Ist sie eine "gute" beste Freundin?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Bei einer Freundschaft geht es nicht darum, wieviel sondern wie man Zeit miteinander verbringt.

  • Außerdem zeichnet eine gute Freundschaft aus, dass sie weder von Erwartungen noch von Ängsten belastet ist.

  • Weiterhin ist die Grundlage einer besten Freundschaft, dass man über Alles miteinander reden kann.

Mit dem Reden solltest du beginnen: rede mit ihr über deine Gefühle und deine Unsicherheit und frage sie ganz klar, was ihr Verhalten bedeutet: Gleichgültigkeit oder tatsächlich fehlende Zeit. Wenn sie mal andere Interessen vorzieht, heißt das noch lange nicht, dass du ihr deshalb egal oder lästig bist - es ist dann eben nur gerade der falsche Zeitpunkt und das muss man als Freundin einfach respektieren ohne das gleich auf sich zu beziehen.

Umarmungen sind kein Kriterium einer guten Freundschaft, schon gar nicht wenn man sich täglich sieht. Vielleicht ist sie einfach nicht der Typ für dieses Bussi/Bussi-Gehabe und ihr wird das ständige AllerbesteFreundin zur Schau stellen zuviel - das könnte ein Grund sein, warum sie sich etwas distanziert - frag sie einfach !

Oft sind es auch Mißverständnisse, die zu solchen Befürchtungen führen wie du sie hast und manchmal gibt es andere "gute" Freundinnen, die hinterm Rücken ein schlechtes Feeling verbreiten (aus Neid und/oder Eifersucht), auch das kann nur sie dir sagen, vorausgesetzt, dass du sie offen ansprichst.

Last not least: der Austausch von Geheimnissen sollte nicht als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt oder als Freundschaftsbeweis erwartet werden - Vertrauen ist etwas ganz Besonderes, das während einer Freundschaft erst wachsen muss.

Natürlich kommt es auch vor, dass Freundschaften sich wieder auseinanderentwickeln weil sich Menschen eben weiterentwickeln - nicht immer in die gleiche Richtung.

Das alles kannst du aber nur rausfinden wenn du mit ihr redest und dann solltest du ihr auch glauben was sie sagt - nur wenn sie einem Gespräch ausweicht sind deine Bedenken angebracht und dann gibt es sicher andere bessere Freundinnen.

Weisst du dieses Zitat trifft auf deine "NOCH" gute, beste Freundin zu: Nimm dir Zeit für deine Freund, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde!!!!

Weist du Denise987, du zermaterst dir den Kopf und sie lässt dich laufend abblitzen und wird trotzdem laufend eifersüchtig.und freundschaftsunkooperativ...... ein guter Status für eine starke und vertraute Freundin ist das garantiert nicht!!!!

Tu dir die Grübelei nicht an, Freundschaft engt nicht ein, muss kritikfähig sein und man lässt Freunde nicht wie Deppen im Regen stehen......konfrontier sie mit Klartextfragen, wenn das nicht hilft....dann war es eine gute und beste Freundin....du wirst wieder eine gute, beste Freundin finden, die zu dir hält und deinen Wert schätzen wird. LG elenore

Das ist bestimmt nur eine Phase und es geht vorüber. Mal kann man mehr miteinander anfangen, mal weniger. Vielleicht solltet ihr einfach mal ein wenig Abstand voneinander nehmen. Ansonsten hilft immer Reden. Kannst ihr ja mal deine Gefühle anvertrauen und fragen, ob es ihr auch so geht!

Eine "beste Freundin" zu definieren ist schwierig. Da versteht jeder was anderes drunter. Außerdem gibt es keinen Menschen, mit dem du alles machen kannst und mit dem du dich auf immer und ewig verstehst! Da gibt´s immer Berg auf und Berg ab, auch ein Streit ist mal normal! :)

Was möchtest Du wissen?