Ist schweres Wasser (Deuteriumoxid) giftig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, D₂O ist giftig bis zum Tod. Aber nur in absurd riesigen Mengen. Die Gift­wirkung beruht darauf, daß der Körper H-Atome durch D ersetzt. Wenn so un­gefähr ein bis zwei Drittel Deiner H-Atome deuteriert sind, bis Du in ernsten Problemen. Dazu müßtest Du aber viele Liter D₂O zu Dir nehmen und gleich­zeitig kaum normales H₂O mit der Nahrung aufnehmen.

Man sagt zwar allgemein, daß Isotope sich chemisch gleich verhalten, aber das stimmt nur näherungs­weise; deuterierte Subsanzen  haben oft ver­lang­samte Reaktions­geschwindig­keiten. Das ist in vielen Stellen im Körper kein Thema, aber bei der Zellteilung spielt das Timing offenbar eine Rolle, und daher klemmt es in einem hochdeuterierten Organismus.

Laut Wikipedia  stört D₂O den Tag–Nach-Rhythmus des Oranismus und die einzige bekannte Chemikalie, die das tut. Warum scheint keiner zu wissen.

Also ist der Grund dafür, das Deuterium durch das Neutron schwerer ist ?

0

vielleicht nett zu wissen: Wenn der Deuteriumkern direkt an einer Reaktion beteiligt ist, ist die reaktion im Vergleich zum Proton etwa 5-6mal langsamer... Also nicht unerheblich...
Nennt sich dann "primärer kinetischer Isotopeneffekt" und wird gerne zur Aufklärung von Reaktionsmechanismen verwendet ;)

1

Ja es wirkt auf manche Organismen leicht giftig bei Mäusen und bei Menschen zum Beispiel unterdrückt es die Zellteilung was zum Beispiel Dem Magen nicht gut tut da hat er eine schnelle Zellteilung benötigt

Überschweres Wasser ist radioaktiv

Ist alles bei Wikipedia nachzulesen ;)
Lg

Schweres Wasser ist giftig aber nicht so das du davon stirbst. Du kannst gar nicht genug trinken um dich damit zu vergiften. Und wenn doch dann wäre auch normales Wasser in diesen Mengen giftig da es den Wasserhaushalt deines Körpers durcheinander bringt.

Was möchtest Du wissen?