Ist Solarenergie-Hype vorbei?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hmmm - Du beschreibst es richtig, es ist ein Hype. Alle Techniken, um die Energie der Sonne zu nutzen, kranken daran, dass sie nur dann ausreichend Energie (Strom, Wärme) liefern, wenn die Sonne scheint. Dort, wo der Energieverbrauch und die Sonneneinstrahlung parallel verlaufen, kann es bei den heutigen Anlagenpreisen durchaus Sinn machen, einen gewissen Anteil der Energie zu erzeugen (z.B. in sonnenreichen südlichen Ländern, um Klimaanlagen zu betreiben). Aber in allen andern Fällen macht es nur wenig Sinn. Der PV-Boom in Deutschland wurde nur dadurch zur Hype, weil die Subventionen, die es dafür gibt (und mit denen alle Stromverbraucher über die Stromrechnung zwangsbeglückt werden) so hoch sind, dass für den Betreiber die Hoffnung auf Rendite besteht (auch wenn er in der Regel erst mal 10-12 Jahre lang den Invest abbezahlen muss).
Auch der heutige Hype Solaranlage mit Speicher funktioniert nicht wirklich, denn damit wird zwar an sonnigen Tagen erreicht, dass man auch in der Nacht Strom hat. Aber bei längeren trüben Phasen wird man wieder auf das gute alte EVU zurückgreifen müssen. Und außerdem habe ich Zweifel, dass mit einer solchen Batterieanlage das Fest, bei dem man den Backofen länger anhat, um Pizza zu backen, ausreicht. Folglich: Man nutzt weiterhin das öffentliche Netz, das betrieben, gefüttert und instandgehalten werden muss. Dadurch, dass man weniger Strom entnimmt, müssen die anderen Netznutzer (die sich eine solche Anlage nicht leisten können / wollen) die Kosten dafür übernehmen.
Insgesamt muss man auch berücksichtigen, der private Stromverbrauch macht nur ein gutes Viertel des gesamten Stromverbrauches aus. Und versuch mal, ein großes Automobilwerk mit PV und Batterien zu versorgen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir werden in Zukunft überhaupt nicht darum herum kommen, uns auf die eine oder andere Art die Energie der Sonne nutzbar zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?