ist Sparkasse oder Sparda-Bank besser ?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Sparda-Bank 100%
Sparkasse 0%

10 Antworten

Da es etwa 400 verschiedene Sparkassen und zwölf verschiedene Sparda-Banken gibt, ist das so allgemein schwer zu beantworten.

Vorteil der Sparda-Banken ist, dass sie Girokonten ohne monatliche Gebühren anbieten, außerdem sind es Genossenschaftsbanken, bei denen die Kunden gleichzeitig Mitglieder sind und am Gewinn beteiligt werden. Nachteile sind die geringere Filialdichte und geringere Anzahl kostenlos nutzbarer Geldautomaten.

Sparkassen haben einen guten Namen! Nur warum, kann mir begründet keiner sagen! Hohe Kosten, schon immer miese Zinsen, usw.

Aber da es nicht nur eine Sparkasse in Deutschland gibt, sondern über 400 eigenständige Institute, ist da so manches schwarze Schaf zu finden.

Für mich wäre die Spardabank (auch davon gibt es mehrere) die bessere Wahl. Allerdings habe ich meine Konten seit über 16 Jahren bei der ING DiBa. Auf angeblich gute Beratung in einer Filiale kann ich verzichten.

Sparda-Bank

Ich bin seit 30 Jahren bei der Sparda und habe seither eine hohe Summe an Gebühren gespart. Dass sie "abbaut", wie an anderer Stelle behauptet, kann ich nicht bestätigen. Kreditkarte kostet Gebühren. Da ich aber über 1500 € jährlich komme, erhalte ich die Gebühr zurück.

DKB-Konto ist ebenfalls kostenlos, sogar noch mit etwas Zinsen auf dem Visa-Konto.

Was möchtest Du wissen?