Ist Tauchen gesund?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

nun ich denke hier liegt wieder mal eine Begriffsverwechselung vor, wer tauscht schon mit einer Sauerstofflasche???? Es handelt sich wohl eher um Pressluft!!! (ggf. noch Nitrox mit max 40% Sauerstoff) Beim einhalten der allgemein üblichen Sicherheitsregeln (die sind eigentlich bei allen Tauchsportverbänden gleich) sehe ich keine gesundheitlichen bedenken! Bislang habe ich über 700 Tauchgänge gemacht, und keinerlei Probleme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xD4v1dx3
14.07.2013, 10:18

Oh, entschuldige bitte. Das war ein flüchtigkeitsfehler. Mir ist natürlich klar dass niemand mit einer Sauerstoffflasche tauchen würde. :D

0

Wenn man mit Flaschen taucht und man alles richtig macht ist es gesundheitlich kein Problem, den die meisten Unfälle oder Krankheiten beim Tauchen kommen von Tauchern die ihre Grenzen überschritten haben oder ihr Equipment nicht gut pflegen oder warten lassen. 

Ab 3 Minuten Luft anhalten gehen automatisch Gehirnzellen kaputt und natürlich können auch beim Apnoetauchen Unfälle passieren. Aber die meisten Apnoetaucher (also geübte) haben eigentlich auch nie Probleme.

Also ich würde sagen dass beides gesund sein kann, solange man seine Grenzen kennt und nichts unüberlegtes tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also gesund ist glaub ich beides nicht. Aber mit einer Sauerstoffflasche zu tauchen kann ziemlich gefährlich und auch tödlich sein, außer man macht alles richtig! Und eine so zu tauchen, weiß ich nicht, wenn du mit Augen offen tauchst ist das aufjedenfall nicht so super für deine Augen, aber mehr weiß ich auch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xD4v1dx3
13.07.2013, 17:00

Nunja, es wird, soweit ich weiß, wenn man mit Flasche taucht mehr Stickstoff im Blut gelöst. Dass es tödlich sein kann wissen wir denk ich. Wenn man die Druckkammer muss...

0

Wenn man es richtig macht ist es jedenfalls nicht ungesund.

Wenn man vor dem Tauchen mit Luftanhalten vorher hyperventiliert oder einfach zu ehrgeizig ist, kann man ohnmächtig werden und wenn man keine Begleitung hat ertrinken.

Wenn man zulange auf einer bestimmten Tiefe war und zu schnell aufsteigt, bekommt man eine sogenannte Dekompressionskrankheit.

Ab einer Tiefe von 30 Metern kann man einen Tiefenrausch bekommen. Dann macht man ziemlich dumme Sachen unter Wasser.

Aber diese Gefahren sind ja bekannt und so wurden Regeln verfasst, mit denen man Tauchen kann ohne auch nur eine dieser Gefahren fürchten zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ob es schaden kann, keine ahnung, mir fehlt bis jetzt noch nichts. und dass mit dem luft anhalten, naja wenn zum beispiel deine hand nicht mehr mit blud versorgt wird, stirb sie ab. wenn du die luft anhältst, schlägt dein herz langsamer und pumpt weniger luft. ob dies stimmt kann ich nicht beurteilen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?