Ist Taucherin ein richtiger Beruf? und wen ja welche vorraussetzungen braucht man dafür?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hast Du Dein Seepferdchen schon? Vielleicht eine Taucherausbildung? Das wären sichr die Voraussetzngen dafür dass man Dich an eine Wasserleiche ließe. Dea passiert Gott sei Dank nicht jeden Tag in der BRD, aso musst Du Dich darauf einstellen dass es manchmal nict mehr als ein entsorgter Kochtopf oder ein geklautes Fahrrad ist, das Du aus einem See, Fluss oder aus der Nord, - Ostsee fischst.

was ich da ´´auschfischen´´ muss ist mir egal hauptsache das ich das als beruf machen kann ich finde nicht nur das tauchen sondern auch denn beruf allgemein toll

0

Als erstes sind die Anforderungen an Berufstaucher sehr hoch. Deiner Rechtschreibung entnehme ich, dass Du sie deutlich verbessern musst um überhaupt nur ein Bewerbungsschreiben dort hin senden zu können...... das nur als Anmerkung.

Als Frau/Mädchen solltest Du erst einmal einen Tauchkurs belegen und schon mal Erfahrungen sammeln (Streckentauchen, Flaschentauchen). Frauen werden meistens (so weit ich weis nie) Bergungstaucher, oder sonstiges. Berufstaucher schon eher in einer Tauchschule zum Beispiel.

Taucher die versunkene Schiffe durchsuchen, Unterwasserfilme drehen, etc. sind meist Meeresbiologen und Archäologen die eine entsprechende Tauchausbildung ZUSÄTZLICH zu ihrem Studium erworben haben.

Einfach Taucherbrille um, Schnorchel in den Mund und "grosses Geld ich komme" geht nicht.

Also Mühe geben!

du musst nicht so hoch nässig sein ok denn in der schule im deutsch unterricht bin ich sehr gut im internet ist es ja egal wie ich schreibe den meine rechtschreibung im i-net u im realen leben kannst du nicht vergleichen außerdem sind auch paar tasten an meinem laptop kaputt da ist es ja klar das ich nicht perfekt schreiben kann... außerdem ja ich bin ein mädchen u es giebt viele mädchen die das sicherlich besser als männer könnten den was ein mensch kann hat rein garnix mit dem geschlecht zu tun alles klar

0
@nicolenegronie

Hat teilweise doch mit dem Geschlecht zu tun, da sich Frauen bekannter Weise von Männern anatomisch sehr unterscheiden. Damit ist nicht "oben rum" gemeint, sondern der Rumpf. Frauen als Berufstaucher sind daher selten anzutreffen, da sie oft Probleme im organischen Bereich des Unterleibes bekommen. Dies hat mit dem Wasserdruck zu tun, der auf die Organe einwirkt. Ansonsten "alles klar" - Fräulein Schnippisch. :-)

0

Was möchtest Du wissen?