Ist schwul sein eine Strafe gottes?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Warum müssen Menschen Leid ertragen? Warum müssen Menschen sterben? Warum gibt es Schmerz? Warum..warum...warum?? Lässt sich das alles auf Gott zurückführen? Wenn du mich fragst...NEIN! Es gibt Menschen die sind davon überzeugt dass Schwul sein eine Strafe ist, dass es nicht richtig sei. Schlimmer noch es sei eine Krankheit/Behinderung oder ähnliches.

Diese Menschen leben nach ihrer eigenen Überzeugung, was grundsätzlich überhaupt nicht schlimm ist. Jedoch sollten sich diese Menschen überlegen wie vielen sie auf die Füße damit treten wenn sie ihre Persönliche Meinung offen Preis legen und ihre Schwulenabneigung deutlich machen. Ich persönlich glaube nicht an Gott, somit auch nicht dass ich bestraft wurde, weil ich schwul bin.

Es liegt in uns, was wir sind, wie wir sind und wie wir aussehen. Ich bin davon überzeugt, dass alles auf Gene in unserem Körper zurückzuführen ist. Jedoch nicht dass Schwul sein die Schuld meiner Vorfahren sind. Jeder trägt dieses 'Homosexuelle Gen' in sich. Bei wem es ausbricht kann niemand sagen. Jedoch ist es in auf keine Fall vergleichbar mit einer Krankheit oder Behinderung die man heilen kann. Mir ist die ein oder andere Internetseite unter gekommen bei denen Möchtegern Samariter meint er müsse Junge Menschen abzocken in dem er ihnen vorgaukelt er könne sie heilen wenn sie ihm Geld schicken.

Es ist ein langwieriger Prozess sein Schwul sein anzuerkennen und damit zu leben. Man muss es erst mit sich selber ausmachen und sich damit auseinandersetzen. Durch solche Aussagen wie 'Schwul sein ist eine Strafe Gottes' (bzw. Frage) verunsichert man viele junge Menschen die sich ihrer sexuellen Orientierung nicht im klaren sind.

Suizid Gedanken treten in häufigen Fällen auf, weil es im ersten Augenblick "schlecht" erscheint. Es ist wahr, dass es (leider) heutzutage noch viele Menschen gibt die eine Abneigung gegen diese Menschen haben. Ebenso wie politische Parteien. Schwule sollten die gleichen Rechte haben wie Hetero's. Es macht absolut keinen Unterschied ob ein Mann eine Frau oder eben einen Mann liebt. Für viele stößt das auf Verständnislosigkeit. Doch diese Menschen sollten es mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Angenommen es sei Normal dass ein Mann und ein Mann sich lieben ebenso wie bei Frauen. Es sei jedoch nicht natürlich das sich ein mann und eine Frau lieben können. Man wird verachtet, diskriminiert... Vielleicht hilft das jenen Homophoben sich mal in unsere Lage zu versetzten.

Außerdem ist es beachtlich wie viele gemobbt, verachtet werden die Homosexuell sind. Was machen wir denn? Haben Homosexuelle Menschen kein Recht auf ein glückliches Leben? Sollen sie sich eine Frau suchen und unglücklich ihr Leben leben während das nicht ihr Wunsch ist?

Ich kann es vielen nur ans Herz legen zu sein wer ihr seid!

ihr seid immer noch der selbe Mensch wie vorher und auch wenn Menschen dumm gucken oder einen beleidigen oder verachten. Steh drüber, denn man sollte zu sich selber stehen und nicht zu dem Gesellschaftlichen Ideal.

Menschen die das nicht anerkennen sollten erstmal abwarten wenn ihr eigenes Kind homosexuell ist. Ob sie es einfach abstoßen können.

Es geht um Akzeptanz und Respekt für Menschen die zu sich selber stehen können.

Also wenn Du schwulen Sex ausprobieren möchtest, ich stelle mich gerne zur Verfügung. :o)

0

Nein, das ist eine Spielart der Menschen, die wir gewaehlt haben um uns besser zu erkennen.

Das was wir wirklich sind, hat kein Geschlecht, in Wirklichkeit sind wir geschlechterlos und koerperlos, haben uns zwischendurch, bei unserem Weg durch die Unendlichkeit entschieden, beim Menschsein-Spiel mitzuspielen und nun wollen wir alle Facetten erleben, die da moeglich sind.

Vielleicht erkennen wir letztlich dadurch, das Liebe nichts mit Koerpern zu tun hat, aber solange wir noch an dieses Menschendinges glauben, muss sowas natuerlich existieren, weil es grosse Gefuehle ausloest und genau das ist, was wir wollen, das grosse Drama erleben. Krieg, Hass, Liebe und Angst.

Die ganze Palette. Gott, die Absolutheit, laesst alles zu, dass seine Kleinen ein bisschen spielen koennen, es ist ja eh nur eine Illusion, ein Spiel, also alles Paletti!

Was loest schul sein aus? Vielleicht Schuldgefuehle oder Hassgefuehle sich selbst gegenueber, dann ist es vielleicht nicht der richtige Weg.

Loest schwul sein tolle Liebensgefuehle und Gluecksseligkeit aus, dann solltest du den Weg weitergehen.

