Ist sie gar nicht meine beste Freundin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine beste Freundin kann man nicht erzwingen. Ich kann dich sehr gut verstehen, mir geht es genauso. Ich bin 18 und hatte noch nie so etwas wie eine beste Freundin, habe mir aber immer eine gewünscht und eine Zeit lang habe ich mich sogar verstellt, um besser in das Umfeld einer meiner Freundinnen zu passen und somit sowas wie eine Beste-Freundin-Beziehung aufzubauen. Aber letztendlich kann man sowas nicht erzwingen.

Ob die Interessen gleich sind oder nicht, ist erst einmal recht egal. Natürlich sollten sie sich irgendwo ähneln aber man wird niemanden finden, der wirklich exakt die gleichen Interessen hat wie man selbst. Wichtig ist aber hauptsächlich, dass du dich nicht verstellen musst und dass du das Gefühl hast, ihr alles anvertrauen zu können. 

Nun sagst du, dass du bei ihr in letzter Zeit immer mehr ein gezwungenes Lachen aufsetzen musst und es hört sich so an, dass sie nur über ihre Probleme redet und dich ausnutzt, damit sie sich an deiner Schulter ausheulen kann, deine Gefühle dabei aber eher außer Acht lässt. Das kann daher kommen, dass sie nunmal gerade Probleme hat und es kann sich wieder legen. 

Außerdem hast du beschrieben, dass du im Moment lieber gar nicht so viel mit ihr zu tun haben möchtest, wie vielleicht mit anderen Freunden. Menschen brauchen nunmal auch Abstand, das ist ganz normal. Wenn man tagtäglich miteinander schreibt oder was unternimmt, geht man sich irgendwann auf die Nerven, vor allen Dingen, wenn eine Seite immer und immer wieder nur über ihre Probleme redet. Auch das kann sich wieder legen. Es ist aber auch einfach möglich, dass ihr euch vielleicht etwas auseinanderlebt. Es gibt diese Bilderbuchfreundschaften, die ewig halten, aber in der Realität ist es eher so, dass Freundschaften sich irgendwann auch dem Ende zuneigen. Man entwickelt andere Interessen und lebt sich einfach auseinander. Oft genug kommt es dann, dass man sich nach einer gewissen Zeit wieder findet und die Freundschaft wieder auflebt.

Deine Hauptfrage war aber: Ist sie deine beste Freundin? Ich an deiner Stelle würde mich nicht so an den Gedanken einer "besten" Freundin klammern. Ich kenne das, dass man eben gerne jemanden hätte, mit dem man wirklich über alles reden kann etc., eine perfekte Freundin eben, aber so jemanden zu finden ist sehr schwer. Klammer dich also nicht zu sehr an diesen Gedanken, denn das führt offenbar dazu, dass du dich verstellen musst, um diese Beste-Freundin-Beziehung aufrecht zu erhalten und unter Zwang gerätst, sondern vielleicht daran, dass du viele Freunde hast. Und da jeder eine andere Seite von dir kennt, kannst du auch mit jedem über etwas anderes reden, jedem vielleicht andere Probleme anvertrauen.

Ich zum Beispiel habe eine Freundin, mit der ich über Kpop rede, weil wir beide uns dafür interessieren, und auch über Dinge wie Sex oder so etwas. Dann habe ich Freunde, mit denen ich über schulisches rede oder philosophiere und dann wieder Freunde, mit denen ich mich über Videospiele und Mangas unterhalte. Jeder meiner Freunde teilt irgendein Interesse mit mir und so konzentriere ich mich bei jedem auf etwas anderes, wenn wir uns unterhalten. Natürlich wissen viele meiner Freunde auch um meine anderen Interessen, aber da nicht alle alle Interessen mit mir teilen, teile ich eben auf, mit wem ich über was rede und damit bin ich ganz zufrieden.

