Ist shisha rauchen wirklich schädlich für das gehirn?

5 Antworten

es kann unter gew. Umständen eine Kohlenmonoxidvergiftung entstehen. Zudem ist Sauerstoffmangel schädlich fürs Gehorm. Also zu deiner Frage - ja.

Wegen der gelöschten Formatierung hier noch mal das gleiche mit Überschriften. Verdammte Plattform, wenn sich bis in einer Woche hier nichts tut, werde ich das schreiben aufhören. :-( .

Hallo pleaeas!

Das Shisharauchen ist nicht zwangsläufig schädlicher als das normale Rauchen einer Zigarette. Auch ist das Shisha rauchen nicht mehr schädlich für das Gehirn, als das normale Rauchen.

Zigarette

In einer durchschnittlichen modernen Zigarette sind über 40 000 verschiedene Inhaltsstoffe. Ungefähr 40 von diesen Inhaltsstoffen sind hochkanzerogen. Das heißt, dass zwangsläufig Zellen mutieren, aber von einem intakten Immunsystem wieder abgebaut werden. Beim rauchen einer Zigarette treten als Folge ungefähr 200 000 Mutationen in der Lunge auf. Wie gesagt, die werden im Normalfall innerhalb von 2 bis 10 Minuten wieder abgebaut, bevor sie sich repilizieren. Werden sie nicht als mutiert erkannt, entsteht Krebs. In der Zigarette sind leider auch einige Stoffe, die zwar harmlos sind, aber innerhalb von 2 Stunden vom Körper zu kanzerogenen Stoffen umgebaut werden. (Da kann man mal den Chemie Lehrer fragen, der wird das sicherlich mit Beispiel erklären.) .

Shisha

In einem Shisha-Tabak, wie wir ihn in Deutschland kaufen können, sind in der Regel weniger Inhaltsstoffe. Durch das "Filtern" durch das Wasser wird ein Teil der "Schwebstoffe" herausgefiltert. Die Schwebstoffe sind oft Ursache für Krebs - vor allem in Verbindung mit Defekt des Transportsystem des Atmungssystems. Im gesunden Oranismus werden Fremdstoffe durch das Schlagen von Zilien in den Atmungswegen, sowie durch Schleimbahnen nach oben in den Hals transportiert und dann abgeschluckt. Durch das rauchen, funktioniert das nur noch eingeschränkt bist gar nicht mehr. Neben wiederkehrenden Infektionen fördert das eben das liegen bleiben von kleinen Fremdkörpern. Tumore können die Folge sein. Insofern ist Shisha weniger "schädlich" (je nach Tabak). .

Kohle

Eine Shisha funktioniert mithilfe einer Kohle, die oben auf dem Tabak liegt, oder oberhalb des Tabaks auf einer "Silber-Folie" liegt. Unabhängig von der verwendeten Methode ist die Kohle zu heiß. Dadurch verbrennt der Tabak und es entstehen zusätzlich zu den Inhaltsstoffen, neue kanzerogene Stoffe, die mit eingeatmet werden. .

Kohle, Teil 2

Die Kohle verbrennt unter Freisetzung von Kohlenstoffmonoxid, gerade wenn daran gezogen wird. Kohlenstoffmonoxid wird eingeatmet und gelangt so in die Blutbahn. Es bindet an das Hämoglobin und verhindert so den Sauerstofftransport. Direkte Folge ist eine Sauerstoff-Unterversorgung des GEHIRNS. Dadurch entsteht dann auch das "gute" Gefühl, bzw. das Gefühl der Gleichgültigkeit, da nicht mehr alle Areale des Gehirns ausreichend versorgt werden. Es treten allerdings keine bleibenden Schäden dadurch auf. Die Shisha dürfte auch ohne Tabak funktionieren, leider schmeckt es dann so scheissse, dass man es nicht mehr konsumieren würde. .

