu essen, aber ich glaub halt, dass ich mich mit meinem Traumgewicht (48 Kilo) viel wohler fühlen werde, und außerdem ist das ja nicht untergewichtig, oder? Ich will natürlich auf gar keinem Fall magersüchtig werden, und ich glaube auch, dass ich das gar nicht könnte, weil ich so gerne esse (ich esse aber sehr gesund). Dazu kommt noch, dass mein Freund vor 3 Wochen mit mir schlussgemacht hat, und jetzt schon wieder eine Neue hat... Da will ich einfach nichts essen, weil ich will, dass er irgendwann mal merken wird, was er an mir verloren hat... Ich denke mir, vielleicht fällt ihm das eher auf, wenn ich eine bessere Figur habe. Es ist natürlich nicht so, dass ich jetzt immer so wenig essen werde, aber auf jedem Fall sehr wenig... Ich weiß, alle sagen immer, dass man gesund abnehmen kann wenn man sich gesund ernährt. aber ich ernähre mich schon von klein auf ziemlich gesund und ich glaube, dass mein Körper schon so sehr daran gewöhnt ist, dass ich davon leider einfach nicht mehr abnehme... Ich würde mich sehr über eure Meinung und Abnehmtipps freuen!!! :)) Sorry wegen der Rechtschreibung... Schon mal jetzt ein großes Dankeschön von mir!!! :D

...zur Frage

Abnehmen-> Erst viel dann langsam gesund?

Hallo :)

Mal eine Frage bezüglich des Abnehmens.

Sport und bewusste Ernährung ist dabei, geht jetzt nur prinzipiell um das Abnehmen.

Angenommen, man möchte 20 Kilogramm in 5 Monaten verlieren. Ist es für den Körper gesund, wenn man z.b. in dem ersten Monat 10kg verliert, und dann in den letzten 4 jeweils immer 2-3?

Das man erstmal "ein Stück" geschafft hat, und es dann langsam angehen lässt, die erste Hürde nimmt.

Ist das gesund für den Körper? Es wäre natürlich schlecht, jeden Monat 5-10kg zu verlieren, aber am Anfang stark und danach langsam?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?