Ist Schnaps für die Gesundheit schädlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Selbstverständlich kann man davon abhängig werden, wenn es zu einem Ritual wird, jeden Tag ein Glas (was auch immer für Alkohol) zu trinken.

Alkohol ist ein Zellgift.

Du kannst Pflanzen in Wasser, Tee, Kaffee, sogar Cola anpflanzen, bzw. sie damit gießen, die Pflanze wird bedingt weiterwachsen. Aber gieße sie ausschließlich mit Alkohol, wird sie definitiv sterben.

Auf Dauer belastet es deine Leber, die sich verändern wird. Lebern von Menschen die regelmäßig Alkohol trinken, sind ekelhaft, vergrößern sich, verfetten und am Ende schrumpfen sie.

Das willst du nicht

Am Ende bekommt ein langjähriger Alkoholiker mit Leberschäden Krampfadern in der Speiseröhre. Die können platzen, und dann stirbst du innerhalb von wenigen Minuten. In unserer Stadt war so ein Fall. Die Wohnung wurde zwangsweise geöffnet, und da lag der Mann in einer riesigen Blutlache aus seiner geplatzten Krampfader. War ein Alkoholiker.

Oder denk an Harald Juhnke - ein genialer Künstler, bis er sein Hirn so kaputt gesoffen hat, daß er an seiner Demenz zugrunde ging

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und genau da fängt die Sucht an, den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben, der Schuss geht in den Ofen! regelmäßiger Konsum, also jeden Tag, auch wenns nur wenig ist ist eine klare Tendenz zum Suchteinstieg! Alkohol ist nie gesundheitlich förderlich,mal ein Bier am Wochenende schadet jetzt nicht wirklich aber so wie dus schilderst halte ich das für absolut bedenklich. gerade die Tatsache Probleme damit lösen zu wollen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol kann in geringen Mengen gesund sein, z.B. Wein.

Aber bei hochprozentigen Sachen wie Schnaps, sollte man aufpassen.

Konzentrierter Alkohol nur ein Gläschen mal. Aber nicht zu oft. Gefahr besteht sich an Alk zu gewöhnen und man vergisst, das Dosen in hoher Menge krank machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorsicht - die Abhängigkeit von Alkohol vom Genuss über die Gewöhnung bis zur Sucht ist schleichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol konserviert . ;o)

Natürlich ist hochprozentiger Alkohol schlecht. Schlecht für die Leber schlecht fürs Gehirn - wer was anderes behauptet, hat den Schuss nicht gehört . 

Auf Dauer wird man von dem Zeug abhängig und geht im Suff unter .

Wer Sorgen hat hat auch Likör...(frei nach Wilhelm Busch) aber gesund ist er dennoch nicht.

Alkohol entspannt befreit - nur ist es schwer die Grenzen einzuschätzen .

Stimmung kann man besser mit Johanniskraut behandeln .

Ich denke sogar, das da Hanf die bessere Lösung wäre - rate jedoch auch davon ab, da er eine Einstiegsdroge sein kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?