Ist Sissi ein Demokrat?

3 Antworten

Ganz einfach, weil Morsi für Westen allen voran Israel ein Sicherheitsrisiko darstelle und weg musste. Aber ist demokratisch gewählt! Ufffff, wen interessiert es? Aber wir sind doch Demokraten und Verfechter der Menschenrechte! Eigentlich schon, aber Im Falle Sissi müssen wir eine Ausnahme machen;-) 

Ich nehme mal an, du meinst al Sisi und nicht die österreichische Kaiserin Sissi.

Auch damals beim Putsch 2013 gab es weltweit Proteste dagegen und ich wundere mich, warum du das Gegenteil behauptet und eine These aufstellst, die einfach nicht stimmt.

Erdogan wird nicht hitlerresiert, jedenfalls nicht von offizieller Stelle, von privater Seite schon. 

Dann hast du andere Medien verfolgt als ich. Ich habe keine westlichen Politiker gesehen die ein Problem mit dem morden von Sissi hatten. Das er in Berlin von deiner Kanzlerin empfangen wird, zeigt doch schon alles.

0

die Ägypter wollen ja nicht in die EU,  da lässt man die Leute halt machen was sie wollen, Erdogan ist gewählt und führt sich auf wie ein Diktator und ich wette es dauert nicht mehr lange, dann ist das ganze auch komplett vollzogen.( wenn es das nicht schon ist)

Sehr geistreiche Begründung.

0

Sind Hunde mehr wert als Rinder?

Hallo Leute, eine frage beschäftigt mich seit einiger Zeit. Bitte nicht Falsch verstehen. Warum ist es gesellschaftlich akzeptiert Rinder, Schweine, Puten etc. abzuschlachten und zu verzehren aber auf der anderen Seite extrem unmenschlich Hunde zu töten und zu essen (siehe in China)? Ich kämpfe hier mit sicherheit nicht um das recht hunde schlachten zu dürfen, nein im gegensatz ich bin strikt dagegen (auf beiden seiten),aber warum diese doppelmoral?!

...zur Frage

"Geld macht nicht glücklich." sagen sie. Was denkt ihr?

Diese Menschen die dir ganz frech ins Gesicht sagen "Ohh Geld macht gar nicht glücklich. Ich könnte auch ohne."

95% weiß, biodeutsch, mittel bis oberschichtliche Herkunft, leben in der Eigentumswohnung von Mutti und Fatti mit eigener Garage und haben jedes Jahr das neuste iPhone am Start

Genau die tun immer so als würden sie es genau so schwer gehabt haben wie jeder andere. Als würden sie auf dem harten Boden der Tatsachen leben und wüssten ganz genau was wichtig ist im Leben.

Dann glauben sie tatsächlich sie würden irgendwie anders sein als die verwöhnten Bälger auf der Privatschule, so richtig in tiefster Solidarität mit den Arbeitern und den Armen. Während sie mit 18 ein Auto bekommen und Sozialwissenschaften oder Germanistik und Kunstgeschichte halb studieren und halb den coolen Studentenlifstyle (saufen, party, "sich selbst verwicklichen") durchleben. Aber die sind ja ganz klar antikapitalistisch und glauben [irgendeine Mischform aus Sozialismus und Kommunismus] sei wirklich das beste für die Welt. Kriegen aber zu viel wenn du sie fragst ob die denn auch ihr Iphone teilen würden. Bei Jack&Jones oder Pull & Bear kaufen sie auch nur manchmal ein, trotzdem immer schön Mode konform und schön im Used-look, die Einkäufe kommen von Unternehmen die so tun als seien sie voll antiglobalismus, antikapitalistisch und fair trade, wohlwissend dass der Preis trotzdem stimmen muss da hinter dem Laden auch nur ein Unternehmer steckt der sein Plus im Monat machen will und entsprechend auch nur an den richtigen Ecken und Enden spart und kalkuliert wie alle Konzerne auch.

Wieder zuhause, mit der Mode und dem stolz des "alternativen" Lifestyles den man sich eingekauft hat (der schon längst zu einer eigenen Mode-Genre geworden ist) dann ab in die Ikea Wohnung Jan Böhmermann gucken.

Und dann kommst du und weisst sie darauf hin, dass die auch nicht 1 millimeter anders sind als die "Mainstreambonsen" und sie werden wütend.

Ihr Leben ist halt eine große Lüge. Und sie checken es nicht, weil sie viel zu Stolz und moralisch sind, dass sie genau den selben scheiss machen wie ander. Aber sie denken sie hätten alles durchschaut und wissen um "die Hintergründe von Kapital und Gesellschaft und so" und das reiche schon. Aber wirklich einen anderen Lebensstil wie nicht 90% ihrer deutschen Freunde zu haben und für sein Geld ackern zu müssen kennen die nicht.

Und deshallb sind es alles Heuchler. Einfach unproduktiv für die Gesellschaft.

Die Krone setzen noch die Backpacker drauf, die nach dem Abi dann 1 Jahr "von der Hand in den Mund" lebten, und sich in den "ärmeren" Gegenden durchschnorrten und allen sagten wie erfüllend ein Leben ohne viele Dinge doch sei, wohlwissend dass sie dort egal was passiert (Unfall, Gericht) Papi direkt die beste Versicherung und medizinische Betreung und Anwälte einschalten würde um die arme Tochter da raus zu holen.

Ahh ja richtig toll dieser armen Lifestyle mit fünffachen Netz und doppelten Boden. 

Aber was meint ihr werte gf-Community?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?