Ist schon unverschämt oder bin ich empfindlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit Empfindlichkeit hat das definitiv nichts zu tun, Du hast völlig recht. Da hat Dein Bekannter die gute Kinderstube wohl zu Hause gelassen.

Für mich persönlich wäre es das dann auch mit der "Freundschaft". Nichts desto trotz tut es manchmal gut, seinem Ärger Luft zu machen, auch wenn Dir das die Zeit nicht zurückholt. Aber ich finde schon, dass man so einen Menschen schon mal mit der Nase drauf stoßen sollte, aber das musst Du für Dich entscheiden.

Die Frage stellt sich ja, wenn er irgendwann nochmal auf Dich zukommt. Du wirst das Erlebte immer im HInterkopf behalten und so ist es vielleicht nicht schlecht, wenn man seine Enttäuschung einfach mal anspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Tickets geschenkt bekommen. Und dann irgend jemanden auf die Schnelle gesucht, der Dich begleitet. Und genau das hast Du bekommen. Einen Begleiter! Mehr nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Undank ist nun einmal leider der Welten Lohn. Ich wäre auch enttäuscht gewesen. Vielleicht hilft aber doch Ehrlichkeit genüber Deinem Freund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oha!

Da hast Du das Ticket ja wirklich an den letzten Lappen verschleudert.

Sorry, wenn ich so direkt bin - ich will Dir die Stimmung nach der Erfahrung nicht noch mehr vermiesen!

Tja, für manche sind Anstand, Niveau und Dankbarkeit Fremdwörter, mit denen sie praktisch nichts anfangen können...

Dieses Verhalten ist mehr als dreist.

Ok. Er könnt ja sagen: "Hättest mir die Karte ja nicht schenken müssen" Dennoch bin ich der Meinung, dass man sich NICHT so aufführen darf oder kann.

Ich würde ihm zum Dank und Schluss eine wirklich sehr nette Mitteilung zukommen lassen und hinter diese "Freundschaft" einen Haken machen.

Ärger Dich nicht. Ist ja nicht Deine Schuld, wer der Typ so daneben ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?