Ist Skoda eine gute Auto Marke?

9 Antworten

Hier wird teilweise ein Stuss geantwortet...ich glaube wirklich, dass ⅔ der Antwortenden noch nie ein Fahrzeug dieser Marke hatten.

Ich bin jahrelang VW gefahren, habe nun vor zwei Jahren zu einem Octavia gewechselt und seit einem Jahr fahre ich Superb, weil er größer ist für mich (192cm). Der Octavia lief als Zweitwagen, bis ich ihn vor einigen Wochen verkauft habe.

Ich finde, es sind gute, solide Fahrzeuge, besonders den Superb mag ich sehr, die Memorysitze, der riesige Fond und Kofferraum und auch die Verarbeitung ist gut. Man kann da nicht viel falsch machen. Sind auch sehr zuverlässig. Das Image wird auch immer besser, aber Skoda steht immer noch so ein wenig im Schatten der Mutter VW oder wird so als Ossi-Marke betitelt, wie auch in den Antworten zu lesen.

Ich bin der Meinung, völlig zu Unrecht und ich würde einen Skoda jedem Kia, Honda oder Hyundai vorziehen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dann kennst du weder KIA, Honda noch Hyundai.

1
@jbinfo

Mir reicht es, den Hyundai meiner Kollegin zu kennen, um um diese Marke einen weiten Bogen zu machen :-)

0
@Havenari

Dann nimm nen Toyota Avensis T25 oder Camry VCV10, der Camry is nochmal ne Ecke größer gerad beim Kofferraum und der Avensis der gute Kompromis. Einige versuchen den T25 mit ner Tankfüllung (60l) 1400km zu fahren, realistsich sind eher 1000-1200km auf Langstrecken aber dass schafft dein VW ja mit Links nehm ich mal an?

0

Škoda.

Du meinst die Auto-Sparte, nicht den Mischkonzern, der auch Lokomotiven, Straßenbahnen etc. baut.

Škoda spielt in der Oberliga. Meinst du mit 'gut' die Qualität [Zuverlässigkeit -Pannenstatistik (hergestellte Stückzahl zu Ausfall), Lebensdauer, Preis-Leistungsverhältnis, Alltags-Gebrauchsfähigkeit] oder was?

Die Fahrer, die ich kenne, murren nicht.

Ansonsten schließ ich mich @Topotec an - diese Frage kann man nicht beantworten.

Hingegen, wenn du gefragt hättest, ob Mercedes gute Qualität liefert, antworte ich: nein. Ich habe mehrere Preisschild-Autos gefahren und die Zuverlässigkeit ist ständig gesunken, unter das Niveau des Durchschnitts. Deswegen hab ich mich anders orientiert. Ich fahre derzeit (seit langem) ein Fahrzeug, das vor 20 Jahren in Belgien hergestellt wurde, in das ein japanischer Antriebsstrang eingebaut ist.

Da dieses Fahrzeug zu vergleichbaren MB-Typen (Ausstattung) die Hälfte kostete (35 TDM zu 75 TDM), heute noch ohne Mängel fährt, 1/3 des Treibstoffs im Stadtverkehr braucht (MB: 17 Liter/100 km), will ich meinen jetzigen Verbrenner doch als gutes bzw. besseres Auto bezeichnen. Ob die Auto-Marke gut ist? Ich denke doch, denn Geschäftspolitik ist zukunftsorientiert und Herstellqualität ist nicht zu beanstanden.

Hallo!

Skoda's sind nicht schlecht, aber auch nicht unbedingt so gut, wie man es denkt. Dafür gibt es klare Gründe. Will sagen: In Sachen Platzangebot, Komfort, Ausstattung, Verarbeitung, Infotainment Kofferraum, Fahrverhalten usw. ist alles gut und erreicht locker das Niveau, das ein gutes Auto heute haben muss -----> leider aber gibt es tendenziell anfällige VW-Konzerntechnik, die einen Skoda nicht zu den Zuverlässigsten im Lande macht, zudem Abgasmanipulationen auf wirklich dreistem Niveau und Preise, die inzwischen nicht mehr "günstig" sind. Skoda wurde mit jedem Vergleichstest und jedem Absatzplus selbstbewusster und bietet die Autos inzwischen zu teuer an.

Ich habe mir 2016 mal aus Gaudi einen Rapid Fließheck (nicht den Spaceback) konfiguriert - die Basisausstattung von dem Ding war so rudimentär, dass man echt alles dazu kaufen musste, das bspw. der Golf schon in der Basisline bietet. Dann wurde auch aus dem vermeintlich günstigen Skoda ein Auto für 20.000 Euro -----> und ich habe nur Radio mit CD, Klimaanlage, irgendein Ablagepaket, Metallic und den zweitkleinsten Benziner auf der Liste gehabt, also keinen Kappes reingeholt, den niemand braucht. Das ist sicherlich nicht mehr "simply clever" und auch kein Discountangebot zum Schnäppchenpreis.

Einzige Möglichkeit zum sparen bei Skoda wäre der Kauf beim EU-Neuwagenhändler, aber selbst dann kommt das bessere ANgebot in der Regel von Opel, Ford, Kia, Hyundai oder einem beliebigen Japaner und da hätte ich persönlich das erheblich bessere "Bauchgefühl". Ich kenne mehr anfällige Skodas und frustrierte Fahrer als bei den anderen Marken.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sorry sollte hilfreich werden! Vertippt!

1
@Eidolon150

...macht nix :) Ich bin da nicht nachtragend oder so sehr drauf versessen - passt schon. Viele Grüße für dich!

1

Was ist denn für dich eine gute oder schlechte Marke ?

Jeder hat seinen eigenen Geschmack oder Meinung.

Meine Schwester hat einen Octavia und hatte nie Probleme damit und ist zufrieden.

Jedem das seine ✌🏼

Was möchtest Du wissen?