Anyway, ist nicht so wichtig, wichtig ist nur, wie du darueber fuehlst, nicht was deine Gedanken dir einfluestern. Viel Erfolg!

eine Strafe Gottes? Müsste dann nicht Voraussetzung sein, dass sich derjenige gestraft fühlt?

Also ich habe nicht das Gefühl, zumindest bei den Homosexuellen in meinem Freundeskreis, dass sie ihre Gefühle als Strafe ansehen. ist ja nicht so, als würde ihnen ein Bein oder ein Arm fehlen & dadurch das Leben schwer gemacht werden.

... und Gott sprach: "Du darfst jetzt nur noch Pizza essen und andere Gerichte die dir gefallen!"

Ich bestätige das gerne. :o) Ich fühle mich auch nicht, als müsste ich nun als Strafe schwul sein. Ich bin gerne schwul und stehe dazu. Aber die passenden Typen sind immer noch total bescheiden zu finden! :-D

0

Da es alle möglichen Götter gibt, müssten sie sich doch abgesprochen haben.

Würde Anhänger verschiedener Religionen miteinander vereinen :D

0

Das ist aber soo ein Schwachsinn!

Weißt warum?  Es gibt auch schwule Tiere.... die werden auch von Gott bestraft, oder wie?

Hallo! Wenn es einen Gott gibt dann wird er eher diejenigen strafen die Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung verurteilen. 

Übrigens gibt es da mehr Farben als schwarz und weiß.  Wenn die Sexualität eine Skala ist und hetero ist 0, bi 50 und lesbisch / schwul 100 so sind da alle Werte möglich.  Vielleicht ist auch niemand genau 0 oder 100. Zudem kann der Wert im Leben auch noch pendeln.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Wenn Gott wirklich existent wäre, sollte er wohl eher menschen strafen, die so denken.

"sollte" :D .. auf dich hören? wohlmöglich? ... wenn sonst nix is -.-

0

Auf mich hören? Wat?

0

Ein Strafe ist der Glauben, der dieser Frage entspringt.

Es ist keine Strafe ein Schwarzer, Chinese oder Europäer zu sein. Es ist keine Strafe ein Hase, Hund oder Elefant zu sein. Ebenso ist es keine Strafe schwul, hetero oder was ganz anderes zu sein.

Es ist eben nur anders. Alles andere, als dieser Gedanke widerspricht auch dem Grundsatz der Nächstenliebe.

Schlimm ist nur, was Menschen aufgrund Ihrer Angst vor dem Unbekannten für Gedanken oder Regeln aufstellen.

Warum soll es eine Strafe Gottes sein, wenn man schwul ist ? Wenn du das denkst, dann hälst du Schwule für bestrafte Menschen. Aber was haben sie denn verbrochen?

Das ist doch wirklich Unsinn. Wenn du an Gott glaubst, dann weißt du doch, Gott liebt alle Menschen.

nein das hat mit gott nichts zu tun

Wenn du selbst schwul bist und dir einbildest es sei eine Strafe, sei unglücklich damit. Für alle anderen Menschen auf der Erde gilt, es ist was schönes und gutes schwul zu sein und nichts negatives.

Nein! Quatsch!

Homosexualität ist eine von vielen Varianten sexueller Orientierung.

wie auch pedophillie, necrophilie, serienkiller die nur eine erregung spüren wenn sie leute sehen, die sich quälen, etc

0
@ohfux

Du hast fundamentale Religionsanhänger vergessen, die nur eine Erregung spühren, wenn sie Leute schlecht machen können.

1
@ohfux

@ohfux...welcher "Mensch" hat dir denn sowas erzählt ...? in welchem Verein bist du denn geimpft worden ?...Serienkiller (u.a.) mit Homosexuelle zu vergleichen ...; wer weiß, wer dich laufen lassen hat; der begann den Fehler seines Lebens...geh zu Pater Nosta !, der fährt dich dahin, wo du hingehörst...

0
@ohfux

Heterosexuelle verspüren keine Erregung? Dann wären sie ziemlich arm dran und sexuell desorientiert :D

1

Wenn es eine Strafe wäre, dann würde es allen schwulen doch abgrundtief schlecht gehen oder?

Nein etwas völlig natürliches. Gibt es ja bei so ziemlich jeder Art in der Tierwelt.

Wer nicht existiert kann nicht bestrafen 

Nö, da es keinen Gott gibt kann es also auch keine Strafe Gottes sein.

Ich möchte nicht bestätigen oder widerlegen, dass es Gott gibt. Viele Menschen glauben an ihn (ein höheres Wesen). Aber aus der Sicht eines Atheisten... Wenn es einen Gott gibt, ist es ihm ziemlich egal, was hier unten abgeht. Ansonsten hätte er schon längst mal wieder reingeschlagen! Und das definitiv nicht wegen Homosexualität, sondern eher wegen der Machtgeilheit der staatsführenden Politiker auf diesem Erdenrund.

1

Ja, also schau, dass du gutes Karma sammelst und nicht als Homosexueller wiedergeboren wirst ;)

Was möchtest Du wissen?