Ist Schwefel ungesund?

3 Antworten

Schwefel, oral aufgenommen, gilt als ungiftig. Er wird im Körper schlecht resorbiert und erzeugt höchstens Durchfall. Homöopathen schwören auf die antiseptische Wirkung von Schwefel, insbesondere bei der äußeren Anwendung. Stäube können die Augen und Atmungsorgane reizen.

Schwefel, oral aufgenommen, gilt als ungiftig. Er wird im Körper schlecht resorbiert und erzeugt höchstens Durchfall. Stäube können die Augen und Atmungsorgane reizen.

@ All

Nunmal ein Machtwort an meine Vorredner(innen),

Schwefel ist in der reinen Form UNGIFTIG für den menschlichen Organissmuss. Er wird im Darm nicht resorbiert und somit unverdaut ausgeschieden. Bindet man allerdings eine Sulfonlösung an, wirkt er hochgiftig.

Die einzigen Giftstoffe des Schwefels sind dessen Nebenprodukte wie Schwefelwasserstoff, Schwefelamoniumnitrat, Schwefelamoniumsulfat.

Schwefel habe ich, um es selbst einmal aus zu probieren, eingenommen. Nichts passiert, es wird in der Form ausgeschieden, in der man es eingenommen hat.

Fragen?

Ps.: Ich hab in Chemie damals vor 20 Jahren gut aufgepasst, denn sonst würd ich heut höchst wahrscheinlich nicht mehr leben. ;-)

Was möchtest Du wissen?