Ist schwarzverkauf von einer autowerkstatt erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo .

Hast Du den Wagen Privat gekauft ?

Zunächst einmal ist feststellbar, dass viele Händler sich vor Gewährleistung drücken indem sie solche Fahrzeuge als "Kundenfahrzeug" anbieten.

Also es wird im Kundenauftrag verkauft und der Händler vermittelt nur.

In solchen Fällen wird es schwierig den Händler nach zu weisen das dem nicht so ist.

Dann gibt es noch einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie.

Ein Händler unterliegt der Gewährleistungspflicht bei gewerblichen Verkauf. Denn als Händler setzt man vorraus das dieser seine Ware prüft und mehr Ahnung bzw. besser qualifiziert ist als der Verbraucher. 

In diesem speziellen Fall sollte eine Werkstatt das besser prüfen als ein Laihe und Schäden am Fahrzeug erkennen.

Wenn Du den Wagen "privat" gekauft hast, kannst Du nur dann zurück treten vom Kaufvertrag, wenn Du dem Verkäufer arglistige Täuschung nachweisen kannst. In dem Fall müsste der Verkäufer vom Schaden gewusst haben und es dir verschwiegen haben. Gerade als Werkstatt sollte der Schaden bekannt gewesen sein.

Oder bist Du noch damit gefahren bis der Schaden eingetreten ist ? Hast Du eine Probefahrt gemacht ?

Bitte verstehe das nicht falsch, aber ohne Quittung oder sonstigen Nachweis das Du das Auto gekauft hast, sehe ich in deinem Fall die 1500 € als teures Lehrgeld.

ImperialBeat 07.06.2017, 12:30

es ist mir aufgefallen nachdem ich eine woche mit dem auto gefahren hab zudem bin ich auch noch fahranfänger

0

um das mal klarzustellen:  Es gibt keinen Schwarzverkauf .

Entweder der Händler  verkauft was aus seinen eigenen Beständen die er im Namen seiner firma angekauft hat dann ist ein Kaufvertrag mit der gesetzlichen Gewährleistung erforderlich.

Oder er verkauft im Kundenauftrag was hier wohl der Fall zu sein scheint. Dann taucht das auch nicht als Geschäftsvorgang, bei ehrlichen Menschen bestenfalls in den Büchern als Verkaufsprovision auf.

 So schwierig ist das nicht dem Händler nachzuweisen das er aus eigenen Beständen ohne schriftlichen Vertrag  verkauft hat..  Ist der Vorbesitzer des Fahrzeuges ev  im Besitz eines Vertrages für ein beim Händler gekauftes Fahrzeug in dem das Alt- Fahrzeug das Du gekauft hast als Inzahlungsnahme drinnsteht dann sieht das anderst aus.

Du solltest also den Vorbesitzer kontaktieren und nachfragen den soweit denken die meisten Händler  nicht.

Dieser Nachweis des Vorbesitzeres und eine Werkstattaussage das dieses Getriebe  aller wahrscheinlichkeit nach bereits vorgeschädigt war  sollten ausreichen dem Händler etwas Motivation zu verleihen.. 

Hängt also vorn deinem Persönlichen Einsatz ab.  Joachim


Auf die Gefahr, dass ich nerve....

Es liegt daran, dass man geschäftliche Grundlagen missachtet hat:

KEINE MONETÄREN MITTEL OHNE BELEG

In dem Augenblick, in dem Du Geld gibst, MUSST Du nach einem Beleg, Kassenbon, Quittung, Rechnung fragen.

Ein Kaufvertrag ist nicht notwendig.

Wie lange ist der Kauf her?

Hattest Du eine Probefahrt gemacht?

Hatte jemand mit technischen Verständnis aus Deinem Bekanntenkreis das Fahrzeug VOR dem Kauf begutachtet?

Kauf ohne Gewährleistung ist eine klare Aussage.

Der Händler sollte den Polo zurücknehmen, denn das Finanzamt wäre mit Sicherheit die beste Drohung...

Nur mal ganz nebenbei:

Der Kauf so eines alten Autos ist bei einem Händler praktisch unmöglich. Weil der Händler ja die gesetzliche Gewährleistung / Garantie geben MUSS. Deswegen verkaufen Händler schwarz oder tricksen anderweitig.

Man sollte sich lieber im privaten Bereich umschauen, wenn man solche Autos haben möchte. Da spart man meist so einiges. (Hat aber dann natürlich keine Garantie)

Paejexa 07.06.2017, 13:57

Händler müssen nur ein Jahr Gewährleistung geben, Garantie ist purer Luxus-Kundenservice. Und bei der Gewährleistung gilt nach 6 Monaten das Prinzip der Beweislastumkehr. Das bedeutet, dass der Käufer dem Verkäufer beweisen muss, dass die Ware schon vor dem Kauf beschädigt war. Gewährleistung bringt einem Kunden also nur innerhalb der ersten 6 Monate etwas.

0

ein kaufvertrag wurde auch nicht abgeschlossen

Ein Kaufvertrag kann auch mündlich geschlossen werden. Da muss keiner mit dem Füller auf Papier unterschreiben.

Paejexa 07.06.2017, 13:58

Ist allerdings auch deutlich schwerer nachzuweisen. Wenn der Händler behauptet, das Auto wäre nicht von ihm, dann wird der Fragesteller auf seinen 1500€ sitzenbleiben

0

Schwarzer Humor " oder was ?

Was glaubst Du , was "Schwarzverkauf" bedeutet ? Dass dort nur schwarze Autos verkauft werden ?

Warum schwarz verkauft? Weißt du, dass er den Betrag nicht verbucht hat?

Ein Kaufvertrag kann auch mündlich geschlossen werden.

Hast Du wenigstens eine Quittung?

Wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter! Du hast es doch gekauft......!


Du! Wer sonst?

Was willst du?

Darf er natürlich nicht

FGO65 07.06.2017, 11:01

Was darf er nicht?

1
Andreaslpz 07.06.2017, 11:04
@FGO65

Als Gewerblicher ohne Garantie und Kaufvertrag, also "schwarz" verkaufen

0
Fraganti 07.06.2017, 11:22
@Andreaslpz

Eine Garantie ist immer eine freiwillige Leistung. Ihr Umfang, Dauer, Einschränkungen und Bedingungen sind im Garantievertrag zu nennen. Gibt es keine vertragliche Nennung der Garantie, gibt es keine Garantie. 

Darüber hinaus gibt es keine gesetzliche Verpflichtung Verträge schriftlich festzuhalten. 


1

Was möchtest Du wissen?