Ist schon mal ein Vegetarier zum Fleischfresser konvertiert?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Generell ist es meiner Meinung nach Quatsch Vegetarier zu werden, nur weil man die Tiere schützen möchte. Die Tiere werden trotzdem geschlachtet und es gibt noch andere Menschen die sie essen werden. Bei Veganern oder Frutariern ist das noch viel schlimmer. Dass die Äpfel nicht von Bäumen essen, weil sie Angst haben, dass sie dem Baum wehtun würden, kann ich einfach nicht verstehen! Und dass es so etwas gibt:D. Irgendwie kann ich die Lebensweise nicht verstehen. Bin jetzt auch nicht gerade der "FLEISCHFRESSER" schlechthin, wie du sie beschreibst, aber trotzdem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondiendh
22.06.2011, 15:27

Du glaubst Fleisch wird produziert obwohl es keiner isst? Schonmal was von Angebot und Nachfrage gehört?!

0
Kommentar von rocketass
22.06.2011, 15:55

Fleischfresser habe ich absichtlich geschrieben, da dies ja wohl die Bezeichnung für uns Nichtvegetarier ist, genau wie den Begriff konvertiert, da Vegetarismus ja teilweise in Fanatismus ausartet und sektenartige Züge annimmt. Somit ja schon fast ein Glaubenskrieg ;-)

0
Kommentar von Paschulke82
22.06.2011, 17:00

Deiner Denkweise nach kann mal als Verbraucher auch beruhigt zu Produkten aus Kinderarbeit greifen. Oder zu Produkten, die in sklavenähnlichen, ausbeuterischen Bedingungen produziert wurden. Oder Nahrungsmittel aus Ländern, in denen großer Hunger herrscht. : Man findet sowas zwar moralisch nicht gut, aber sonst kauft es halt ein anderer. Egal wieviel Blut an den Konsumgütern klebt.

Mal ehrlich: 1. handelt man nach seinem Gewissen. 2. Gibt es sowas wie Angebot und Nachfrage: wird viel Fleisch nachgefragt, wird auch viel produziert. Werden Alternativen zu Fleisch nachgefragt, werden auch Alternativen produziert.

Jeder Deutsche isst im Schnitt 150 Tiere pro Jahr. Der Anteil der Vegetarier in Deutschland beträgt ca 1300000-9000000 Menschen (Je nach Quelle) Rechne dir mal aus wieviele Tiere mehr produziert werden müssten, wenn alle Vegetarier wieder Fleich essen würden ;)

0
Kommentar von hopefaith
22.06.2011, 20:22

Mal was anderes - was hat deine Antwort bitte mit der Frage zu tun? Und wir Vegetarier bzw. Veganer wären militant, wir wollen nicht jedem ungefragt seine Meinung aufdrücken!

0

schlimmer? Sag mir mal was daran schlimm ist für sich und die Umwelt was Gutes zu tun? Übrigens hat grade vor ein paar Tagen jemand eine ähnliche Frage gestellt, der/die wollte nach 6 Monaten wieder Fleisch essen.

Für einen "richtigen" Vegetarier ist es meistens nicht schön Fleisch zu essen weil sie Ekel entwickelt hat. Warum sollte man das also tun? Und falls man es doch tut, dann wohl weil es einem doch schmeckt. Die letzte Frage ist also ziemlich sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe einen Bekannten, der nach jahrelanger vegetarischer Lebensweise nun wieder Fleisch ist. Das ist aber der einzige, den ich kenne. Alle anderen Vegetarier/innen, die ich kenne, können sich eine Rückkehr zum Fleisch nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Menschen die nur wegen des Geschmackes oder weil es angeblich soo gesund ist Fleisch essen sind ignorante, unsensible Egoisten die sich nicht mal die Mühe machen über all das nachzudenken. Ich bin erst 13 und seit einem Jahr kompletter Vegetarier, nicht mal Fisch oder Meeresfrüchte und es geht mir besser als je zuvor. Wären alle Menschen Veganer wäre die Erde sogut wie gerettet. Jedes Wesen mit einem Zentral-Nervensystem soll verschont werden. Frieden für alle Lebewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach ja, noch etwas. Alle Menschen die für den Geschmack nachgeben sind verachtenswert schwach. Ich war bevor ich Vegetarier wurde ein verdammtes halbes Jahr im Krankenhaus wegen einer Nervenverklemmung im Rücken der ich unerträglichen Qualen ausgesetzt war, sobald ich mich auch nur wenig bewegt habe. Nachdem man Qualen erlitten hat, gemischt mit psychischem Stress kann man sich schon mal mit Masttieren identifizieren. Eingesperrt, Misshandelt, Ignoriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich 21 war ging es mir nicht so prima, nicht nur körperlich. Hatte dann auch Eisenmangel und hatte mich vegetarisch ernährt. Da ich nicht auf die Idee kam oder mich in der Lage fühlte mich gesund vegetarisch zu ernähren, habe ich einige Zeit lang wieder Fleisch gegessen. Schön war das nicht direkt, irgendwann erinnerte ich mich an meine Prinzipien zurück und hatte ein furchtbar schlechtes Gewissen. Um das wieder gut zu machen, bin ich ohne Umschweife dann gleich Veganer geworden. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft ist ja doch nur eine pubertäre Phase. Bei meiner Nichte war es nach gut 2 Jahren der Cheeseburger. Sie sagte, dass er göttlich war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondiendh
22.06.2011, 15:31

Ich glaube nicht dass 6 Mio. Menschen in D grade ihre "pubertäre Vegetarierphase" haben...

0
Kommentar von Annemaus85
24.06.2011, 17:21

Für Kinder oder Jugendliche ist das etwas anderes, sie informieren sich selten genug darüber, sondern werden einfach Vegetarier, weil ihnen die Tiere "irgendwie leid tun". Sie haben aber noch nie den Alltag aus der Massentierhaltung angesehen, weshalb es ihnen nach einer kurzen vegetarischen Phase ziemlich einfach fällt in alte Gewohnheiten zurückzukehren. Erwachsene Vegetarier werden selten so einfach von ihrem Weg abgebracht, da sie eben genau das getan haben, sich ausreichend informiert und entschieden, dass sie das nicht unterstützen wollen.

0

Was soll daran "schlimm" sein, Vegetarier zu werden und damit das Leben anderer Wesen zu schützen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich werden nie mehr Leichen fressen und mit konvertieren hat dies recht wenig zu tun, du scheinst das nicht zu kapieren mit den ethischen Beweggründen der Veganer ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rocketass
23.06.2011, 07:22

Womit du wieder bewiesen hast, wie intolerant Veganer/Vegetarier sind. Eure Lebensweise ist die einzig richtige, wir sind Zombies (fast 6 Millarden), ihr seit die Gutmenschen.

Und da erwartet ihr Verständnis ? Ist doch klar, das man euch nicht für voll nimmt. Ihr solltet einsehen, daß die Mehrheit der Weltbevölkerung Fleisch mag.

0

Was möchtest Du wissen?