Ist taurin wirklich stierhoden?

2 Antworten

Die Substanz Taurin wurde erstmals im Jahre 1827 von den Chemikern Leopold Gmelin und Friedrich Tiedemann aus der Galle von Stieren (Bos taurus) isoliert und zunächst Gallen-Asparagin genannt. Der Begriff „Taurin“ stammt von der lateinischen Bezeichnung für Stiergalle, Fel tauri, ab und wird 1838 erstmals in der Literatur erwähnt. Diesem eher zufällig entstandenen Trivialnamen hat Taurin vermutlich die Entstehung der zahlreichen Legenden um seine Herkunft und Wirkung zu verdanken.[1]

grusel: es gibt MENSCHEN die diese chemie-plörre freiwillig zu sich nehmen.... unfaßbar, obwohl mein probeschluck schon jahre zurückliegt schüttelt es mich noch.

Was möchtest Du wissen?