Ist Sex zwischen Halbbruder und Halbschwester auch Inzest?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Beurteilung von Inzest wird auch nach Verwandtschaftsgrad unterschieden. Für entfernte Verwandte wie beispielsweise Cousin und Cousine zweiten Grades (gemeinsame Urgroßeltern) besteht in keinem Land ein Ehehindernis. In manchen Gesellschaften gilt schon der Geschlechtsverkehr zwischen verschwägerten Personen als Inzest; auch in Deutschland wurden bis etwa 1750 Beziehungen zwischen Schwager und Schwägerin oder Taufpaten und Patentochter mit dem Inzesttabu belegt und bestraft.

Inzest wird in Deutschland und Österreich nur zwischen in gerader Linie Verwandten – also Eltern, Großeltern, Urgroßeltern, und deren Kindern, Enkeln, Urenkeln – sowie zwischen Voll- und Halbgeschwistern (letzteres ist rechtlich umstritten) verfolgt. In Deutschland werden die Abkömmlinge und Geschwister nicht bestraft, wenn sie zur Tatzeit jünger als 18 Jahre waren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dabei gar keine Straftat vorliegt. Die Tat stellt bei Begehung durch Minderjährige eine gegenüber den Minderjährigen bloß nicht verfolgbare rechtswidrige Straftat (die dogmatische Einordnung ist strittig) dar. Damit bleiben aber jedenfalls etwa Anstiftung und Beihilfe dazu strafbar. Ein Gericht, das mit einem Inzestfall entsprechend § 173 Abs.2 S.2 StGB betraut ist, kann allerdings nach § 153 ff der Strafprozessordnung (StPO) das Verfahren einstellen.

QUELLE: http://de.wikipedia.org/wiki/Inzest

laut A. Kallwass dürfen sie sich heiraten, also nein.

Wenn die beiden ein gemeinsames Elternteil haben (nur um sicherzugehen, daß du mit der Begrifflichkeit von Halbgeschwistern auch das meinst, was diese Begriffe bedeuten), dann ist auch Sex zwischen den beiden Inzest.

Was möchtest Du wissen?