Ist Sodbrennen nur unangenehm oder auch gefährlich?

6 Antworten

Ich hatte auch mal Last mit Sodbrennen. Einmal sogar 1 Woche am Stück. Habe alles versucht, wie Milch trinken usw., aber es wollte nicht weichen. Habe mir dann in der Apo Basentabs von Pascoe gekauft und 3 x täglich 2 Stück zum Essen genommen. Danach war das Sodbrennen sofort weg. Habe die Tabs noch so ca. 1 Woche genommen und seither ist das Sodbrennen auch nicht wieder aufgetreten. Allerdings sagte mir die Apothekerin, sollte man säurehaltige Speisen und Getränke (wie Sekt etc.) möglichst meiden, wenn man dazu neigt.

Das deutet auf eine Übersäuerung des Magens hin. Da man hier ja keine Medikamente direkt empfehlen sollte, frage doch mal Deinen Arzt oder Apotheker, was er/sie von "Basentabs" von der Firma PASCOE hält. Es ist ein mineralisches Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung des Säure-Basen-Haushalts (so stehts auf der Packung). Ich finde sie klasse, vorallem auch jetzt in einer Zeit, in der vor Weihnachten tendenziell fettiger gegessen und mehr Alkohol getrunken wird.

Die schlechte Nachricht ist, dauerhaftes Sodbrennen kann zur schmerzhaften Verätzung der Speiseröhre und der Magenschleimhäute (Ösophagitis, Gastritis), zu Geschwüren und schlimmstenfalls zu Krebs führen. Die gute Nachricht ist, Refluxkrankheiten haben oft eine behandelbare Ursache (Zwerchfellbruch, Befall mit Helicobacter-Bakterien u.a., lässt sich alles googeln). Selbst wenn sich nur ein "nervöser Magen" eingestellt hat, eine Ursache also nicht gefunden werden kann, lässt sich Sodbrennen mit Medikamenten sehr gut dauerhaft unterdrücken. Eine Magenspiegelung ist übrigens heute in Zeiten von örtlichen Anästhetika und Schlafspritzen überhaupt kein Thema mehr.

Ist es ein Reizmagen, oder doch etwas anderes?

Hallo zusammen,

erstmal DANKE, dass ihr euch jetzt einen längeren Text durchliest.

Schon sehr lange habe ich immer weichen Stuhlgang.

Im Februar war mir 1 Woche den ganzen Tag Übel und hatte bissl Magendrücken. Zu dieser Zeit hatte ich auch Stress.

Als ich Iberogast von meinem Hausarzt bekam und es eingenommen hatte, waren die Beschwerden allerdings auch vorbei, sogar bevor ich sie nahm etwas besser. Stuhlgang blieb dennoch weich. Ich habe zum Testen auch auf Milchprodukte verzichtet, war aber unverändert.

Irgendwann kam es wieder, mir war wieder bissl Übel und hatte Magendrücken und Blubbern. An einem Tag wurde es gegen Nachmittags besser und mir gings gut.

Einige Tage hatte ich keine Beschwerden mehr , habe auch auf Schokolade und Kekse verzichtet, oder reduziert. Ich habe weniger Soße Fix benutzt, da ich gerne mit Rahmsoße koche und viel davon esse, also habe ich selber Soße hergestellt. Eine Besserung der Symptome bemerkte ich, als ich die Fix Soßen weg gelassen habe und dieses alles selber gekocht habe.

Irgendwann hatte ich dann 3 Tage lang Nachts Sodbrennen , auch dann verzichtete ich wieder auf Süssigkeiten, da ich sie schon wieder in meinem Plan aufgenommen hatte.

Jeden Tag esse ich viel Sahnekäse, also ziemlich Fettreich wie es scheint.

Gestern habe ich ein Kinder Pingui und ein Choco Fresh gegessen. Gegen Abends wurde es mir etwas komisch. Mir ging es in der Magengegend nicht ganz so gut, leider habe ich vergessen, ob auch Übelkeit im Spiel war.

-->Heute morgen, bis jetzt habe ich nun etwas Übelkeit und in der Magengengegend mitte, bis oben ist es auch sehr seltsam, so drückend, beim Bewegen wird es unangenehmer, als wenn ich sitzen bleibe.