Ansonsten wie gesagt: eine beste Freundin kann man nicht erzwingen. Wenn es nicht sein soll, dann soll es nicht sein ^^

LG Leesha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LaskaPasakWDK 31.08.2016, 23:11

Noch jemand der meine Meinung teilt :0 Hast du denn mehrere beste Freundinnen oder nur eine? Weil ich persönlich der Meinung bin, dass man insgesamt nur 2-3 echte Freunde hat :) Und... Du kennst One Piece und magst Ace, oder? :D

0
PortgasDLeesha 31.08.2016, 23:19
@LaskaPasakWDK

Ich habe keine beste Freundin, sondern mehrere Freunde, ungefähr 6 oder 7. Mit den einen habe ich mehr zu tun, mit den anderen etwas weniger. Insgesamt gibt es nur eine Person, mit der ich über ziemlich vieles reden kann, aber selbst sie würde ich nicht als beste Freundin bezeichnen, einfach weil es eben zu viele Dinge gibt, in denen wir uns nicht einig sind oder in denen unsere Interessen einfach zu weit auseinandergehen kann und auch viele Situationen, in denen ich meine Meinung vor ihr zurückhalten muss, einfach weil ich weiß, dass sie sonst sauer wird und mich nicht versteht ^^' 
Und ja, richtig geraden xD Ich mag Ace nicht nur, ich LIEBE ihn, aber....ehem, ja :'D

0
Bluemeli99 02.09.2016, 21:09

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort :D

Ja das stimmt, sie hat das letzte halbe Jahr nur über ihre Probleme geredet. Und ich habe ihr geholfen, weil ich allen Leuten helfe, die mich darum bitten. Auch wenn ich genau das selbe Problem habe wie sie, nur ein bisschen schlimmer.... Wir hatten eigentlich immer einen gewissen Abstand zwischen uns, wir gehen in getrennte Schulen, wohnen aber im selben Ort und haben uns pro Monat ca 1x getroffen. Sonst immernur geschrieben, wo sie nicht sehr aktiv ist... Meine anderen guten Freunde wohnen bisschen weiter weg und sie ist die einzige im selben Ort, deshalb dachte ich, wären wir gut befreundet. Und ihr vertraue ich auch am meisten, aber irgendwas ist zwischen uns...

Aber ich werde mich an deine Tipps halten und mal genauer darüber nachdenken :)

0

Heii erstmal :)

Eine beste Freundin zeichnet aus, dass sie immer für dich da ist, egal wann. Bei ihr fühlst du dich geborgen und sicher. Wenn du traurig bist, reicht es allein an deine beste Freundin zu denken und es geht dir besser :)

Meine beste Freundin ist eher wie eine kleine Schwester für mich, auch wenn es bei uns natürlich höhen und tiefen gab. Aber trotz allem haben wir immer wieder alle hindernisse zusammen gemeistert die uns in den Weg gestellt wurden :)

Eine beste Freundin erkennst du meistens erst dann, wenn sie noch bei dir ist während alle anderen dich verlassen oder verraten haben. Eine beste Freundin kennt jede Seite von dir, hat gesehen wie du weinst, lachst, glücklich und am Boden zerstört warst.

Aber so wie das auf mich wirkt, ist sie eher deine “Wunsch-Freundin“. Du hast sie dir “ausgesucht“. Wahre Freunde kann man sich nicht aussuchen, sie kommen einfach :)

“Die erste Person an die du denkst, wenn du dass ließt...“ die bilder kennt wohl jeder. Aber für mich scheint es eher so zu sein als würdest du dir einreden das sie deine Beste Freundin ist :)

Nur weil du sie am meisten magst, heißt das trotzdem nicht das du mit ihr auskommst :) Es muss einfach auf beiden Seiten stimmen, dass ist so wie in einer festen Beziehung...

Wenn du sie nicht vermisst, kann sie dir auch nicht so wichtig sein wie deine anderen Freunde. Interessen sind zwar verschieden, aber wenn sie bei euch beiden so stark auseinander gehen, kann da ja irgendwas nicht stimmen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bluemeli99 02.09.2016, 21:02

Vielen Dank erst mal für deine ausführliche Antwort!:)

So wie du es beschreibst, treffen viele Beschreibungen auf sie zu. Sie kennt die meisten Gefühlsregungen von mir, weinen tu ich allerdings grundsätzlich nie und Wut lass ich nur bei meinem besten Kumpel raus und bei keiner einzigen weiblichen Freundin. Sie weiß auch öfters was ich denke oder kann sich kleine Dinge über Jahre hinweg merken. Ich weiß auch oft ihre Meinung zu bestimmten Dingen, deshalb muss ich sie gar nicht erst fragen....Aber trotzdem habe ich in letzter Zeit das Gefühl, dass sie micht nicht kennt und ich sie nicht und dass wir uns auseindergelebt haben aber beide es nicht wahrhaben wollen...

0

Was möchtest Du wissen?