Ist Spongebob Sozialkritisch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist zwar schon etwas älter, aber dennoch schmeiß ich hier mal meine Meinung dazu rein.

Ich habe früher als Kind sehr gerne Spongebob gesehen, und tue das immer noch. Bei einigen Stellen hatte ich damals ein komisches Gefühl, weil ich irgendwie gemerkt hab, dass das was bedeuten soll, ich wusste nur nicht was. 

Zum Beispiel in der Folge in der Spongebob und Patrick Schokolade verkaufen und von dem Typen dreist übers Ohr gehauen werden. Mir hat das damals gesagt, dass Verkäufer selbst die dreistesten Lügen nicht scheuen um Gel zu verdienen, und dass man bei sowas vorsichtig sein sollte...Wirf mal einen Blick auf AstroTV^^

Ein weiteres Beispiel ist die Folge, in der Mr. Krabs seine Schale verliert und im späteren Verlauf der Folge herauskommt, dass die anderen auch betrogen haben. Ich finde es sehr interessant, dass das zu einer Zeit kommt, in der mehr denn je Wert auf Äußeres und Auftreten gelegt wird...

Schlagenzeilenschinder - Ein weiteres Beispiel für dreiste Verkaufstrick. Es wird mithilfe übertriebener Schlagzeilen Profit gemacht, wobei die Storys erfunden sind, und den Leuten obendrein noch Schaden!

Dann gab es noch die Folge mit dem Sommeranfang, in dem Mr. Krabs wieder eindrucksvoll demonstriert hat, wie der Kapitalismus funktioniert. Spongebob schuftet sich zu Tode (Was durch seine übertrieben Stuns dargestellt wird) um die gierige, konsumsüchtige Meute (In dem Fall Kinder) bei Laune zu halten (Das Konzept, dass Menschen Schmerz zugefügt wird, um ein Publikum zu unterhalten, findest du in fast sämtlichen Reality Shows wieder...

Es gab mal ein Experiment, bei dem Psychologen testen wollten, wie weit Menschen andere Menschen foltern würde, um 1 Million Dollar zu bekommen. Das Ergebnis war erschreckend.) Am Schluss sagt Mr. Krabs noch etwas sehr interessantes: 

Mr. Krabs: „Die Kinder? Die sind mir so was von egal!) Ich will nur das Geld ihrer Eltern! Und die Tatsache, dass diese dummen Gören ganz einfach durch billige Spielplätze und talentlose Clowns beeinflussbar sind, lässt mir keine grauen Haare wachsen!“


Mr. Krabs: „Es überlebt nur der Starke, SpongeBob, es überlebt nur der Starke!"


Alles in allem sehr interessante Grundkonzepte, die in den früheren! Folgen angewandt wurden. Kann natürlich sein, dass ich ein Spinner bin, der in allem etwas reininterpretiert, aber ich denke, dass ist genau das, was Spongebob ausgemacht hat: Konzepte aus unserer Gesellschaft, die in übertriebener Form dargestellt werden, mit einem großen Klatscher sinnlosem Humor (Das sag ich keinesfalls im negativen Sinne, ich liebe diesen Humor^^)

Hoffe, das konnte dir weiterhelfen.

MfG

Jein, Spongebob vermittelt schon moralische Werte, er ist immer nett, tut das Richtige und kommt damit in der Regel weiter als Krabs oder Thaddeus. Aber direkt Sozialkritisch, in der Form wie Southpark oder die Simpsons ist es nicht, klar könnte man Krabs Geldgier nennen oder Thaddeus der immer außergewöhnlich sein will, aber dabei andere Außergewöhnliche (z.B. Spongebob) ablehnt, aber ich glaube, das ist nur Zufall ;) Überall wo es um eine Grußße denkender und sich austauschender Wesen geht, könnte man wahrscheinlich auf Sozialkritik schließen... Ist zumindest meine Meinung :)

Spangebob ist eher Kapitalismus fördernd :D :D Und Volksverdummend noch dazu ;)

Was möchtest Du wissen?