Da ich leider an Hypochondrie leide, habe ich nun auch wieder Angst, was es nun wieder ist, ob es doch etwas schlimmes ist ect. Mein Hausarzt hat es damals nicht für Sinnvoll gehalten, es weiter abzuklären und meinte, es wäre wohl ein Reizmagen. Denn es gibt bei mir Psychischer Stress, Angststörung, Beziehung, Lebensstiel, Unzufriedenheit, ich denke sowas fliest alles auch unterbewusst mit ein.

Meine Ernährung ist ja auch nicht grade so mega.

Jeden Tags Kekse, oder etwas Schokolade(möchte gerne zu nehmen, deshalb verzichte ich nicht darauf) morgens sehr viel Sahnekäse mit Scheibenkäse und Wurst. Hähnchen, Suppe, Käsesuppe, Soßen(davon sehr viel wegen meiner Schluckangst, meist Fix Soße Rahm/Bratensoße. Normale Gerichte koche ich ohne Fix Produkte)),Salat, Gemüse, sowas ist natürlich auch alles enthalten. Pfefferminztee,Früchtetee, Apfelschorle, Medium Mineralwasser.

Jetzt seid ihr gefragt!

Glaubt ihr, sp wie ich es Schildere, trifft es eher doch auf einen Reizmagen, oder könnte doch etwas ernstes dahinter sein? Eine Magen, oder Darmspiegelung möchte ich natürlich vermeiden... Ich versuche mir da noch immer einzureden, ich habe es ja nicht immer, dieses spricht dann vielleicht von einem Reizmagen?

Ich danke euch fürs Lesen und eure Kommentare :)

...zur Frage

Sodbrennen schlimm oder nicht? x.x

Hallo Gutefrage Com.

Ich habe zeit längerer zeit Sodbrennen.

zu 90% Abends/nachts sobald ich mich hinlege. ab und zu auch zwischendurch am PC

Milch Hilft mir dagegen obwohl meistens alle sagen das es schlimmer dadurch wird.

Ich wollte mal Fragen ob es Gefährlich ist.

Ich habe viel gelesen über Krebs bis Geschwürren usw.

& habe bisschen angst x.x

Mfg,

...zur Frage

Omeprazol seit einem Jahr , ungesund?

Hallo zsm , ich nehme jetzt seit ca 1 Jahr Omeprazol 20 mg , zwischendurch auch mal 40 mg und pantoprazol ! Ich musste die Tabletten nehmen da ich bei einer magenspieglung eine Speiseröhre Entzündung entdeckt wurde! Mein Problem ist jetzt aber das sobald ich die Tabletten absetzte sofort Sodbrennen bekomme, ich habe versucht alle 2 Tage eine zu nehmen aber es hilft nicht, wie komme ich am besten Weg von den Tabletten? Ich bin erst 25 und will nicht abhängig werden! Nebenwirkung habe ich noch keine gehabt. Außer das mir der Hals ab und zu brennt wenn ich zu viel Rede! Sind diese Tabletten gefährlich und gibts irgendwie Alternativen auf naturale Art ? Danke schonmal

...zur Frage

Kann man an Sodbrennen oder einem Klosgefühl im Hals ersticken?

Hallo,

Ich habe ab und zu so ein Brennen im Hals und ein Klosgefühl. Nicht immer, eher ab und zu mal. Es kommt mir so vor als würde ich daher so komisch Luft kriegen. Also so frei komisch durch den Mund. Kann das Sodbrennen so hoch steigen dass es in die Luftröhre permanent geht und man erstickt? Oder man an sich durch Sodbrennen oder dem Klos erstickt?

...zur Frage

Sodbrennen nach Alkohol - Wann hört es auf?

Hallo Habe Silvester ziemlich viel Alkohol getrunken und habe am nächsten Tag (gestern) ziemliches Sodbrennen gehabt.Habe mich dann einmal auch übergeben.Heute ist das schon besser geworden,hab mir auch Magentabletten geholt.Nur wann ist das ganz weg? Hatte auch erst im November eine Magenspiegelung,da war alles in Ordnung.Hatte sowas auch noch nie,hab Angst dass es chronisch bleibt :-( Habt ihr da Erfahrungen mit? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?