Ist Stickstoff schädlich?

6 Antworten

Wenn der Stickstoffgehalt niedriger ist als normal, muss ihn ein anderes Gas ersetzen. Wenn das nicht gerade ein Edelgas ist, dürfte es mehr oder weniger schädlich sein, selbst Sauerstoff.

Stickstoff kann bei sehr hohem Druck schädlich sein, wie er z.B. beim Tauchen über 50 m Tiefe auftritt. Er führt dann zu rauschähnlichen Zuständen. Ausserdem löst sich dann so viel Stickstoff im Blut, dass es beim auftauchen zu Bläschenbildung und damit zu Problemen kommen kann.

Beim Tauchen in grössere Tiefen wird daher meist mit Helium-Sauerstoff-Gemischen gearbeitet, was deiner Atmosphäre mit geringerem Stickstoffgehalt entsprechen würde. Dabei wird auch der Sauerstoffanteil reduziert, da auch Sauerstoff bei hohem Druck schädlich ist.

Im Prinzip könnte man in Räumen arbeiten, in denen Stickstoff durch Helium oder Argon ersetzt wird, oder in denen der Sauerstoffanteil stark erhöht wird, ohne negative Auswirkungen zu spüren. (Beim Helium klingt die Stimme allerdings merkwürdig).

solange genug sauerstoff da ist, kein problem. weißt du, weiviel volumen-% stickstoff in unserer tagtäglichen atemluft vorhanden ist? wenn stickstoff schädlich wäre, würden wir dann noch leben?

Was möchtest Du wissen?