Mikroben

Ein weiteres Problem bei der Shisha ist, dass der Tabak oft länger als ein paar Wochen gelagert wird. Auf dem Tabak fühlen sich auch Mikroorganismen wohl. So zum Beispiel ein Wurm, der so klein ist, dass man ihn nur durch das Mikroskop sehen kann. Wenn der sich unterhalb des durchhitzten Teils der Kohle befindet, kann es passieren, dass einige lebende Organismen eingeatmet werden. Der heftet sich dann in der Nase an und wandert entlang des Riechnervs ins GEHIRN ein. Ein Symptom ist besonders auffällige Heiterkeit - auch in unpassenden Situationen. Das ist dann wirklich schädlich und hinterlässt unter Umständen auch irreparable Schäden. .

Schlauch

Weiterhin ist der Schlauch oft sehr dreckig. Der ist ja schon oft beim Kauf ein giftiges Teil. Voll mit Quecksilber, Pestiziden, Sägespäne - dass das nicht gesund ist, kann man sich vorstellen, oder alternativ in einem Lexikon, oder Schulbuch nachlesen. Insgesamt muss man sagen, dass das Rauchen schädlich ist. Übertreib es also nicht! mfg, manu . ps: eine Antwort wäre schön,…erhält man hier ja eher selten. nichts ist gegen zwei dreimal ziehen auf einer party, aber das eigenständige rauchen habe ich unterdessen eingestellt. :)

Hallo pleaeas!

Das Shisharauchen ist nicht zwangsläufig schädlicher als das normale Rauchen einer Zigarette. Auch ist das Shisha rauchen nicht mehr schädlich für das Gehirn, als das normale Rauchen.

In einer durchschnittlichen modernen Zigarette sind über 40 000 verschiedene Inhaltsstoffe. Ungefähr 40 von diesen Inhaltsstoffen sind hochkanzerogen. Das heißt, dass zwangsläufig Zellen mutieren, aber von einem intakten Immunsystem wieder abgebaut werden. Beim rauchen einer Zigarette treten als Folge ungefähr 200 000 Mutationen in der Lunge auf. Wie gesagt, die werden im Normalfall innerhalb von 2 bis 10 Minuten wieder abgebaut, bevor sie sich repilizieren. Werden sie nicht als mutiert erkannt, entsteht Krebs. In der Zigarette sind leider auch einige Stoffe, die zwar harmlos sind, aber innerhalb von 2 Stunden vom Körper zu kanzerogenen Stoffen umgebaut werden. (Da kann man mal den Chemie Lehrer fragen, der wird das sicherlich mit Beispiel erklären.)

In einem Shisha-Tabak, wie wir ihn in Deutschland kaufen können, sind in der Regel weniger Inhaltsstoffe. Durch das "Filtern" durch das Wasser wird ein Teil der "Schwebstoffe" herausgefiltert. Die Schwebstoffe sind oft Ursache für Krebs - vor allem in Verbindung mit Defekt des Transportsystem des Atmungssystems. Im gesunden Oranismus werden Fremdstoffe durch das Schlagen von Zilien in den Atmungswegen, sowie durch Schleimbahnen nach oben in den Hals transportiert und dann abgeschluckt. Durch das rauchen, funktioniert das nur noch eingeschränkt bist gar nicht mehr. Neben wiederkehrenden Infektionen fördert das eben das liegen bleiben von kleinen Fremdkörpern. Tumore können die Folge sein. Insofern ist Shisha weniger "schädlich" (je nach Tabak).

Eine Shisha funktioniert mithilfe einer Kohle, die oben auf dem Tabak liegt, oder oberhalb des Tabaks auf einer "Silber-Folie" liegt. Unabhängig von der verwendeten Methode ist die Kohle zu heiß. Dadurch verbrennt der Tabak und es entstehen zusätzlich zu den Inhaltsstoffen, neue kanzerogene Stoffe, die mit eingeatmet werden.

Die Kohle verbrennt unter Freisetzung von Kohlenstoffmonoxid, gerade wenn daran gezogen wird. Kohlenstoffmonoxid wird eingeatmet und gelangt so in die Blutbahn. Es bindet an das Hämoglobin und verhindert so den Sauerstofftransport. Direkte Folge ist eine Sauerstoff-Unterversorgung des GEHIRNS. Dadurch entsteht dann auch das "gute" Gefühl, bzw. das Gefühl der Gleichgültigkeit, da nicht mehr alle Areale des Gehirns ausreichend versorgt werden. Es treten allerdings keine bleibenden Schäden dadurch auf. Die Shisha dürfte auch ohne Tabak funktionieren, leider schmeckt es dann so scheissse, dass man es nicht mehr konsumieren würde.

