Ist sie schwanger? Großes Problem!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Leider haben viele Jugendliche panische Angst vor einer Schwangerschaft, obwohl sie mit Kondomen verhütet haben.

Das ist sehr schade, da Kondome wirklich sehr zuverlässige und vollwertige Verhütungsmittel sind und man sich gar keine Sorgen zu machen braucht, wenn mit dem Kondom alles in Ordnung war.


Vielleicht hilft es deiner Freundin, wenn sie sich mal darüber schlau macht, wie man überhaupt schwanger wird. So leicht geht das nämlich nun auch wieder nicht. Man muss schon größere Mengen frischer Samenflüssigkeit an oder in die Scheide einbringen.

Bei vernünftiger Anwendung eines Kondoms kann logischerweise keine Samenflüssigkeit an oder in die Scheide geraten, also kann man auch nicht schwanger werden.

Und wenn man auch beim Petting darauf achtet, keine Samenflüssigkeit an oder in die Scheide einzubringen, kann einfach nichts passieren.


Wenn sich deine Freundin weiter so verrückt macht, kann es sogar passieren, dass sich ihr Eisprung und damit ihre Menstruation nach hinten verschiebt. Das würde sie nur noch verrückter machen und sie würde sich weiter reinsteigern.

Also sag ihr, dass sie sich erst mal beruhigen und sich darüber informieren soll, wie die Voraussetzungen für eine Schwangerschaft sind und dass das bei ihr gar nicht sein kann.

LG

DANKE!!!! Das war wirklich eine sehr hilfreiche Antwort. DANKE DANKE DANKE!

0

Ich finde, dass sich die Freundin einfach zu viele große Sorgen macht. Ist ja eigentlich auch verständlich beim ersten mal. Man will ja mit 15 nicht schon schwanger werden. Aber wenn das Kondom richtig benutzt wurde kann eigentlich nichts passiert sein. Und wenn das stimmt, dass keiner von beiden zum Orgasmus kam, dann kann Sie theoretisch auch nicht schwanger werden. Im Notfall kann man ja immernoch ein Schwangerschaftstest machen :)


Ist normal dass man nach dem ersten mal Angst hat schwanger zu sein. Legt sich mit der Zeit .. Red ihr einfach gut zu.

Also...

erstmal ist es gut, das Beide anscheinend an eine Verhütung gedacht haben. Aber ein bisschen verstehen kann ich sie schon. Das ist einfach ein neues Gebiet für Beide und daher müssen auch sie auch erst einmal ihre Erfahrungen machen. Richtig angewendet ist das Kondom schon eine sichere Methode, um einer Schwangerschaft vorzubeugen. 

Du als beste Freundin kannst aber mit ihr besser über das Thema reden. Das ist auch gut, weil man auch untereinander seine Erfahrungen austauschen kann. Und dann könnt ihr auch zusammen über das Thema Verhütung reden. Vielleicht geht ihr Mal zusammen zum Frauenarzt. Da kann man sich sehr gut beraten lassen und vielleicht ist die Pille eine gute Alternative für sie. Dann wird sie auch vielleicht ein bisschen sicherer. Gemeinsam ist man stark. 

Du kannst sie auch fragen, ob sie mit dir zusammen einen SS Test machen möchte. Da muss sie zwar noch warten, aber dann ist das Thema und die Angst auch erstmal aus ihrem Kopf raus. Das kann an ihrer Psyche extrem  nagen und dann kann es am Ende noch passieren, das sie ihre Periode nicht rechtzeitig bekommt. Dann ist die Panik einfach noch viel größer. 

Ihr könnt euch auch an einem Nachmittag einmal mit dem weiblichen Zyklus beschäftigen und was da überhaupt passiert und wie eine Schwangerschaft überhaupt entstehen kann und welche Tage im Zyklus gefährlich sind. Das Internet bietet da ja viele Möglichkeiten. Dann kann sie auch anfangen, einen Zykluskalender zu führen. Dann weiß sie immer,wann ihr Eisprung sein könnte, wann ihre fruchtbaren Tage sind und wann nicht. Es gibt tolle Vordrucke im Internet dafür oder ihr ladet euch eine App dafür. 

Und ihr könnt euch auch über die verschiedenen Verhütungsmethoden belesen. Wie wirken sie, wie sicher sind sie und wo bekomme ich diese her. Wenn man sich mit seinen eigenen Körper und den Abläufen mehr beschäftigt, dann wird man auch sicherer. Und davon habt ihr Beide etwas positives. Auf den Seiten der verschiedenen Beratungsstellen findet ihr gute Anregungen und auch Informationsmaterial. Pro Familia wäre eine Möglichkeit. Wir Frauen sind stark und reden auch offener über solche Themen. Mach ihr einfach verschiedene Vorschläge und mit der Zeit wird sie auch sicherer. 

Und für den Fall der Fälle gibt es immer noch eine Notfallverhütung, also die Pille danach. Das sollte sie auch wissen. Auch wenn es schief geht, kann man immer noch dazu greifen. 

Hier kannst du tolles Infomaterial ansehen. Die Pdf- Dateien sind kostenlos und sehr übersichtlich und leich verständlich: 

http://www.profamilia.de/interaktiv/publikationen/publikationen/erwachsene/verhuetung.html

großes danke für die mühe!:)

0

Hallo. Sie soll sich morgen einen schwangerschaftstest machen und dann hat sie Klarheit. Auch beim verhüten kann man was "schief gehen"

Nach 1 woche sst? Quatsch

2

Ich kann mich verdammt nochmal jedes mal darüber aufregen, wie manche Leute hier einen auf perfekte Erwachsene machen, sich die Frage nicht einmal richtig durchlesen, aber trotzdem den Mund meilenweit aufreißen. NACH MORALPREDIGTEN WURDE NICHT GEFRAGT, Sondern einfach wie ich meiner Freundin die Angst davor nehmen kann schwanger zu sein, da es eigentlich klar ist, dass sie es nicht ist! Lesen Leute

Möglich ist es bei jeder Verhütungsart dass sie trotzdem schwanger wird, aber die Chance ist seeeeeeeeehr gering.

Ich sehe jeden tag auf gf.net mindestens 15 solche fragen xD Mit hoher wahrscheinlichkeit ist sie nicht schwanger. Soll sie halt nen test machen zur gewissheit und fertig.

Wenn es keine Panne mit dem Kondom gab, kann sie auch nicht schwanger sein. Wie auch? Ohne Samen keine Schwangerschaft.

Was möchtest Du wissen?