Ist Selbstmord immer einer spontane Aktion(Affekthandlung)?

10 Antworten

Nein, es gibt verschiedene Gründe und Umstände die Menschen zu einem Suizid bewegen. Primär gibt es deren drei...

  • Suizid als Affekthandlung bzw. Kurzschlusshandlung nach einem Schicksalsschlag. Davon betroffen sein können Teenager, welche die vermeintliche Liebe ihres Lebens verloren haben bis hin zu älteren Menschen bei denen z.B. ein naher Angehöriger (Kinder, Ehepartner etc.) verstorben ist. Auch ein sozialer Abstieg kann bei gewissen Personen eine suizidale Affekthandlung auslösen sowie eine massive Kränkung des Selbstwertbewusstseins. Es gibt noch diverse weitere Gründe...
  • Krankheitsbedingter Drang zu Suizid. Suizidgedanken kommen häufig bei psychischen Erkrankungen (wie z.B. Depressionen, Borderline etc.) vor. Diese Personen können einen inneren Drang versprühren, Suizid zu begehen. Es ist ein Symptom ihrer Erkrankung.
  • Billanzsuizid. Menschen die z.B. Krebs im Endstadium haben begehen (wenn sie die Möglichkeit haben) oft begleiteten Suizid um ihren Qualen zu entkommen. Auch betrifft der Bilanzsuizid Menschen, welche über Jahre hinweg psychisch Krank sind und ihren Beschwerden rational ein Ende setzen wollen. Dabei ist nicht der Drang nach Suzid sondern eine rationale Überlegung die Ursache.

Vielleicht habe ich auch die eine oder andere "Form" vergessen, doch das ist dass, was mir spontan in den Sinn kommt...

Hi

Ich würde deine These negieren.

Ich denke, es gibt auch Menschen, die sich schon lange mit diesem Gedanken auseinandersetzen bzw. dagegen ankämpfen.

Ich denke sogar, dass einige Menschen über die Möglichkeiten des Sterbens und die Folgen für ihre Mitwelt lange vor dem tatsächlichen Ausführen des Suizids nachdenken und alles minutiös planen.

LG

Nein. Es gibt durchaus Suizidale Personen die ihren Selbstmord vorher länger geplant haben. Und das ist dann aus meiner Sicht alles, nur keine Spontane Handlung.

Selbstmord kein sinn mehr ich will nicht mehr?

Hallo ich wurde in eine kaputte Familie reingeborhren als kinder sind wir mit in einer nacht und nebel aktion von unseren immer agrro vater weggerant es hat mich als kind sehr gepregt bin bei meiner mutter aufgewachsen die aber auch psychisch krank ist

sie ernidrigt mich gerne ohne das es ihr bewusst ist auch in der öffentlichkeit aber richtig krass und denkt immer sie ist die mutter des Jahrtausends weil sie kocht und putzt ich habe schon angekündigt das ich mich umbringen möchte aber da wurde nur abgewunken oder gesagt erzähl mir sowas nicht

ich hasse es das gott mir dieses unfaire leben gegeben hatt

ich war 1 mal verliebt dieses Mädchen hat mich systematisch ausgenutzt und mehrfach betrogen sogar damit erniedrigt und ihren spass daran gehabt

mein chef war ein kolleriger und erniedrigte mich auch gerne aus eigenbelusstigung

ich bin nun 30 und mein ganzes leben läuft so krass gegen mich und und denke ich immer mehr daran mich selbst weg zu machen

Selbstmord ist keine Lösung aber so weiter zu leben auch nicht ........

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?