ist schlau sein gleich ein hoher IQ?

8 Antworten

Hi,halbvoll. IQ ist ein reiner Meßwert, der aufgrund standartiserter Fragen aller möglicher Wissensgebiete ermittel wird und nicht wirklich Aussagekraft hat. In einem bekam ich 93 Punkte also grade nahe Debilität, wie die MA damals meinte, und beim anderen landete ich auf 124 Punkten. Ich stellte für mich fest: wenn dir das entsprechende Wissen nicht in dem Moment beim Ausfüllen der Bögen ein kommt, hat man es verpfiffen, obwohl man es hast, lG.

Schlau im Sinne von viel Wissen anhäufen geht natürlich auch ohne außerordentlich hohen IQ. Wobei eine gewisse Intelligenz auch dabei ganz nützlich ist...

Schlau bedeutet nicht viel wissen, schlau bedeutet, dahinter steigen, verstehen, "daraus schlau werden".

Und das ist direkt im Zusammenhang mit dem IQ.

Das ist völlig unabhängig davon, wieviel Wissen man in seinen Kopf speichert, sondern es kommt dabei auf die Anwendung dessen an, neue Sachverhalte schnell und klar zu durchschauen und richtig reagieren z.B.

Und genau das ist der IQ - darum nein, niedriger IQ, nicht schlau. Hoher IQ - schlau. Wenn Du so willst ist der IQ die Maßeinheit für die Schlauheit - aber nochmals - nicht für die Menge angehäuften Wissens.

Was möchtest Du wissen?