Ist Selbstbehalt nach erstem Schadensfall bei Privathaftpflichtversicherung normal?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In den Haftfpflichtversicherungen, die ich vermittel sind grundsätzlich keine Selbstbeteiligungen drin, auch nicht nach einem Schadenfall. Diese kosten dann vielleicht 30-40 Cent mehr im Monat (wer bezahlt eine HPV unterjährig?).

In der PH macht eine Selbstbeteiligung durchaus Sinn. 

Sei es nur, um 80 % der Betrugsversuche zu eliminieren. Das spart eine Menge Verwaltungsarbeit.

1
@DerHans

In der PH macht eine Selbstbeteiligung durchaus Sinn.

Seh ich anders und verkaufe ich aktiv auch so nicht. Der Preisnachlass ist derart gering, das macht sich in keiner Geldbörse bemerkbar.

Ich vertrete die Interessen meiner Kunden, nicht der Versicherer und dies ist es meist vollen Versicherungsschutz haben.

Es tut aber weh, wenn man mal einen Schaden hat der knapp über einer evtl. SB liegt.

Eine SB ist okay in der Rechtsschutz, da hier ganz andere Preisnachlässe dadurch zu erzielen sind, ebenso in der PKV Voll, und der Kasko.

1
@kevin1905

Gut die Hälfte der Fragen, die hier zur PH gestellt werden, drehen sich eigentlich um den versuchten Betrug.

Das weißt du so gut wie ich. Selbstverständlich könnte die PH dann günstiger kalkulieren, wenn ALLE Versicherer es machen würden.

Die Kosten für diese Betrugsversuche sind immens hoch. 

Den reinen wirklichen Versicherungsschutz, der existenziell notwendig ist, könnte man für die halbe Prämie anbieten.

0

Nein, das ist keine normale Klausel. Es gibt ein paar Anbieter (z.B. Bayrische, Janitos, InterRisk, Bavaria Direkt) die einen solchen Schadenfreiheitsrabatt eingebaut haben. Ob das Sinn macht, muss jeder selbst entscheiden, oder sich ggf. hierzu beraten lassen.

Normal ist alles das, was man bei Vertragsabschluss vereinbart hat!

Und bei Direktversicherungen entscheidet nur der Versicherungsnehmer über die abgeschlossenen Versicherungsbedingungen.

Frage bitte einfach Deinen Berater.

Meine Versicherung kennt so eine Vorgehensweise nicht. Dafür kostet sie aber auch bei einer Absicherung von 50 Mio EUR Absicherung 3,17 EUR/Monat.

Wer eine billige Versicherung kauft, der muß auch mit billigen Leistungen rechnen.

Nein, das ist bei einem Versicherer, der mehr kostet, nicht üblich.

Na ja, es gibt schon ein paar wirklich gute Tarife die sowas auch eingebaut haben.

1

In Deutschland herrscht freies Vertragsrecht.

Wenn du einen Vertrag mit dieser Klausel unterschreibst, gilt diese selbstverständlich. Deswegen ist die Police ja auch günstiger als andere.

3,80 € für eine Haftpflicht ist schon sehr wenig. Wahrscheinlich ist dein Handy besser abgesichert, als du... :D Nix für ungut.

Hallo

Die Kollegen und Experten haben ja schon alles dazu gesagt .

Aber auch hier sieht man mal wieder , das eine gute unabhängige Beratung und persönliche vorab Analyse den zufriedenen Kunden vorweisen kann .

Leider im Zeitalter des Internet heist es immer mehr : “ sparen um jeden Preis “

Vielleicht haben sie ja noch die Chance die Versicherung zu wiederrufen , und lassen sich dann persönlich beraten.

LG

casbeny

Was möchtest Du wissen?