Ist Spielzeug aus Holz oder Kunststoff besser für ein Kind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ganz klar Holzspielzeug. Diese Erfahrung kann ich gerne weitergeben (meine Knirpse sind 5 und 1,5 Jahre) Abgesehen davon, dass Spielzeug aus Kunststoff des öfteren durch die doch rabiaten Spielweisen kaputt gehen, Holzspielzeug jedoch meist ganz bleibt, ist selbiges bei richtiger Verarbeitung gesundheitlich völlig unbedenklich. Achte hier auf zwei Dinge: Holzspielzeug sollte mit speichelfesten und wasserlöslichen Farben behandelt werden. Und: Das unbedenklichste Holzspielzeug erkennst Du entweder an der CE-Zertifizierung oder aber am TÜV-Siegel. Sie auch mal hier, Julchen hat da einen passenden Beitrag gefunden http://www.tixxa.de/91---holzspielzeug.html

siehe Text unten.

Liebe Grüße, Feldi

Ich würde Kunststoff empfehlen. Ich finde Holzspielzeug zwar sehr schön, doch halte ich es für unhygienisch. Da kleine Kinder alles in den Mund stecken und dran lutschen. Und in Holz bleiben Bakterien viel besser haften. Kunststoff kann man abwaschen bzw. mit kochendem Wasser überbrühen. Außerdem ist Kunststoff leichter und für kleine Kinderhände besser zu handhaben. So habe ich es jedenfalls bis jetzt bei meinen Kindern gehalten.

Holzspielzeug ist natürlich besser für ein Baby oder ein Kleinkind. Plastikspielzeug enthält Giftstoffe (Weichmacher) unf Farbstoffe. Plastik ist auch ein unnatürliches Material, das keine Eigenwärme besitzt und meist schon nach kurzer Zeit häßlich zerkratzt und vergilbt aussieht (kann man oft auf dem Flohmarkt sehen). Holz dagegen ist ein von sich aus warmes Material, etwas lebendiges. Holz ist individuell, da es ein natürlich gewachsener Rohstoff ist (z.B. Maserung) Holz ist auch abwaschbar (man sollte es nur nicht zu lange im Wasser liegenlassen). Es gibt keine Notwendigkeit Holz einzufärben (unsere Welt ist doch schon bunt genug) also ist auch Gift unnötig. Kinder können auch weich geschliffenes Holz besser greifen als das ganz glatte Plastik. Wenn die Kinder mit den Zähnen was abkriegen, können es bei Holz nur kleine stumpfe Spähne oder dünne Holzkringel (wie beim Hobeln) sein (meine Kinder haben sich aber nie als Biber versucht) bei Plastik kann das aber auch passieren und kleine Plastikstücke sind mit sicherheit giftiger (wird schließlich aus Rohöl produziert).

Hier kommt es auf das Alter des Kindes an. Bei Baby's und Kleinkindern würde ich Spielzeug aus Kunststoff empfehlen. Die Kinder kennen ihre Kräfte noch nicht und könnten mit Holzklötzen beispielsweise Dich, sich selbst oder Andere verletzen. Erst wenn das Kind älter wird - so ca. ab dem Zeitpunkt, wenn sie laufen können - würde ich Spielzeug aus Holz zur Verfügung stellen. Dabei aber immer darauf achten, dass die Spielzeuge geprüft sind (farbecht, splitterfrei etc.).

Also, ich würde eher das Spielzeug aus Holz empfehlen. Kinder können im Kleinkindalter noch nicht so weit werfen und zweitens sind in vielen Kunststoffen giftige Zusatzstoffe enthalten.

Was möchtest Du wissen?