Ist Teebaumöl giftig für Katzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bezüglich Katzen kann ich es nicht beantworten aber wir haben einmal eine Flasche gehabt die zerbrochen ist. Innerhalb von Minuten war der Geruch so immens das wir wirklich Atemprobleme bekommen haben. Auch mehrfaches Putzen der Fliesen brachte keine rasche Abhilfe. Es dauerte ca. 2 Wochen bis der Geruch weg war. Wie bei allem ist die Menge dafür verantwortlich ob es giftig ist. also Vorsicht mit großen Mengen Teebaumöl! Bei Tieren ist es teils so das diese noch empfindlicher mit ihren Sinnen veranlagt sind als wir Menschen.

Du sollst ihr ja nur 1 Oder 2 Tropfen auf die Nackenhaut geben und sie nicht darin baden, das ist sicher nicht giftig. Aber ich glaube nicht das das wirkt. Eine Diagnose beim Tierarzt, was heißt denn Parasiten oder Pilz, ist sicherlich besser und das Mittel, das er Dir geben wird, wirksamer.

Bei manchen Tieren reicht schon eine geringe Dosis. Also besser sein lassen!

0

Ja Teebaumöl ist giftig für Katzen. Genauso wie Zimtöl und viele andere ätherische Öle. Wenn sie nicht tödlich sind können sie zumindest starke Irritationen (z.B der Atemwege) auslösen.

Ein Freund erzählte mir von genau diesen Symptomen bei seinen Miezen, nachdem der ihnen mit Teebaumöl etwas Gutes tun wollte. Also Finger weg!!

Hallo alle miteinander, ich gehe der Frage nun schon seit längerem nach ob Teebaumöl nun gifit ist oder nicht für Katzen. Das ist wirklich eine gute Frage die Meinungen von Tierärzten gehen hier sehr deutlich auseinander von nein gar nicht bis ja das kann tötlich sein. Ich habe nun auch eine Anfrage an die Uni Laibach gestellt hier sind keine Nebenwirkungen bekannt, aber man möchte es nicht aussschließen, jetzt habe ich noch eine Anfrage an die Toxoligie gestellt da bin ich jetzt schon sehr auf die Antwort gespannt. Mit Sicherheit kann man sagen das gemixtes Teebaumöl (da billige) auf Grund der Zusätze auf keinen Fall bei Katzen angewendet werden darf, mich interessiert aber das echte Teebaumöl (das australische) ich habe meine Katze damit schon öfter behandelt und nur gute Resultate erziehlt, aber ich mache das bis zu einer entgültigen Klärung vorerst nicht mehr.

Hände weg von Teebaumöl bei Katzen!

Ebenso von Knoblauch, Lauch, Zwiebeln, Tabak, so gut wie allen Zimmerpflanzen.

Ja, würde ich dir nicht empfehlen.

Was möchtest Du wissen?