ist sexualkunde in der dritten klasse nicht zu früh?

4 Antworten

Ich hatte es in der 6.Klasse...ist auch sinnvoller...und dann in der 8.Nochmal ...Also Echt man 3.Klasse macht man sich doch nur lustig drüber...Da glaubte ich noch an den Storch:(

Also ich hatte es in der vierten Klasse, und da hatte man schon so seine erste Sandkastenliebe :D Aber mehr als einen Spiele nachmittag gab es natürlich nicht, dennoch war es schon der übergang von : "jungs ihh" zu : "die sind ja eigentlich auch normal"

Und bevor sie sich heute alle mit ihren Smarphones "selberaufklären" und durch Pornografie etc. ein total falsches Bild bekommen finde ich es ok.

Wo bei Sexualkunde natürlich nochmal in der6/8 Klasse ausführlich wiederholt werden sollte da es dann interessant wird ;)

Finde ich nicht, das hängt natürlich auch vom Unterricht ab.

Wir hatten beispielsweise einen Ben und eine Anna, die zusammen geduscht haben, aber mehr haben wir auch nicht besprochen :D

Höchstens die Geschlechtsteile, was damals natürlich wahnsinnig interessant war.

Wenn man einem Kind schon mit einer Nabelschnur und dem Embryo kommt, dann sollte man das auch detailiert erklären, ich hätte es ansonsten auch eklig gefunden bzw. missverstanden.

Ansonsten ist sowas meiner Meinung nach wichtig, da die Sexualität in unserer Gesellschaft eine immer größere Rolle einnimmt, die durch die Medien stark in den Vordergrund gerückt wird.

Was möchtest Du wissen?