Ist so ein Verhalten einer Lehrerin noch tolerierbar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe nichts gegen ein Verhältnis zu Schülern, das über das sture beamtenrechtliche Unterrichten hinaus geht - ganz im Gegenteil !

Habe oft genug von mir, Hobbies, family etc. erzählt, um diese Mauern des "Ich hier oben - Ihr da unten !" erfolgreich zu durchbrechen. Dazu gehörten auch Klassen- und Kurs-Feten bei mir im Hause, bzw. im Garten.

Bei der Lehrerin scheint mir jedoch das (plump wirkende) Erheischen von Sympathie im Vordergrund zu stehen, wobei ich die dargestellten Verhaltensweisen schon etwas "verdächtig" finde.....

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ja nur gehört, dass sie mit den anderen einen Trinken geht. Du warst selber keine Zeugin. Ich würde die Lehrerin selber fragen ob das überhaupt stimmt. Und woher weißt du, dass die anderen bessere Noten haben? Denn einfach etwas behaupten, was man selber nicht gesehen oder gehört hat, ist eine Verleumdung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich weiß nicht^^ Sie ist ja immernoch ein Mensch, genauso wie deine Klassenkameraden. Warum sollte sie dann nicht etwas mit ihnen unternehmen können, Lehrerin ist ja ihr Beruf, wenn sie sich im privaten Leben mit denen Treffen will, warum nicht? Aber in die Schule gehört sowas eig nicht^^ Und wenn, dann bitte etwas privater xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehrerin sollte etwas Distanz zu ihren Schülern halten. Sonst kann sie nicht mehr objektiv urteilen und entsprechend Noten verteilen. Außerdem verliert sie evtl. irgendwann den Respekt, den ihr ihre Schüler entgegenbringen sollten.

Wie ihr ihr das allerdings mitteilen könnt weiß ich auch nicht. Schließlich könnt ihr sie nicht bevormunden.

Hat jemand anderes eine gute Idee?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?