Ist Sugaring zur Haarentfernung besser als Waxing?

11 Antworten

Hallo :)

Wir sind ein Haarentfernungsstudio in Regensburg ( www.zuckersuess-regensburg.de) und arbeiten mit Wachs , sowie auch mit einer Zuckerpaste ( Halawa ) 

Großflächig ( Beine, Rücken, Brust ) und bei normaler Haut ist Wachs unschlagbar. Es hat eine hohe Klebekraft und entfernt bei richtiger Anwendung auch stoppelige kurze Haare sehr gut.

Im Gesicht liebe ich unser Hartwachs von Lycon - welches ohne Vlies abgezogen wird und babyglatte Haut hinterlässt.

Bei empfindlicher Haut und im Intimbereich, Pofalte, Achseln arbeiten wir viel mit der Zuckerpaste - denn sie wird gut vertragen und es wird von vielen Kunden als nicht so schmerzhaft empfunden.

:-) ich hoffe , ich konnte euch helfen

Conny von zuckersüss Regensburg 

Sugaring! :) Es ist definitiv besser als Waxing - keine Rötungen, keine Pickel oder eingewachsene Haare nach der Enthaarung. Außerdem schmerzt es nicht so wie Waxing. Die Haut bleibt mind. 4 Wochen glatt. Besonders schonend sind die epiladerm zuckerpasten, fühlen sich an wie peeling :)

Sugaring hat den gleichen Effekt wie Waxing, ist aber weniger schmerzhaft und ist auch hautneutraler. Außerdem lässt sich der Zucker wieder ganz leicht abwaschen - bei Wachs gibt's da Probleme.

Waxing oder Sugaring? Was hat euch besser gefallen?

Hallo Leute,

ich gehe schon seit mehreren Jahren ab und zu zum Intim-Waxing. Ich bin dort also nicht jeden Monat, sondern auch mal einige Monate nicht wenn ich nicht möchte oder einfach keine Zeit oder kein Geld dafür habe. Mit dem Studio bin ich sehr zufrieden, aber da ich recht dickt und viele Haare habe mit sehr festen Haarwurzeln tut es immer stark weh (wobei der erwartete Schmerz immer viel größer ist als der tatsächliche). Je nach Person die es macht tut etwas mehr oder weniger weh.

Ich habe nun schon öfter gehört, dass Sugaring weniger weh tun soll.

Könnt ihr das bestätigen? Bitte nur Antworten, wenn ihr wirklich beides probiert habt und es daher vergleichen könnt. Sollte es nur minimal weniger weh tun würde sich der Aufwand vermutlich nicht lohnen, da Sugaring meistens ja auch teurer ist...

Denn sollte ich aufs Sugaring umsteigen müsste ich mir erst mal ein Studio suchen, dass das anbietet und wo ich mich wohl fühle. Wenn die Atmosphäre nicht stimmt oder die Frau unfreundlich oder anders negativ wirkt, kann ich da unten einfach keinen ran lassen... Ich denke ihr versteht was ich meine... ;)

Ich könnte das da auch nie selber machen, daher brauche ich keine How-To Videos... ;)

Also an alle die beides probiert haben: was hat euch warum besser gefallen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?