Ist schnell fahren für ein Auto gut?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich sag das jedem gerne wieder. So lange der Ölwechselintervall nicht überzogen wurde (sowohl von den Kilometern, als auch vom Datum), der Ölstand im grünen Bereich und der Motor betriebswarm ist, kann er dadurch weder mehr verschleißen, noch Schaden nehmen.

Beim Getriebe gilt das selbe. Betriebswarm, passender Ölstand (also keine Undichtigkeiten) und kein verschlissenes Getriebeöl (ja auch getriebeöl unterliegt einem Verschleis und muss irgendwann gewechselt werden). Besonders beim Automatikgetriebe, da sich der Verschleis der Kupplungen und Bremsbeälge im Getriebe ansammeln.

Aus dem Grund gehen Automatikgetriebe am öftesten kaputt. Dementsprechend sollte beim Automatikgetriebe alle 150.000Km und beim Schaltgetriebe einmalig nach 100.000KM das Getriebeöl gewechselt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das Fahren mit Höchstgeschwindigkeit ist weder für den Motor, noch für die Umwelt, noch für den Verbrauch gut. Was einem Motor gut tut: Regelmäßig komplett durchwärmen, also Langstrecken. Dann verdampfen die Kondensate (Sprit und Wasser) aus dem Motoröl. Geeignet sind hierfür mittlere Lasten und Drehzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gilt für Autos,die nur Kurzstrecke und fast nur in der Stadt fahren.Bei denen setzt sich mit der Zeit,Dreck und andere Ablagerungen,an und in enigen Teilen des Motors fest.Bei solchen Fahrzeugen,ist es sinnvoll,sie hin und wieder mal freizublasen.Durch die höhere Drehzahl,wird der Motor heißer,der Abgasstrom erhöht sich,und die Ablagerungen,lösen sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bewege meine fahrbaren Untersätze immer bis zu 75% ihres Drehzahlbandes. Das sollte reichen. Wenn du immer untertourig fährst, wird auch die Leistung darunter leiden. Manchmal das Fahrzeug ausfahren (dort, wo es erlaubt ist) ist schon gut und macht auch noch Spaß. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man oft auf hohen Drezahlen fährt kann die Kopfdichtung kaputt gehen und die Reparatur ist Sauteuer ... Ich fahre immer angenehme 120 oder 130 das reicht mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ams26
06.03.2016, 00:43

Hier geht es icht ums Rasen,oder darum,möglichst schell oder mit möglichst hohen Drehzahlen zufahren,sondern nur darum,Schäden und Verunreinigungen des Motors,vorzubeugen.Bei dauerhaft zu geringen Drehzahlen,lagern sich Rückstände ab.Dem kann man mit regelmäßigen Autobahnfahrten,entgegenwirken.Die Drehzahlen,sollten dabei,nicht zu hoch,aber auch nicht zu niedrig sein.

0

Höchtgeschwindigkeit musst Du nicht hinlegen.

1x Flensburg -> Oberammergau und zurück mit guter Reisegeschwindigkeit reicht. Das pustet den Motor richtig durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, so daß ein oder andere mal sollte man sein Auto schon frei pusten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 mal im Monat desto schnell. Wie kommt man auf so eine Frage ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ams26
06.03.2016, 00:06

Auf diese Frage kommt man,weil sie einen wahren Kern hat.Das gilt aber nicht Jeden,es hängt da von ab,wie man sein Fahrzeug im Alltag bewegt.Hier ist aber auch nicht die Geschwindigkeit ausschlaggebent,sondern eine etwas höhere Drehzahl über einen gewissen Zeitraum hinweg.

0

also mein Auto wird jetzt 9 Jahre alt

ich bin noch nie schneller als 80 % des Limits gefahren

du siehst das Auto läuft immer noch ....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ams26
05.03.2016, 23:38

Wo sieht man das,und nur 80?Ziehmlich traurig für dein Auto!

0

Was möchtest Du wissen?