Ist Silat ein Sub-Kung-Fu Stil?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Viele Kampfsportvereine haben keine eigenen Räumlichkeiten, sondern trainieren u.a. aus Kostengründen beispielsweise in Schulturnhallen.

Da wird aus Karate ja auch nicht automatisch Kinderbodenturnen. ;-)

Das indonesische Pencak Silat gilt manchem sogar als eine Art indonesischer Nationalsport, während andere Silat-Stile häufig eher unbekannt sind, da sie regional trainiert werden.

Eine gewisse Ähnlichkeit in manchen Bewegungen von Stilen des chinesischen Gongfu mag auf die Geschichte des Silat zurückzuführen.

Die häufig mit traditioneller Musik begleitete Disziplin wurde nämlich möglicherweise von chinesischen Stilen und dem indischen Kalaripayat beeinflusst.

Tatsächlich nahm das malaiische Silat im Laufe seiner Entwicklung jeweils neue Techniken auf, wenn es entsprechende Impulse gab.

Ich hoffe, die Informationen waren hilfreich.

Rottx1512 18.01.2017, 11:38

Mir wurde erklärt, dass Silat, ebenso wie kung Fu mehrere Stile, besitzt. Pencak Silat ist nur einer davon (ist aber der bekannteste). Maphilindo soll tatsächlich so etwas wie das "MMA" des Silats sein. Also ein Misch Masch aus mehreren Silat Stilen wie Medjapahit oder Pencak. So hab ich das zumindest verstanden :-)

Ja war sehr hilfreich. Hatte gestern (erst) meine dritte Silat Lektion und die war verdammt anstrengend :D und die eine oder andere Bewegung hat mich wirklich an Kung Fu erinnert.

1

Silat kommt aus dem südostasiatischen Raum. Indonesien, Malaysia - so die Ecke. Silat ist kein Kung Fu. Es ist eine eigenständige Kampfkunst. Es gibt sehr viele Silat-Stile. 

Kung Fu ist eine Bezeichnung für alle chinesischen Kampfstile, wie z.B. Wing Chun, von welchem es auch wieder viel verschiedene Stile gibt.

Rottx1512 18.01.2017, 12:19

Von Wing Chun gibt es mehrere Stile?? Das ist mir jetzt neu. Wing Chun selbst ist ja ein Sub-Stil des Kung Fu. Also gibt es jetzt schon "Sub-Sub Stile"? ;-) Ich kenne da nur Lee's Jeet Kune Do was ja eigentlich aus dem Wing Chun entstanden ist.

0
Shiranam 18.01.2017, 13:03
@Rottx1512

Was ist denn ein "Sub-Stil"? Klingt irgendwie nach Plagiat/ schlechte Kopie.

Es gibt viele Wing Chun - Stile, also praktisch aus dem Wing Chun hervorgegangene Stile: Wing Tsun, Ving Tsun, Wing Tsung und noch einige mehr.

Wing Chun ist EINER von vielen Kung Fu - Stilen. Kung Fu selbst ist gar keine Bezeichnung für einen genauen Stil. Es ist ein Oberbegriff für alle chinesischen Kampfkunstarten. Es gibt z.B. Kranich-Kung Fu. Aber es gibt niemals einen Stil, der nur Kung Fu heißt.

Im Jeet Kune Do gibt es keine fixen Regeln und festgelegte Technikfolgen, die einen eigenen JKD-Stil bilden. Bruce Lee's Idee war, seine Schüler davon zu befreien, sich nach irgendeinem Stil, System oder einer einengenden Form ausrichten zu müssen. JKD hat deshalb nur Prinzipien, keinen Stil. Jun Fan Gung Fu war der Stil, der einen Anteil Wing Chun beinhaltete. Irgendwann hat Bruce Lee sich aber weiterentwickelt zum JKD, was kein Stil mehr war. Ich weiß natürlich, dass es Schulen gibt, die behaupten den Stil Jeet Kune Do zu unterrichten. Bruce Lee selbst hätte das anders gesehen.

Quelle/ Buchtipp: Bruce Lee und die ultimative Kampfkunst

"Frei und ganzheitlich kann nur der handeln, der sich außerhalb eines einengenden Systems befindet. Wer es ernst meint und den Drang hat, die Wahrheit zu finden, beschränkt sich nicht auf einen Stil. Er lebt in dem, was ist."

Tao of Jeet Kune Do

2
Rottx1512 18.01.2017, 21:57
@Shiranam

Unter Sub Stil verstehe ich eine Unterordnung  eines bestimmten Stils. In der Musik wird der Begriff auch relativ oft verwendet.

Was die Sache mit JKD angeht: da bin ich gerade mal bei den Basics. :)  Die Schule in der ich trainiere bietet Silat als auch Jun Fan und Inosanto Kali als "Lehrsystem" an und wurde sogar von Dan Inosanto lizensiert.

Ich selbst glaube auch nicht, dass man das Jun Fan heute genauso wiedergeben kann wie zu Lee's Lebzeiten. Ein Schüler von ihm meinte mal "Das Jeet Kune Do ist mit Bruce Lee gestorben".

0

Nein, es ist kein Substil, sondern eine eigenständige Kampfkunst, die sich allerdings in diverse Substile unterteilt, z.B. Cidepok und Harimau.

Es gute Einführung bietet das Buch von Maurizio Maltese:

Pencak Silat Die alte indonesische Kampfkunst

Was möchtest Du wissen?