Ein weiteres Problem bei der Shisha ist, dass der Tabak oft länger als ein paar Wochen gelagert wird. Auf dem Tabak fühlen sich auch Mikroorganismen wohl. So zum Beispiel ein Wurm, der so klein ist, dass man ihn nur durch das Mikroskop sehen kann. Wenn der sich unterhalb des durchhitzten Teils der Kohle befindet, kann es passieren, dass einige lebende Organismen eingeatmet werden. Der heftet sich dann in der Nase an und wandert entlang des Riechnervs ins GEHIRN ein. Ein Symptom ist besonders auffällige Heiterkeit - auch in unpassenden Situationen. Das ist dann wirklich schädlich und hinterlässt unter Umständen auch irreparable Schäden.

Weiterhin ist der Schlauch oft sehr dreckig. Der ist ja schon oft beim Kauf ein giftiges Teil. Voll mit Quecksilber, Pestiziden, Sägespäne - dass das nicht gesund ist, kann man sich vorstellen, oder alternativ in einem Lexikon, oder Schulbuch nachlesen.

Insgesamt muss man sagen, dass das Rauchen schädlich ist.

Übertreib es also nicht!

mfg, manu

ps: eine Antwort wäre schön,…erhält man hier ja eher selten.

nichts ist gegen zwei dreimal ziehen auf einer party, aber das eigenständige rauchen habe ich unterdessen eingestellt. :)

7

Ich hab das gleiche unten nochmal eingestellt, mit der Formatierung, die mir hier gelöscht wurde! mfg

0
18

meintest du karzinogen o.O

0

Ist Shisha rauchen für 12 - Jährige sehr schädlich?

Schädlicher als Malboro? Also wenn man ab und zu mal so 3-4 mal im Monat ?

...zur Frage

Shisha rauchen wirklich so schädlich? Shiazo Steine übel schädlich?

Hey ich bin 16 geworden. Hab ne Shisha seit 5 Wochen und rauche mit Selbstzünder Kohle und so Shiazo Steine also kein tabak. Heute hab ich von nem Kumpel gehört das die Steine schädlicher als der Tabak sein sollen auch wenn sie kein Nikotin haben. Im Sommer will ich mir Naturkohle holen, weil man die Selbstzünderkohle schon manchmal raus schmeckt...

Ist Shisha rauchen wirklich so schädlich wie eine ganze Schachtel Zigaretten ?

PS: Bin nicht süchtig, also kann sofort aufhören aber ich find es ganz entspannt bei fernsehen schauen shisha zu rauchen...

...zur Frage

shisha stick schädlich?

Ist ein shisha stift schädlich? Es sagen viele das shisha rauchen schädlicher ist als Zigaretten! Aber sind nicotin shisha stifte genau so schädlich?

...zur Frage

ist shisha rauchen wirklich schädlicher als zigaretten rauchen?

Ich hab vor einer Woche das erste mal shisha geraucht und neulich erst herausgefunden, dass das scheinbar noch schädlicher ist als zigaretten... ich habe sicher eine gute stunde geraucht, wie schlimm ist das?

...zur Frage

Wie schädlich ist einmal Shisha rauchen?

Ich bin 15 und habe vor kurzem zum ersten Mal Shisha geraucht. Ist das erste Mal Shisha rauchen bereits schädlich oder süchtig machend? Wie oft kann ich im Monat Shisha rauchen ohne meiner Gesundheit zu sehr zu schaden? Wie schädlich ist Shisha wirklich?

Vielen Dank im Voraus;)

...zur Frage

Ist shisha genauso schädlich wie Zigaretten?

Hey ich hab da mal 'ne Frage ( wer hätte das gedacht:D)

Also ist Shisha rauchen eigentlich genauso schädlich wie normales Zigaretten rauchen? Oder ist es noch schädlicher?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?