Ist strafbar in Deutschland ,wenn ich sage Baschar al-Assad ein guter Präsident ist?

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das ist nicht strafbar, es hat aber ungefähr die gleiche Qualität als wenn du ihn als Diktator und Massenmörder bezeichnen würdest. Es wäre viel zu undifferenziert und propagandistisch gefärbt.

Assad ist immer noch der gewählte und damit legitime syrische Präsident, unabhängig wie gut oder wie schlecht er ist. Er würde auch die nächsten Wahlen gewinnen, selbst wenn diese nach westlichen Maßstäben durchgeführt werden würden.

Entscheidend ist aber, dass er der größte Stabilitätsfaktor in Syrien ist, ohne ihn wird es dort keinen Frieden geben können. Wer das trotzdem versucht, betreibt die Zerschlagung Syriens als Staat und seine territoriale Aufteilung.

67

Danke für den Stern!

1
50

Die Wahrheit ist immer von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Wenn sie als solche anerkannt wird?

1

Hmm, wie viel Menschen sind unter Baschar al-Assad zu Tode gefoltert oder hingerichtet worden?

https://www.zeit.de/2017/08/syrien-krieg-baschar-al-assad-folter-kriegsverbrechen

Aber Du findest natürlich diverse seriöse Quellen dazu.

Es ist von der Meinungsfreiheit abgedeckt, zu sagen, dass Baschar al-Assad ein guter Präsident ist. Es aber auch unglaublich menschenverachtend und ignorant.

57

Was da der Regimegegner so dahin murmelt, ist nicht relevant. Der kann schließlich viel erzählen, wenn der Tag lang ist.

1
38
@voayager

Ich beziehe mich bei meiner Aussage nicht nur auf die SOHR. Amnesty International ist kein Regimegegner.

Amnesty International hat zwar nicht im Land selbst ermittelt, aber sehr zuverlässige Aussagen von Folteropfern, die zudem die entsprechenden Verletzungen aufwiesen. So lassen sich zwar nicht die absoluten Zahlen ermitteln, nur ungefähre Schätzungen, aber es ist bewiesen, dass Assad systematisch foltern und hinrichten lässt und auch vor Minderjährigen nicht zurück schreckt.

Zudem hat man die Möglichkeit, persönliche Gespräche mit Syrien-Flüchtlingen in Deutschland zu führen und sich so ein eigenes Bild über die Glaubwürdigkeit der Aussagen zu machen.

2
57
@derLordselbst

Amnesty International arbeitet mit der CIA zusammen, ist daher mit Vorsicht zu genießen. Auch ist bekannt, dass diese bürgerliche Organisation sich gern in dumpfe Hetze gegen alles Linke ergeht.

0
38
@voayager

Sorry, dass ich einen Verschwörungstheoretiker mit Sachargumenten gekommen bin. Amnesty International arbeitet NATÜRLICH mit der CIA zusammen, sieht man ja daran, dass sie es nicht wagt, diese zu kritisieren:

https://www.amnesty.de/jahresbericht/2017/vereinigte-staaten-von-amerika

Angesichts Deiner Aussagen hier, bin ich mir aber sicher, dass Du ein Büttel des staatlich-industriellen Konsortiums, von denen da oben bist und hier nur postest, um von Chemtrail und Gedankenkontrolle abzulenken. Ich setze mal schnell meinen Aluhut auf...

1
57
@derLordselbst

die üblichen Vorurteile, die du da bedienst, dazu passend dein Köhlerglauben

0
38
@voayager

Standardtaktik Verschwörungstheoretiker:

  • Nie Argumente liefern
  • Stattdessen persönliche Gegenangriffe formulieren.
  • Behauptungen nie belegen
  • Nicht auf "unpassende" Argumente eingehen.
1
67
@derLordselbst

Ich empfehle dir, mal nach Suzanne Nossel zu googeln. Das ist nur ein Beispiel für die Unterwanderung von NGO durch Geheimdienste, durch das US-Außenministerium usw.

0

Solche Aussagen kommen oft von Syrern, die seit Jahrzehnten nicht mehr in ihrer Heimat leben, und nicht wirklich beurteilen können, was in dem Land mittlerweile abgeht. (wahrscheinlich hier mal studiert; deutsche Frau kennengelernt, geheiratet und deshalb gleich dageblieben. Davon kenne ich einige!)

Allerdings soll sein Vater echt ein guter Präsident gewesen sein.

Das ist in etwa vergleichbar mit den Flüchtlingen aus Eritrea, die in den 60ern und 70ern wegen des Befreiungskrieg (1961-1991!) hierher kamen und auch nicht beurteilen können, was Isayas Afewerki aus dem Land gemacht hat: Mittlerweile nennt man es das "Nordkorea Afrikas"!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ist Baschar al-Assad ein starker oder schwacher Herrscher?

natürlich schwacher Despot, sagen seine Landsleute, weil er Faßbomben auf sein Volk wirft - aber das gleiche Volk steht auf ihm und unterstützt ihn, denn sonst wäre er schon weg vom Fenster - ein starker Herrscher, denn es gehört schon einiges dazu, sich gegen die widersprüchlichen Kräfte zu behaupten, die außer Kriegsgeschrei und Heckenschützen nichts weiter auf der Pfanne haben, immerhin scheuen sich auch die sogenannten moderaten Rebellen nicht, aus dem Hinterhalt auf Zivilisten zu schießen. Keine Führungskraft in (Aus)sicht, außer eben Assad selbst und seine protegierende schützende Hand aus dem Osten.. Immerhin ist das syrische Problem zum deutschen Problem mutiert, weil unsere Regierung mal wieder die Folgen dieses Kräftemessens im Nahen Osten unterschätzt hat. Genau wie jetzt die Flüchtlingsproblematik, die ohne Ehrenamt und freiwillige Kräfte nicht zu stemmen ist. Also die Frage, ist Assad so stark oder so schwach, daß er ganz Europa in seinen Bann zu ziehen vermag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?