Ist Tauchen gesund?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nun ich denke hier liegt wieder mal eine Begriffsverwechselung vor, wer tauscht schon mit einer Sauerstofflasche???? Es handelt sich wohl eher um Pressluft!!! (ggf. noch Nitrox mit max 40% Sauerstoff) Beim einhalten der allgemein üblichen Sicherheitsregeln (die sind eigentlich bei allen Tauchsportverbänden gleich) sehe ich keine gesundheitlichen bedenken! Bislang habe ich über 700 Tauchgänge gemacht, und keinerlei Probleme!

Oh, entschuldige bitte. Das war ein flüchtigkeitsfehler. Mir ist natürlich klar dass niemand mit einer Sauerstoffflasche tauchen würde. :D

0

Wenn man mit Flaschen taucht und man alles richtig macht ist es gesundheitlich kein Problem, den die meisten Unfälle oder Krankheiten beim Tauchen kommen von Tauchern die ihre Grenzen überschritten haben oder ihr Equipment nicht gut pflegen oder warten lassen. 

Ab 3 Minuten Luft anhalten gehen automatisch Gehirnzellen kaputt und natürlich können auch beim Apnoetauchen Unfälle passieren. Aber die meisten Apnoetaucher (also geübte) haben eigentlich auch nie Probleme.

Also ich würde sagen dass beides gesund sein kann, solange man seine Grenzen kennt und nichts unüberlegtes tut.

also ob es schaden kann, keine ahnung, mir fehlt bis jetzt noch nichts. und dass mit dem luft anhalten, naja wenn zum beispiel deine hand nicht mehr mit blud versorgt wird, stirb sie ab. wenn du die luft anhältst, schlägt dein herz langsamer und pumpt weniger luft. ob dies stimmt kann ich nicht beurteilen

Was möchtest Du wissen?