Ist Sonnenblumöl gesund oder ungesund und macht das dick?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sich Sorgen zu machen ist auch ungesund! Das ist jetzt, im wahrsten Sinne, schon gegessen. Überleg dir das nächstes Mal vorher, nachher isses grundsätzlich zu spät. Also mach dir keinen Kopf.

Prinzipiell ist Sonnenblumenöl eher ungünstig. Besteht fast nur aus Omega-6-Fettsäuren, von denen wir mehr als genug essen. Sinnvollere Alternative ist Rapsöl, das hat immerhin auch Omega-3.

Zudem sind gerade die mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega-6 und -3 gehören dazu) sehr empfindlich. Die Raffination tut ihnen nicht gut, und hinterher auch noch damit zu frittieren ist richtig doof!

Punkt 1 also: Native Öle verwenden. Auch fürs Braten! Die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe schützen wenigstens ein Stück weit vor der Entstehung schädlicher Abbauprodukte. Natürlich kokelt natives Öl auch schneller - da merkt man wenigstens wenn man's mit der Hitze übertreibt.

Punkt 2: Rapsöl ist besser als Sonnenblumenöl. Leinöl ist noch besser, ist aber leichtverderblich und gar nicht erhitzbar! Noch stabiler (aber auch ohne Omega-3) ist Olivenöl, da nur einfach ungesättigt. Gesättigte Fettsäure sind noch weniger empfindlich - für scharfes Anbraten empfiehlt sich z.B. Butterschmalz oder auch Kokosöl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Öl ist pflanzlich. Das ist grundsätzlich besser als tierisches Fett, da es ungesättigte Fettsäuren enthält.

Dann ist es immer noch eine Sache der Menge. Ein Liter Öl am Tag macht genauso dick wie ein Kilo Butter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und mit was sollte er das Lamm braten.

Ihre macht euch Krank durch zu viel: ist es Gesund? Macht das
Dick? Man kann alles Übertreiben und wenn mal aus der Reihe Tanzen tut auch gut

Mit was für Öl richtest du dein Salat an? Alles kann Gesund
wie Ungesund sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?