Ist schlimm wenn man seine Freizeit mit Serien und Animes Verbringt.?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das dürfte vollkommen normal sein und ist auch weit verbreitet. Manchmal hat man eben eher das Bedürfnis nach dieser "anderen Welt", in der es oft besser und spannender wirkt als das, was wir kennen. Diese Phase hatte ich mit 15 auch und ich lebe trotzdem noch - in einem sehr sozialen Leben, wohlgemerkt. 

Du könntest - so mache ich das heutzutage immer gerne - beim gucken Sport machen. So machst du wenigstens auch noch etwas für deinen Körper und im Endeffekt für deine Seele, da Sport immer gut tut.

Es ist jetzt nicht so schlimm,dass du zum Arzt musst oder in die Psychiatrie oder so.Aber er ist schlimm für sein Leben.Weißt du..ich liebe Seien/Animes/Filme/Bollywood Filme und vieles mehr und gucke dir auch fast jeden Tag,aber ich gehe raus.Ich gehe immer bis 20/21 Uhr mit meinen Freundinnen raus und wir chillen bisschen draußen oder unternehmen was und wenn ich nach Hause komme,dann leg ich mich auf mein Bett und gucke dir Serien weiter.Aber wenn du nur die ganze Zeit Zuhause bist und kein Bock auf gar nix hast und nur Serien gucken willst,ist es schlecht für dein Körper.Du Körper braucht Bewegung und sein Gehirn muss sich auch so zusagen ne Pause gönnen.Was ist denn daran so schlimm raus zu gehen.Geh raus mit Freuden und unternehme was schönes.Und dann kannst du immer dir 2-3 oder ein bisschen ein Paar Folgen mehr von einer Serie dir reinziehen.Aber du musst raus und brauchst Bewegung.Das führt zu Übergewichtigkeit und Faulheit.Du hast dann kein Bock auf nichts mehr!Natürlich stimmt es,dass Serien Zeitverschwendung ist.Aber was ist denn daran so schlimm wenn man sich 2-e Folgen am Tag rein zieht.Hauptsache Soll man nicht nur Serien gucken,sondern sich auch bewegen.

Wenn das dein ausschließliches Interesse ist, würde Ich jedenfalls mal an deiner Stelle darüber reflektieren, ob du deine Freizeit nicht durch weitere Aspekte erweitern möchtest. Wohlgemerkt: Ich schaue auch leidenschaftlich gerne Filme, Serien und auch insbesondere japanische Zeichentrickproduktionen. Aber ich reduziere meine Persönlichkeit nicht auf meinen Medienkonsum. Ich spiele beispielsweise noch Theater, gehe am Wochenende abends mit Bekannten raus und spiele gerne Minigolf. Bei letztgenannten Tätigkeiten mache ich aber meinen Medienkonsum bei den Leuten aber nicht zum Thema. Dass Du die Frage hier stellst, ist für mich der Beginn dessen, dass Du Dich in Deiner mangelnden Vielfalt auf gesunde Weise zu hinterfragen beginnst. Entdecke die Welt um Dich herum und lasse das was du zu Hause machst auch ruhig zu Hause, wenn du dort nicht bist. Es wird dir gut tun.

Kannst du nicht draußen Pokemon Go spielen. ^^

Ne ist nicht schlimm me too.

Bin auch so gibt schlimmeres 

Was möchtest Du wissen?